22:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Eriksen
für Amrabat
ManUnited

22:22 - 63. Spielminute

Spielerwechsel
Lindelöf
für Reguilon
ManUnited

22:22 - 63. Spielminute

Spielerwechsel
Garnacho
für Antony
ManUnited

22:31 - 72. Spielminute

Tor 1:0
H. Maguire
Kopfball
Vorbereitung Eriksen
ManUnited

22:36 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Oskarsson
für Claesson
Kopenhagen

22:36 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
Sörensen
für Jelert
Kopenhagen

22:39 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (ManUnited)
Bruno Fernandes
ManUnited

22:44 - 85. Spielminute

Spielerwechsel
J. Larsson
für Diogo Goncalves
Kopenhagen

22:45 - 86. Spielminute

Spielerwechsel
Martial
für Höjlund
ManUnited

22:54 - 90. + 5 Spielminute

Gelbe Karte (ManUnited)
McTominay
ManUnited

22:50 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel
O. Höjlund
für Achouri
Kopenhagen

22:57 - 90. + 8 Spielminute

Foulelfmeter
J. Larsson
verschossen
Kopenhagen

MAN

KOP

Champions League

Ausgerechnet Maguire trifft - und Onana pariert: ManUnited feiert emotionalen Sieg

Kopenhagen trifft früh nur den Pfosten

Ausgerechnet Maguire trifft - und Onana pariert: ManUnited feiert emotionalen Sieg

Die Entscheidung im Old Trafford: Harry Maguire köpft nach Christian Eriksens Flanke ein.

Die Entscheidung im Old Trafford: Harry Maguire köpft nach Christian Eriksens Flanke ein. IMAGO/Sportimage

Pfostenpech für forsche Gäste

Die Red Devils liefen in Gedenken an Sir Bobby Charlton, der am Samstag verstorben war, mit Trauerflor auf. Nach einer kleinen Zeremonie sowie einer Schweigeminute für die Klub-Ikone startete die Partie mit selbstbewussten Gästen, bei denen Coach Jacob Neestrup bis auf eine Ausnahme - Jelert ersetzte Meling - dieselbe Startelf wie in der Königsklasse beim 1:2 am 2. Spieltag gegen den FC Bayern brachte. Beim Warnschuss von Achouri hatte United-Keeper Onana noch die Hände im Spiel, dann aber Glück, dass Diogo Goncalves nur den Pfosten traf (5.).

ManUnited setzt erste Akzente

Die Abwehr der Red Devils, die Erik ten Hag nach dem 2:1 gegen Sheffield United mit Varane und Reguilon für Evans und Lindelöf neu justiert hatte, stabilisierte sich in der Folge - und offensiv setzten Höjlund (16.) und Rashford (21.) gegen sich nun zurückziehende Dänen die ersten Akzente. Dass die ten-Hag-Elf auch Umschaltspiel im Portfolio hat, zeigten wenig später Antony und McTominay, auch wenn ein krönender Abschluss fehlte (23.).

Kaum Torszenen bis zum Kabinengang

Champions League, 3. Spieltag

Nach den ersten Chancen auf beiden Seiten blieben Gefahrenmomente trotz  klarer Spielkontrolle von ManUnited im weiteren Verlauf lange Zeit aus. Kopenhagen verteidigte gut geordnet, die Gastgeber fanden kaum einen Weg durch das Abwehrdickicht des FC - nur noch der stetig aus dem Mittelfeld vorstoßende McTominay versprühte vor der Pause etwas Gefahr (35.). Wieder etwas mehr Initiative des FC vor der Pause mündete noch in einen Abschluss von Achouri (38.).

Beide Keeper im Blickpunkt

Mit Eriksen für Amrabat erhoffte sich ten  Hag mehr Impulse für seine selten in Schwung gekommene Offensive. Doch wieder waren es die Gäste, die zuerst mit einer Topchance aufwarteten: Onana parierte nach einem Konter gegen Lerager famos (51.).

Das Spiel nahm nun deutlich an Fahrt auf, Höjlund kam trotz robustem Einsatz nicht zum Abschluss (52.), dafür aber Eriksen, der am zukünftigen Wolfsburger Keeper Grabara scheiterte (55.). Kopenhagens Nummer eins hatte dann Glück, dass der durchgebrochene Rashford die Gunst der Stunde nicht nutzte und im Sprung keinen Kontakt suchte (56.).

Ein Joker sticht und Maguire köpft ein - Onana rettet den Sieg

Auch die Dänen schalteten in einer offenen Partie selbst immer wieder den Vorwärtsgang ein, was den Red Devils Räume eröffnete. Garnacho konnte dies nicht nutzen, frei vor Grabara versprang dem Joker der Ball (68.). Dafür legte in Eriksen ein anderer Einwechselspieler auf: Seine Flanke aus dem Halbfeld verwertete ausgerechnet der in den letzten Monaten viel gescholtete Maguire in typischer Kopfballmanier - 1:0 (72.).

Nun öffnete Kopenhagen im Versuch zurückzuschlagen seine Deckung gänzlich. Erneut Garnacho sowie McTominay scheiterten binnen Sekunden an Grabara (78.). United verpasste bei etlichen Kontern mit unpräzisem Passspiel die Entscheidung. Somit blieb es spannend bis zum Schluss, weil der FC nichts unversucht ließ und mit seiner letzten Aktion nach Foul von McTominay an Elyounoussi einen Elfmeter zugesprochen bekam. Larsson trat an, scheiterte aber an Onana (90.+8).

So stand am Ende der Dreier für die Red Devils, die damit in der Gruppe bis auf einen Zähler an Galatasaray nach deren 1:3-Niederlage gegen den FC Bayern heranrückten.

Tore und Karten

1:0 H. Maguire (72')

mehr Infos
Manchester United   FC Kopenhagen  
Spieldaten
15
Torschüsse
16
50%
Ballbesitz
50%
mehr Infos
Manchester United
ManUnited

A. Onana - Diogo Dalot, Varane, H. Maguire , Reguilon - Amrabat , McTominay , Antony , Bruno Fernandes , Rashford - Höjlund

mehr Infos
FC Kopenhagen
Kopenhagen

Grabara - P. Ankersen, Vavro, Diks, Jelert - Lerager, Falk, Diogo Goncalves - M. Elyounoussi, Claesson , Achouri

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Marco Guida Italien

mehr Infos
Spielinfo
Stadion Old Trafford
Zuschauer 73.249
mehr Infos

Auf ManUnited wartet am Sonntag das Derby gegen Manchester City. Kopenhagen steht in der Liga am Samstag vor einer Pflichtübung, wenn der FC das noch sieglose Schlusslicht Hvidovre empfängt. Zum Rückspiel in der Champions League zwischen den beiden Kontrahenten kommt es am 8. November (21 Uhr).