Premier League
Premier League Spielbericht
13:58 - 28. Spielminute

Gelbe Karte (West Ham)
Johnson
West Ham

14:00 - 30. Spielminute

Tor 1:0
Ruben Dias

ManCity

14:14 - 43. Spielminute

Tor 1:1
Antonio

West Ham

14:47 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Gabriel Jesus
für Aguero
ManCity

14:52 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Foden
für Ferran Torres
ManCity

14:55 - 68. Spielminute

Tor 2:1
Stones

ManCity

15:11 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (West Ham)
Benrahma
für Antonio
West Ham

15:11 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (West Ham)
Bowen
für Johnson
West Ham

15:16 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Rodrigo
für Gündogan
ManCity

15:20 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (ManCity)
Fernandinho
ManCity

MAC

HAM

Premier League

Premier League: Auch West Ham kann Manchester City nicht bremsen

Die Guardiola-Elf gewinnt auch das Topspiel

Stones trifft zum Sieg: Auch West Ham kann ManCity nicht bremsen

Grund zum Jubeln - mittlerweile zum 20. Mal: John Stones bejubelt mit Riyad Mahrez den Treffer zum 2:1.

Grund zum Jubeln - mittlerweile zum 20. Mal: John Stones bejubelt mit Riyad Mahrez den Treffer zum 2:1. imago images

Pep Guardiola wechselte im Vergleich zum 2:0 in der Champions League gegen Gladbach siebenmal und brachte unter anderem Aguero von Beginn an. Vom Anpfiff weg machte ManCity klar, wer der Herr im Haus ist: deutlich mehr Ballbesitz, eindeutiges Übergewicht bei gewonnenen Zweikämpfen. Außenseiter West Ham war hauptsächlich auf Verteidigung getrimmt. Das allerdings machten sie gut, denn die Citizens fanden lange kein Mittel gegen die gut gestaffelte Abwehr und das frühe Anlaufen durch die Moyes-Truppe.

Es dauerte bis zur 24. Minute, ehe die Guardiola-Elf den ersten Torschuss verbuchte. Der zweite aber ließ nicht allzu lange auf sich warten und war dann auch direkt drin: Eine Flanke aus dem rechten Halbfeld von De Bruyne wurde ganz lang und fand im Sechzehner den heranstürmenden Ruben, der West Hams Torhüter Randolph keine Chance ließ und zum 1:0 einköpfte (30.).

Die spielerische Dominanz der Citizens riss nicht ab, allerdings ohne sich Chancen zu erspielen. Die hatte dann gegen Ende der ersten Halbzeit der Außenseiter. Antonio verpasste dabei die beste, als er nach einer Vorlage von Lingard nur den Außenpfosten traf (39.). West Ham wurde mutiger und verdiente sich so noch den Ausgleich: Coufal drang in den Strafraum ein und flankte. Lingard verlängerte, Antonio ließ sich diesmal kein zweites Mal bitten und netzte zum 1:1 ein (43.). Es war das erste Heimgegentor für ManCity seit acht Spielen.

Citys neuer "Torjäger" Stones

Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich die Partie ein wenig ausgeglichener, aber auch wie in der ersten Hälfte blieben große Chancen vorerst aus. Die größte Gefahr versprühte De Bruyne nach einer guten Aktion über links, doch seinen scharfen Pass von der Grundlinie erreichte Aguero nicht (59.). West Ham setzte immer wieder Nadelstiche nach vorne, verbuchte aber keine zwingende Torchancen. In der 68. Spielminute jubelte dann ManCity zum zweiten Mal: Stones hatte ein Zuspiel von Mahrez im Strafraum zum 2:1 verwertet (68.) - es war das dritte Tor des Abwehrspielers in den letzten acht Spielen. Zuvor hatte er in 170 Spielen überhaupt nur einmal getroffen.

Tore und Karten

1:0 Ruben Dias (30')

1:1 Antonio (43')

2:1 Stones (68')

Manchester City
ManCity

Ederson - Walker, Stones , Ruben Dias , Zinchenko - De Bruyne, Fernandinho , Gündogan - Mahrez, Aguero , Ferran Torres

West Ham United
West Ham

Randolph - Diop, C. Dawson, Cresswell - Coufal, Soucek, Rice, Johnson , Pablo Fornals, Lingard - Antonio

Schiedsrichter-Team
Michael Oliver

Michael Oliver England

Spielinfo

Stadion

Etihad Stadium

Die Hammers waren bis zum Schluss bemüht, den Ausgleich zu erzielen, sie fanden aber keine Mittel, das Tor der Citizens nochmals wirklich zu gefährden. ManCity baute damit seine unglaubliche Siegesserie auf 20 Pflichtspiele aus. Es war zugleich der 14. Premier-League-Sieg in Folge.

Alaba, Messi, Ramos: Diese Verträge laufen im Sommer aus