EM

"Lügner!" Warum Chiellini mit Alba beim Münzwurf seine Späße trieb

Ordnerin hält Bonucci für einen Fan

"Lügner!" Warum Chiellini mit Alba beim Münzwurf seine Späße trieb

Da geht's lang: Giorgio Chiellini mit Jordi Alba.

Da geht's lang: Giorgio Chiellini mit Jordi Alba. Getty Images

Millionen Zuschauer beobachteten den Münzwurf von Dr. Felix Brych mit den beiden Kapitänen vor dem Elfmeterschießen - und so blieb auch keinem verborgen, was sich da abspielte. Nach einer kurzen Diskussion fing Chiellini lauthals zu lachen an, nahm den relativ teilnahmslosen Alba in den Arm und neckte ihn immer wieder auf verschiedene Weisen.

Was war passiert? Beim Münzwurf für die Seitenwahl gab es offenbar Unklarheiten bei Alba, welche Seite gewonnen hat. Bei Chiellini nicht, er war sicher, dass er das "italienische Tor" auswählen durfte. Alba dachte, es würde auf das Tor vor den spanischen Anhängern geschossen - offenbar auch, weil der deutsche Referee wegen der Stimmung im Stadion nicht gut zu verstehen war.

Oder wollte Alba das Schiri-Gespann nur ein wenig verunsichern, um doch das spanische Tor zu bekommen? Chiellini vermutete das wohl und begann mit seinen Späßen, rief "Lügner, Lügner". Chiellini gewann anschließend auch die Wahl, welche Mannschaft beginnen darf, was seine unermesslich gute Laune nur noch steigerte - wohl auch in dem Wissen, dass er nicht zu den ersten fünf Schützen bei Italien gehörte.

Bonucci wird für einen Fan gehalten

Italien gewann das Elfmeterschießen, bei den Feierlichkeiten kam es dann zu einer zweiten kuriosen Szene. Leonardo Bonucci war nahe an die Tribüne zu den Tifosi geeilt. Als er auf den Platz zurückkehren wollte, wurde er von einer weiblichen Sicherheitskraft aufgehalten, die ihn auch noch gehörig ausschimpfte. Offenbar hatte sie ihn nicht als Spieler erkannt und für einen Fan gehalten.

Über den verwirrten Blick des 34-Jährigen amüsierte man sich in den sozialen Medien ausgiebig. Als das Missverständnis aufgeklärt war, bekam die einen ganzen Kopf kleinere Ordnerin aber übrigens doch noch eine Umarmung von Bonucci.

las

Keine 1, keine 5: Die kicker-Noten zu Italien-Spanien