Bundesliga

ManUnited-Talent Hansen-Aaröen: Werder greift "größeren Begehrlichkeiten" vor

U-21-Nationalspieler für das offensive Mittelfeld

ManUnited-Talent Hansen-Aaröen: Werder greift "größeren Begehrlichkeiten" vor

Neu bei Werder: Isak Hansen-Aaröen.

Neu bei Werder: Isak Hansen-Aaröen. IMAGO/Crystal Pix

Am Mittwoch bereits hatte Clemens Fritz im Zuge der bekanntgegebenen Verpflichtung von Skelly Alvero von der Maßgabe gesprochen, "unseren Kader ein wenig breiter aufzustellen", am Donnerstag nun legte der SV Werder Bremen noch einmal auf dem Transfermarkt nach. Am letzten Tag der Wechselperiode verpflichtete der Bundesligist den 19-jährigen Isak Hansen-Aaröen aus der U 21 von Manchester United. Werders Leiter Profifußball sagte über den Norweger: "Im Sommer wäre sein Vertrag in England ausgelaufen und er hätte noch größere Begehrlichkeiten geweckt. Umso schöner, dass wir den Wechsel jetzt schon realisieren konnten"

Podcast
Podcast
Wie macht Leverkusen das eigentlich?
15:39 Minuten
alle Folgen

Der dritte Winterneuzugang erhöht somit weiter die Alternativen für Cheftrainer Ole Werner, nachdem zuvor lediglich Nicolai Rapp den Verein verlassen hatte. Hansen-Aaröen ist ein offensiver Mittelfeldspieler, der laut Werner "technisch gut ausgebildet ist. Isak hat eine hohe Ballsicherheit und ein gutes Spielverständnis. Er bringt viel mit, wir sehen aber auch noch viele Entwicklungsmöglichkeiten bei ihm."

Fritz über Hansen-Aaröen: "Großes Potenzial"

Nach seinem Wechsel vom norwegischen Klub Tromsö IL nach England im September 2020 absolvierte Hansen-Aaröen 30 Partien (drei Treffer, fünf Vorlagen) für die U 18 von Manchester United und 47 Partien für die U 21 (fünf Treffer, zwei Vorlagen), zudem kam er siebenmal in der Youth League zum Einsatz (zwei Assists). "Isak ist ein sehr spannendes Talent mit großem Potenzial", führte Fritz weiter aus.

Werder entrichtet für den aktuellen norwegischen U-21-Nationalspieler eine Ablöse im unteren sechsstelligen Bereich an den Premier-League-Klub, der sich laut englischen Medienberichten ein Matching-Recht sowie eine Weiterverkaufsbeteiligung gesichert haben soll. "Der Wechsel zu Werder ist für mich der richtige Schritt", sagte Hansen-Aaröen: "Ich freue mich, die Möglichkeit zu bekommen, in der Bundesliga bei so einem großen Klub zu spielen."

Tim Lüddecke