Champions Hockey League

Adler Mannheim: 1:10 im HCL-Hinspiel gegen Frölunda HC

DEL-Team geht in der CHL gegen den Titelverteidiger unter

Debakel für dezimierte Adler: 1:10 im Hinspiel gegen Frölunda HC

Frölundas Ryan Lasch (li.) schießt hier an Mannheims Torwart Felix Brückmann vorbei das Tor zum 1:3 - es sollten sieben weitere Gegentreffer für die Deutschen folgen.

Frölundas Ryan Lasch (li.) schießt hier an Mannheims Torwart Felix Brückmann vorbei das Tor zum 1:3 - es sollten sieben weitere Gegentreffer für die Deutschen folgen. picture alliance/dpa

Der DEL-Klub unterlag am Dienstag im Achtelfinal-Hinspiel Titelverteidiger Frölunda HC aus Schweden klar mit 1:10 (1:2, 0:3, 0:5) - und benötigt im Rückspiel am 23. November in Göteborg ein Wunder. Die Mannheimer mussten aufgrund von Coronavirus-Fällen auf zahlreiche Spieler verzichten - zudem auch auf Trainer Pavel Gross.

Mannheim führte sogar

Borna Rendulic brachte die Gastgeber vor 2.968 Zuschauern in der 7. Minute sogar noch in Führung. Doch der frühere NHL-Profi Joel Lundqvist (9.) und Patrik Carlsson (11.) konnten für die Schweden schnell die Partie drehen.

Ryan Lasch (27.), Nicklas Lasu (28.) und Elmer Söderblom (34.) machten im Mittel-Drittel schnell alles klar. Im Schlussabschnitt hatten die Gäste leichtes Spiel gegen die Mannheimer und sorgten für einen zweistelligen Auswärtssieg.

dpa

Vier auf Draisaitls Spuren: Die Deutschen in der NHL