Bundesliga

Maier meldet sich ab

Augsburg: Ausgerechnet der zuletzt überzeugende Mittelfeldmann kränkelt

Maier meldet sich ab

Kränkelt: Arne Maier.

Kränkelt: Arne Maier. imago images/Laci Perenyi

Nach durchwachsenem Saisonstart präsentierte sich Maier zuletzt in aufsteigender Form. Beim jüngsten 1:2 in Dortmund konnte der frühere U-21-Nationalspieler überzeugen und sollte am Sonntag gegen Bielefeld den nächsten Schritt in seiner positiven Entwicklung machen. Dazu noch gegen die Arminen, an die der Mittelfeldmann in der vergangenen Saison von Hertha BSC ausgeliehen war. Doch daraus wird wahrscheinlich nichts. "Arne hat sich leider krank abgemeldet", so Weinzierl über den 22-Jährigen bei der Pressekonferenz am heutigen Freitag. "Er ist gerade beim Arzt und wird untersucht. Dann wissen wir, ob es Sinn für ihn macht, zu trainieren, und ob er überhaupt für das Spiel infrage kommt."

Maier reiht sich in die Liste der Spieler ein, die zuletzt schon krank waren, wie Niklas Dorsch, Ruben Vargas, Mads Pedersen oder André Hahn, die sich laut Weinzierl "gegenseitig angesteckt haben und  schon in Dortmund ausgefallen sind". Eine ärgerliche Situation, aber "in dieser Jahreszeit ist das halt so. Ich hoffe, dass Arne der Letzte ist". Der FCA-Coach ist zumindest froh, dass sich die Symptome nicht als Corona-Infektion herausgestellt haben. "Nachweislich nicht", so der 46-Jährige, der dieses die Welt im Würgegriff haltende Thema ernst nimmt. "Mit Corona sind und müssen wir sehr, sehr vorsichtig sein."

Dass Maier gegen seinen Ex-Klub wohl ausfällt, will der Trainer nicht dramatisieren. "Dann muss es eben ohne ihn gehen. Mit dem einzigen Ziel, das Spiel zu gewinnen. Das ist der Plan. Darauf haben wir in den vergangenen zwei Wochen hingearbeitet. Wir brauchen unsere beste Leistung gegen einen guten Gegner, der gut organisiert ist und ebenfalls Punkte braucht. Das ist ein sehr, sehr wichtiges Spiel für uns."

George Moissidis

Das "neue" Bayer Leverkusen: Diesmal reif für ganz oben? (mit Ralph Gunesch)

alle Videos in der Übersicht