FA Cup
FA Cup Spielbericht
21:21 - 20. Spielminute


Cristiano Ronaldo
verschossen
ManUnited

21:26 - 25. Spielminute

Tor 1:0
Sancho

ManUnited

21:43 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (ManUnited)
Pogba
ManUnited

22:19 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Middlesbrough)
Watmore
für Balogun
Middlesbrough

22:22 - 64. Spielminute

Tor 1:1
Crooks

Middlesbrough

22:29 - 71. Spielminute

Gelbe Karte (Middlesbrough)
Tavernier
Middlesbrough

22:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Middlesbrough)
Payero
für Crooks
Middlesbrough

22:40 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Fred
für Pogba
ManUnited

22:40 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Elanga
für Rashford
ManUnited

22:58 - 91. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
P. Jones
für Varane
ManUnited

22:58 - 91. Spielminute

Spielerwechsel (Middlesbrough)
Peltier
für Taylor
Middlesbrough

22:58 - 91. Spielminute

Spielerwechsel (Middlesbrough)
Connolly
für Sporar
Middlesbrough

23:08 - 100. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Mata
für Sancho
ManUnited

23:26 - 114. Spielminute

Gelbe Karte (ManUnited)
Fred
ManUnited

23:30 - 118. Spielminute

Spielerwechsel (Middlesbrough)
Bamba
für Jones
Middlesbrough

MAN

MID

FA Cup

8:7 ManUnited scheitert im FA Cup an Middlesbrough

FA Cup, 4. Runde

Der 16. Elfmeter entscheidet: ManUnited scheitert im FA Cup an Zweitligist Middlesbrough

Setzte beim Pokal-Aus früh einen Elfmeter neben das Tor: Cristiano Ronaldo.

Setzte beim Pokal-Aus früh einen Elfmeter neben das Tor: Cristiano Ronaldo. imago images/PA Images

Der FA Cup bot die realistischste Chance für Ralf Rangnick, im ersten Jahr einen Titel zu holen. Und dementsprechend prominent war auch die Startelf der Red Devils besetzt. Im Spiel nach vorne sollten es CR7, Bruno Fernandes, Rashford und Sancho richten. Außerdem feierte Pogba nach langer Verletzungspause sein Comeback und lief erstmals unter Rangnick auf.

CR7-Fehlschuss vom Punkt

Im Old Trafford richteten sich die Gedanken erstmal an die Opfer des Flugzeugunglücks vor 64 Jahren. 23 Personen kamen dabei ums Leben, darunter auch acht Akteure der Red Devils. Den sportlichen Auftakt lieferte Sancho, der ein wahres Chancen-Feuerwerk einläutete, früh in der Partie aber an der Latte scheiterte (3.). Nachdem es CR7 erst akrobatisch per Fallrückzieher versuchte (6.), schoss er - wenige Stunden vor seinem 37. Geburtstag - anschließend einen Elfmeter links am Gehäuse vorbei (20.). Letztlich münzte Sancho dann die Überlegenheit der Hausherren in eine Führung um: Nach einem kleinen Wackler im Eins-gegen-eins setzte er die Kugel mit dem schwächeren linken Fuß direkt ins rechte Eck (25.).

Bis zur Pause vergab CR7 eine weitere Riesenchance (27.), bis Rashfords Treffer dann aufgrund einer Abseitsposition aberkannt wurde (31.). Die Hausherren wurden ihrer Favoritenrolle gerecht, einzig das Ergebnis hätte schon deutlicher sein können. Zur Pause standen über 66 Prozent Ballbesitz und 14 Schüsse zu Buche, von denen aber nur sechs auf das Tor kamen.

Bruno Fernandes scheitert am Aluminium

Den zweiten Durchgang läuteten die Hausherren nach kurzer Findungsphase mit einer Doppelchance ein (55., 56.). Nur zwei Minuten später gab es dann auch ein erstes Ausrufezeichen der Gäste zu verbuchen, doch Henderson war zur Stelle (58.). Machtlos war Henderson dann aber bei Crooks Abschluss. Nach Watmores Vorarbeit, der zuvor klar mit der Hand am Ball war, vollstreckte der aufgerückte Mittelfeldspieler zum 1:1. (64.). Nach den neuen Regeln hatte auch der VAR beim Treffer nichts einzuwenden. United drehte dann wieder auf, doch weiterhin fehlte vor dem Tor die Kaltschnäuzigkeit - so auch bei Rashford (72.) und Bruno Fernandes, der bei einem nahezu leeren Kasten nur den Pfosten traf (73.).

In den Schlussminuten der Partie ging den Red Devils der entscheidende Punch abhanden und Lumley musste lediglich in der Nachspielzeit nochmal gegen Joker Elanga eingreifen (90.+2). Bis dahin hielt der Zweiligist den Favoriten vom eigenen Kasten weg und stellte die Hausherren vor Probleme. Tatsächlich rettete sich der Underdog in die Verlängerung und schnupperte an der dicken Überraschung, obwohl es lange Zeit nicht danach aussah.

Henderson rettet United

In der Verlängerung lief das Spiel nur auf ein Tor. United rannte gegen die Gäste an, doch mit andauernder Spielzeit gingen dem englischen Rekordmeister die Ideen abhanden. Erst zu Beginn der zweiten Hälfte der Verlängerung prüfte Bruno Fernandes erstmals wieder Lumley (108.). United nahm wieder etwas Tempo raus und holte die Gäste damit nochmal zurück ins Spiel. Henderson verhinderte gegen Joker Connolly mit einem starken Reflex gar das mögliche 1:2 (116.). 

Elanga versagen die Nerven

Letztlich gab es für alle Beteiligten den ultimativen Showdown: Ein Elfmeterschießen bei Flutlicht und strömendem Regen im ausverkauften Theatre of Dreams. Der Zweitligist legte vor und verwandelte acht Elfmeter meist souverän, ehe der 19-jährige Elanga antrat. Dem Joker versagten beim entscheidenden Elfmeter die Nerven, er zimmerte die Kugel deutlich über das Gehäuse.

Tore und Karten

1:0 Sancho (25')

1:1 Crooks (64')

Manchester United
ManUnited

D. Henderson - Diogo Dalot, Varane , H. Maguire, Shaw - Pogba , McTominay, Rashford , Bruno Fernandes, Sancho - Cristiano Ronaldo

FC Middlesbrough
Middlesbrough

Lumley - Dijksteel, Fry, McNair - Jones , Crooks , Howson, Tavernier , Taylor - Sporar , Balogun

Schiedsrichter-Team
Anthony Taylor

Anthony Taylor England

Spielinfo

Stadion

Old Trafford

Zuschauer

71.871

Bei den Red Devils kehrte also nach der turbulenten letzten Woche keine Ruhe ein und am Dienstag geht es auch direkt weiter in der Premier League. Dann gastiert die Rangnick-Elf beim FC Burnley (21 Uhr, LIVE! bei kicker).

reg

Die seltsamsten Rückennummern der Fußballstars