Int. Fußball

Manipulationsverdacht: Die LFP ermittelt

Spiel zwischen Levante und La Coruña im Fokus

Manipulationsverdacht: Die LFP ermittelt

Den Vorwürfen folgte die Entschuldigung: Levantes José Javier Barkero.

Den Vorwürfen folgte die Entschuldigung: Levantes José Javier Barkero. imago

Routinier José Javier Barkero (34) gehört bei dem Team aus Valencia zu den Leistungsträgern. In der Halbzeitpause der Begegnung, in der die abstiegsbedrohten Gäste schon 3:0 führten, soll Levantes Mittelfeldspieler laut Medienberichten vier Mitspieler beschuldigt haben, nicht alles gegeben zu haben. Inzwischen ist der 34-Jährige aber zurückgerudert. "Ich habe um Vergebung gebeten, vor allem meine vier Kollegen, die ich zu Unrecht beschuldigt habe", hatte Barkero am Mittwoch erklärt. Betroffen waren Sergio Ballesteros, Gustavo Munúa, Juanlu und Juanfran. "Ich habe ihrem Image, ihren Familien und ihnen als Personen Schaden zugefügt. Das verdienen sie nicht, sie haben viel für den Verein getan. Ich bin der, der Unrecht hat", so Barkero weiter.

Juanfran hat inzwischen reagiert. "Ich habe überhaupt keine Angst vor Ermittlungen", sagte er. "Nach der Entschuldigung von Barkero gibt es ein davor und danach. Barkero ist ein direkter Typ und er hat sich von Herzen entschuldigt, und das auch noch öffentlich." Die Liga, die die laufenden Untersuchungen nicht kommentieren wollte, hat dennoch reagiert. "Jedes Spiel, wo der Verdacht besteht, wird mit allen Mitteln, die zur Verfügung stehen, untersucht", sagte ein LFP-Sprecher. Der Verband ist verpflichtet, bei einem Verdacht auf Manipulation die Staatsanwaltschaft einzuschalten.

La Liga - 31. Spieltag
La Liga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
FC Barcelona FC Barcelona
81
2
Real Madrid Real Madrid
68
3
Atletico Madrid Atletico Madrid
65
Spielersteckbrief Barkero
Barkero

Barkero José Javier

Deportivo La Coruna - Vereinsdaten
Deportivo La Coruna

Gründungsdatum

01.01.1906

Vereinsfarben

Blau-Weiß

UD Levante - Vereinsdaten
UD Levante

Gründungsdatum

09.09.1909

Levante rangiert in der Primera División im unteren Mittelfeld auf dem 13. Platz. La Coruña ist als Tabellen-17. akut vom Abstieg bedroht. Allerdings war das Team von Christian Lell in den vergangenen Wochen bei weitem nicht das einzige, das sich "Depor" geschlagen geben musste. Auch die drei Partien zuvor hatten die Galicier gewonnen, sich mit dem neuen Trainer Fernando Vazquez vom letzten Platz auf einen Nichtabstiegsrang vorgekämpft. Seit dem 4:0 gegen Levante fuhr La Coruña zwei 1:1-Unentschieden ein.