Handball

Magdeburg müht sich in Stuttgart - Appelgren feiert Comeback nach zwei Jahren

HBL: Dem SCM ist die Meisterschaft kaum noch zu nehmen

Magdeburg müht sich in Stuttgart - Appelgren feiert Comeback nach zwei Jahren

Endlich wieder zurück im Tor der Rhein-Neckar Löwen: Mikael Appelgren.

Endlich wieder zurück im Tor der Rhein-Neckar Löwen: Mikael Appelgren. picture alliance / foto2press

Mit 44:2 Punkten führt Magdeburg  die Tabelle der Handball-Bundesliga nach dem 22. Sieg im 23. Saisonspiel weiterhin souverän an. Nach der Niederlage des THW Kiel im Verfolgerduell gegen die Füchse Berlin scheint die Meisterschaft dem SCM kaum noch zu nehmen zu sein.

In Stuttgart tat sich der SCM allerdings über die gesamte Spielzeit hinweg sehr schwer. Der TVB führte mit 6:2 (7.) und 8:3 (9.). Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff sorgte der Magdeburger Nationalspieler Lukas Mertens beim 16:16 wieder für den Ausgleich. Die Partie blieb bis in die Schlussphase spannend. SCM-Kreisläufer Magnus Saugstrup sorgte mit dem 30:27 in das leere Tor der Schwaben für die Entscheidung. "Das war mehr als ein hartes Stück Arbeit", sagte der erleichterte Magdeburger Trainer Bennet Wiegert nach dem Spiel bei Sky.

Die SG Flensburg-Handewitt, der wie Champions-League-Stammgast Kiel ein Start in der European League droht, beendete beim 35:21 (18:11) über Schlusslicht HBW Balingen-Weilstetten ihre Serie von wettbewerbsübergreifend fünf Spielen ohne Sieg  und machte es besser als beim 23:23 im Hinspiel.

Pokalsieger TBV Lemgo Lippe drehte gegen die HSG Wetzlar einen Drei-Tore-Pausenrückstand und setzte sich noch mit 29:27 (13:16) durch. Den Rhein-Neckar Löwen gelang durch das 29:26 (14:14) gegen die MT Melsungen der zweite Sieg in Serie. Bei den Mannheimern feierte Torhüter Mikael Appelgren nach zweijähriger Verletzungspause sein Comeback.

Statistik zum 24. Spieltag

TVB Stuttgart - SC Magdeburg 27:30 (16:16)

Tore TVB Stuttgart: V. Kristjansson 5/1, Peshevski 5, Hanusz 4, Jer. Müller 4, Zieker 4, Lönn 3, Pfattheicher 1, Röthlisberger 1
SC Magdeburg: O. I. Magnusson 8/7, Mertens 6, G. T. Kristjansson 5, Ph. Weber 3, M. Damgaard 2, O¦Sullivan 2, Saugstrup 2, Chrapkowski 1, D. Pettersson 1
Schiedsrichterinnen: Tanja Kuttler (Meckenbeuren)/Maike Merz (Meckenbeuren)
Zuschauer: 3600
Strafminuten: 6 / 4
Disqualifikation: - / -

SG Flensburg-Handewitt - HBW Balingen-Weilstetten 35:21 (18:11)

Tore SG Flensburg-Handewitt:
Wanne 8/4, Röd 7, Gottfridsson 6, Svan 6, Golla 4, E. M. Jakobsen 3, Lindskog 1
HBW Balingen-Weilstetten: Lipovina 5/1, Schoch 4, Heinzelmann 3, Nothdurft 3, Saueressig 2, Ingason 1, Strosack 1, Thomann 1, Wiederstein 1 Schiedsrichter: Julian Fedtke (Berlin)/Niels Wienrich (Berlin)
Zuschauer: 2522
Strafminuten: 8 / 2
Disqualifikation: - / -

TBV Lemgo Lippe - HSG Wetzlar 29:27 (13:16)

Tore TBV Lemgo Lippe: Elisson 12/1, Suton 6, Zerbe 4, Guardiola Villaplana 2, Schagen 2, Carlsbogard 1, Reitemann 1, Simak 1
HSG Wetzlar: Weissgerber 8, Nyfjäll 6, Srsen 5, Forsell Schefvert 2, Rubin 2, Danner 1, Fredriksen 1, Holst 1/1, Mellegard 1
Schiedsrichter: Sascha Schmidt (Bochum)/Frederic Linker (Bochum)
Zuschauer: 2037
Strafminuten: 2 / 2
Disqualifikation: - / -

Rhein-Neckar Löwen - MT Melsungen 29:26 (14:14)

Tore Rhein-Neckar Löwen: Kirkelökke 7, Knorr 6/3, Kohlbacher 5, Schmid 4, Lagergren 2, Michalski 2, Zacharias 2, Gislason 1
MT Melsungen: Kühn 6, Reichmann 6/6, Kunkel 4, E. Jonsson 3, Kastening 3, Arnarsson 1, K. Häfner 1, Petersson 1, N. Simic 1
Schiedsrichter: Marijo Zupanovic (Berlin)/Martin Thöne (Berlin)
Zuschauer: 3652
Strafminuten: 8 / 8
Disqualifikation: Abutovic (44.) / Kalarasch (48.)

dpa/ski