3. Liga

MagentaSport zeigt 3. Liga und Frauen-Bundesliga bis 2023

Vertrag per Option verlängert

MagentaSport zeigt 3. Liga und Frauen-Bundesliga bis 2023

Die 3. Liga und die Frauen-Bundesliga sind weiterhin bei MagentaSport zu sehen.

Die 3. Liga und die Frauen-Bundesliga sind weiterhin bei MagentaSport zu sehen. imago images

Aus einer Mitteilung am Dienstagmorgen geht hervor, dass die Deutsche Telekom AG von einer Option Gebrauch gemacht und den Vertrag als Übertragungspartner bis einschließlich zur Saison 2022/23 verlängert hat. Der ursprüngliche Kontrakt wäre am 30. Juni 2022 ausgelaufen.

Damit steht auch fest, dass die ARD und ihre dritten Programme ausgewählte Spiele weiterhin im Free-TV übertragen dürfen. "Die Rechte", so heißt es, "liegen hier vertragsgemäß bei SportA, der Sportrechteagentur von ARD und ZDF. Das Paket von SportA beinhaltet zudem alle Heimspiele der Frauen-Nationalmannschaft."

Dr. Holger Blask, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der DFB GmbH, erklärt: "Die Zusammenarbeit mit verlässlichen Partnern ist ein sehr positives Zeichen in diesen herausfordernden Zeiten. Es unterstreicht die Attraktivität unserer Wettbewerbe, die nun frühzeitig ein weiteres Jahr Planungssicherheit haben. Durch die umfassende TV-Berichterstattung hat nicht zuletzt die 3. Liga in den vergangenen Jahren deutlich an Stellenwert für Fans, Partner und Klubs gewonnen. Auch die FLYERALARM Frauen-Bundesliga hat durch den Ausbau der Zusammenarbeit mit MagentaSport an Livezeit zugelegt. Das ist ein wichtiger Baustein für die Weiterentwicklung des Frauenfußballs in Deutschland. Gemeinsam mit den Medienpartnern werden wir daran arbeiten, die regelmäßige Sichtbarkeit der Frauen-Nationalmannschaft und der FLYERALARM Frauen-Bundesliga weiter zu stärken."

Seit 2017 überträgt die Deutsche Telekom AG die Partien der 3. Liga live bei MagentaSport. Im Sommer 2022 werden die Medienrechte neu vergeben.

mkr