Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

Schmeichelhafter Mainz-Sieg zum Abschluss des Trainingslagers

Svensson sieht "langsames Spiel mit wenigen Abschlüssen"

Schmeichelhafter Mainz-Sieg zum Abschluss des Trainingslagers

Rheinhessische Freude: Mainzer beim Torjubel.

Rheinhessische Freude: Mainzer beim Torjubel. imago images/Nordphoto

Aus dem Mainzer Trainingslager in Bad Häring berichtet Michael Ebert

"Wir haben viele Einheiten im Trainingslager gemacht. Ich bin zufrieden, dass wir ohne Verletzungen durchgekommen sind. Inhaltlich waren wir heute sehr weit weg von dem, was wir spielen wollen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Spaß gemacht hat zuzuschauen", sagte Trainer Bo Svensson, der "ein langsames Spiel" mit "wenigen Abschlüssen" gesehen hatte. Am Samstag treffen die Mainzer zur Generalprobe für den DFB-Pokal auf den FC Genua.

In einem ereignislosen ersten Durchgang fiel die Mainzer Führung mit dem Pausenpfiff. Ein Freistoß von Aaron von der rechten Seite landete nach einem Fehler von Gaziantep-Keeper Mustafa Bozan, der auf einen Kopfball von Moussa Niakhaté spekulierte, im Netz. Der Spanier Aaron hatte bereits in der vergangenen Tagen Lob von Trainer Svensson eingeheimst.

Wie er in der Gruppe funktioniert und im Training Gas gibt, ist sehr gut.

Bo Svensson über Aaron

"Wie er in der Gruppe funktioniert und im Training Gas gibt, ist sehr gut, ich komme mit ihm sehr gut klar. Man hat bereits auch gegen Liverpool gesehen, dass er mit dem Ball sehr gut ist, gegen den Ball Defizite hat. Daran arbeiten wir." Gegen Gaziantep ließ der Linksverteidiger wenig zu, was aber auch daran lag, dass es dem türkischen Erstligisten ebenso wie Mainz an Struktur im Spielaufbau mangelte.

Das 45-Minuten-Debüt von Neuzugang Silvian Widmer verlief unauffällig wie die gesamte erste Hälfte. In der Pause wechselte Svensson wie angekündigt komplett durch. Da Alexander Hack und Jeremiah St. Juste angeschlagen fehlten, verteidigten Mittefeldspieler Niklas Tauer und Linksverteidiger Anderson Lucoqui in der Dreierkette.

Tore und Karten

1:0 Aaron (45' +1, Linksschuss)

1. FSV Mainz 05
Mainz

Dahmen - Kilian , Bell , Niakhaté - Widmer , Aaron , Fernandes , Barreiro , Stöger - Ad. Szalai , Onisiwo

Gaziantep FK
Gaziantep

Bozan - Djilobodji, Zengin, Tosca - Ceylan , Mendyl, Erdogan, Soyalp, Recep Niyaz - Dicko, Sagal

Die Mainzer Abwehr hatte Mühe, die gegnerischen Angreifer weg vom Tor zu halten. Nach einer Ecke köpfte der kurz zuvor eingewechselte Kenan Özer den Ball in die Maschen – der Schiedsrichter versagte jedoch die Anerkennung. In der 90. Minute verpasste Jonathan Burkardt die Chance zum 2:0, als sein Drehschuss nur knapp das Tor verfehlte.

Michael Ebert

Das sind die Bundesliga-Sommerneuzugänge 2021/22