3. Liga

1. FC Magdeburg: Mehr Zuschauer und ein neuer Rasen

"Ein weiterer Schritt in Richtung Normalität"

Magdeburg: Mehr Zuschauer und ein neuer Rasen

Bis zu 20.000 Zuschauer können künftig wieder zum 1. FC Magdeburg.

Bis zu 20.000 Zuschauer können künftig wieder zum 1. FC Magdeburg. imago images/Christian Schroedter

Acht Spiele, sechs Siege, nur eine Niederlage - der FCM hat einen starken Start in die neue Drittliga-Saison hingelegt und führt die Tabelle an. Der 2:0-Sieg bei Verfolger Borussia Dortmund II trotz personeller Probleme stellte Trainer Christian Titz dann auch zufrieden. "Wir haben von Beginn an gut gespielt und die Partie kontrolliert. Auch die zweiten Bälle konnten wir gut gewinnen und waren ruhig im Spielaufbau."

Wie gut der FCM performt, davon können sich "ab sofort bis zu 20.000 Zuschauer in der heimischen MDCC-Arena" überzeugen. "Grund für die Erhöhung der Kapazität ist die am Dienstag veröffentlichte aktuelle Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt", teilte der FCM am Mittwoch mit. Bereits am Samstag (14 Uhr, LIVE! bei kicker) beim Heimspiel der Titz-Elf gegen die Würzburger Kickers tritt die neue Regelung in Kraft.

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Geniestreich Atik: Traumfreistoß und Vorlage, FCM nicht zu stoppen

alle Videos in der Übersicht

"Wir begrüßen den Schritt der Politik, der dem 1. FC Magdeburg und anderen Vereinen sowie Veranstaltern eine Erhöhung der Kapazität ermöglicht. Das ist ein weiterer Schritt in Richtung Normalität", erklärte FCM-Geschäftsführer Mario Kallnik.

Und nach dem Spiel gegen Würzburg erhält der zu Hause noch ungeschlagene Drittliga-Spitzenreiter (2/1/0) auch eine neue Spielfläche. Der Rasen in der MDCC-Arena "wird ab dem 20. September ausgetauscht", gab der Stadionbetreiber MVGM (Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg) am Mittwoch bekannt.

nik

Die Trainer in der 3. Liga