EM

Nationaltrainer Roberto Mancini will mit Italien Europameister 2020 werden - EM-Qualifikation: Squadra Azzurra misst sich am heutigen Samstagabend mit Griechenland

EM-Qualifikation: Squadra Azzurra misst sich mit Griechenland

Mancini will mit Italien Europameister 2020 werden

Roberto Mancini

Denkt nicht nur an die aktuelle EM-Qualifikation, sondern auch an die nahe Zukunft: Trainer Roberto Mancini. imago images

Seit Mai 2018 ist Roberto Mancini, früherer Trainer von Inter Mailand, Manchester City oder Zenit St. Petersburg, in der Verantwortung bei der italienischen Nationalmannschaft. Die nackten Zahlen für den 54-Jährigen seither: zwei Niederlagen, drei Unentschieden und neun Siege in insgesamt 14 Spielen - und in der aktuellen EM-Qualifikationsgruppe J ganze sechs Dreier aus sechs Partien.

Die Bilanz stimmt also, genauso wie der spielerische Trend. Akteuren wie Federico Chiesa (21, Florenz), Nicolo Zaniolo (20, Roma) oder Torwart Gianluigi Donnarumma (20, Milan) gehört die Zukunft, während erfahrenere Akteure wie Leonardo Bonucci (32, Juventus), Marco Verratti (26, Paris) oder Lorenzo Insigne (28, Napoli) als Anführer angesehen werden. Über Letzteren hat Mancini vor dem Heimspiel gegen Griechenland am Samstag (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker.de und live bei DAZN) gesagt: "Insigne ist ein Spieler mit großartiger Qualität. So jemanden findest du nicht oft - und von so jemanden verlangst du natürlich immer etwas mehr als beim Rest, was er vielleicht nicht immer zeigt. Er kann sicherlich noch mehr zeigen."

EM-Sieg 2020? "Das ist das große Ziel"

Genauso wie seine gesamte Mannschaft, bei der Mancini eine klare positive Entwicklung erkennt - aber sie natürlich noch lange nicht am Ziel wähnt: "Wir sind hier alle glücklich, dass das Team eine neue Identität verpasst bekommen hat. Die Mannschaft spielt Offensivfußball und verteidigt relativ gut. Wir müssen uns aber noch steigern, was ich auch gegen Griechenland sehen will. Wir haben jetzt noch etwa ein Jahr, ehe die EURO 2020 beginnt. Und für dieses Turnier müssen wir uns definitiv noch verbessern."

Denn, so Mancini: "Wir wollen die EM im nächsten Jahr gewinnen. Das ist das große Ziel. Schließlich hat Italien schon viermal die Weltmeisterschaft gewonnen (und einmal die Europameisterschaft im Jahr 1968; Anm.d.Red.)." Und Turniersiege seien für dieses Land "immer der Anspruch".

mag

Europas Rekordnationalspieler: Ramos hat nur noch Buffon vor sich