Super Globe
Super Globe Spielbericht
Super Globe

Sieger der Klub-WM! Magdeburg weist Barcelona in die Schranken

Handball IHF Super Globe: HBL-Klub macht es am Ende deutlich gegen die Katalanen

33:28 und Sieger der Klub-WM! Magdeburg weist Barcelona in die Schranken

Darf sich mit seinen Kollegen nicht nur European-League-Champion und HBL-Tabellenführer nennen, sondern auch Klub-WM-Sieger: Michael Damgaard.

Darf sich mit seinen Kollegen nicht nur European-League-Champion und HBL-Tabellenführer nennen, sondern auch Klub-WM-Sieger: Michael Damgaard. imago images/Jan Huebner

Der SC Magdeburg, der deutsche Meister von 2001, hat mit einem klaren 33:28 (19:16) den IHF Super Globe gewonnen - und das zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte. Zugleich hat es der aktuelle HBL-Spitzenreiter geschafft, bei der Klub-WM in Saudi-Arabien (Jeddah bzw. Dschidda) den großen Favoriten FC Barcelona zu stürzen - und das eben überraschend deutlich.

Bester Magdeburger Werfer war Omar Magnusson mit sieben Treffern, für die Katalanen war Dika Mem mit zehn Toren am erfolgreichsten. Für den SCM ist es bei der zweiten Teilnahme der erste Titel. Der THW Kiel (2011) und die Füchse Berlin (2015, 2016) gewannen die Vereins-WM, vom Weltverband offiziell IHF Super Globe genannt, ebenfalls in deren Vereinshistorie.

Barcelonas Klub-WM-Serie ist gerissen

In einer schnellen Angangsphase hatten die Abwehrreihen kaum Zugriff (5:5/5. Minute), Magdeburg blieb an Barça dran. Erst nach einer Viertelstunde beruhigte sich die Partie etwas und der SCM ging in Front (15:13/20.). Bitter: Philipp Weber (28.) knickte im Kampf um den Ball um und konnte nicht weitermachen, doch der SCM brachte die Führung in die Pause.

Barcelona, das zuletzt dreimal in Folge den Titel bei der Klub-WM geholt hatte und die Saison 2020/21 außerdem komplett ohne Niederlage beendet hatte (61 aus 61), versuchte es nach der Pause mit viel Tempo, doch der SCM zwang den Giganten immer wieder zu längeren Angriffen (25:22/37.). Zwar verkürzten die Blaugrana zwischenzeitlich auf zwei Treffer, doch der SCM blieb unbeeindruckt und entschied die Partie mit einem 4:0-Lauf (33:25/54.).

Vor dem Triumph gegen Barcelona hatte Magdeburg Siege gegen Sydney University aus Australien, Al Duhail (Katar) und Aalborg Handbold aus Dänemark gefeiert. Die Dänen hatten sich ihrerseits zuvor im Spiel um Platz 3 mit 34:29 gegen Pinheiros aus Brasilien behauptet.

mag/dpa

Die größten deutschen Handball-Erfolge bei Olympia