3. Liga
3. Liga Analyse
14:13 - 11. Spielminute

Tor 0:1
Piossek
Rechtsschuss
Vorbereitung Tankulic
Meppen

14:31 - 29. Spielminute

Gelbe Karte (Meppen)
Osee
Meppen

15:11 - 53. Spielminute

Gelbe Karte (Lübeck)
Okungbowa
Lübeck

15:15 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Lübeck)
Steinwender
für S. Benyamina
Lübeck

15:19 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
El-Helwe
für Bozic
Meppen

15:24 - 66. Spielminute

Gelbe Karte (Meppen)
Piossek
Meppen

15:28 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Lübeck)
Rieble
für Okungbowa
Lübeck

15:32 - 74. Spielminute

Gelbe Karte (Meppen)
Andermatt
Meppen

15:32 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Andermatt
für Krüger
Meppen

15:35 - 77. Spielminute

Tor 0:2
Tankulic
Kopfball
Vorbereitung Guder
Meppen

15:39 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Lübeck)
Hebisch
für Mende
Lübeck

15:40 - 82. Spielminute

Gelbe Karte (Lübeck)
Zehir
Lübeck

15:43 - 85. Spielminute

Gelbe Karte (Meppen)
Amin
Meppen

15:45 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Hemlein
für Guder
Meppen

LÜB

MEP

3. Liga

Tankulic lässt den SV Meppen gegen den VfB Lübeck jubeln

Lübeck zum fünften Mal sieglos - bei Meppen steht die Null

Assist und Tor: Tankulic lässt Meppen jubeln

Lübecks Keeper Lukas Raeder war gegen den abgefälschten Schuss von Markus Piossek machtlos.

Lübecks Keeper Lukas Raeder war gegen den abgefälschten Schuss von Markus Piossek machtlos. imago images

Personell nahm Rolf Martin Landerl bei den Hausherren im Vergleich zur 2:4-Niederlage gegen Wiesbaden drei Wechsel vor: Okungbowa, Benyamina und Deichmann begannen anstelle von Rieble, Wolf und Steinwender (alle Bank).

Nach anstrengenden Wochen durch die Corona-bedingten Nachholspiele setzte Meppens Trainer Torsten Frings auf Rotation: Ballmert kehrte in die Startelf zurück, außerdem begannen Piossek, Krüger und Bozic. Bünning (5. Gelbe) und Rama, der bei der 1:2-Niederlage gegen Zwickau angeschlagen ausgewechselt werden musste, fehlten, Andermatt und El-Helwe saßen auf der Bank.

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Piosseks Bogenlampe und Tankulics Energie sorgen für Meppen-Sieg

alle Videos in der Übersicht
Tore und Karten

0:1 Piossek (11', Rechtsschuss, Tankulic)

0:2 Tankulic (77', Kopfball, Guder)

VfB Lübeck
Lübeck

Raeder 3,5 - Riedel 3,5, Grupe 4,5, Okungbowa 4,5 - Deters 4,5, Mende 4 , Zehir 4 , Thiel 4, Y. Deichmann 3,5, M. Röser 4 - S. Benyamina 4,5

SV Meppen
Meppen

Domaschke 3,5 - Ballmert 3,5, Osee 3,5 , Al-Hazaimeh 3, Amin 3 - Egerer 3,5, Piossek 3 , Guder 3 , Tankulic 2 , Krüger 3 - Bozic 2,5

Schiedsrichter-Team
Patrick Glaser

Patrick Glaser Wiesbaden

3
Spielinfo

Stadion

Lohmühle

Die Emsländer erwischten an der Lohmühle den besseren Start und gingen in einer auf beiden Seiten defensiv fokussierten Anfangsphase nach elf Minuten in Führung. Tankulic behauptete sich gegen drei Gegenspieler und legte zurück auf Piossek, dessen Schuss sich - leicht abgefälscht - genau in den Winkel senkte. In der Folge übernahm Lübeck zwar spielerisch das Kommando, den Meppenern gelang es durch konsequentes Verteidigen im Mannschaftsverbund aber, den VfB vom eigenen Tor fernzuhalten. Und so trugen die Halbchancen, die sich Deichmann (15.), Röser per Konter (24.) und Okungbowa nach Thiel-Freistoß (30.) erspielten, keine Früchte.

Die Gäste tauchten nur selten vor VfB-Keeper Raeder auf - und hatten neben dem Treffer von Piossek dennoch die größte Chance auf ein weiteres Tor. Kurz vor dem Pausenpfiff setzte Bozic, der Mende und Okungbowa enteilt war, seinen Versuch allerdings an den Pfosten (42.).

3. Liga, 17. Spieltag

Im zweiten Durchgang zeigte sich ein ähnliches Bild: Die Angriffe der Hausherren blieben zu einfallslos, um die SV-Defensive vor Probleme zu stellen, Meppen selbst zündete allerdings ebenfalls kein Offensiv-Feuerwerk. Entsprechend blieben ein Bozic-Schuss ans Außennetz (56.) und ein zu umständlich vorgetragener Angriff über den eingewechselten Steinwender und Deters auf Seiten der Lübecker (60.) die einzigen nennenswerten Szenen.

Tankulic sorgt für Entscheidung

Letztlich legte die Frings-Elf das 2:0 nach und sorgte damit für die vorzeitige Entscheidung: Tankulic leitete selbst mit Pass auf Guder ein und köpfte dann dessen Flanke zum 2:0 ins Tor (77.). In der Schlussphase hatte Deichmann per Distanzschuss noch die Möglichkeit auf den Anschlusstreffer, da Domaschke den Ball aber parieren konnte, blieb es letztlich beim Gästesieg.

Lübeck ist nach der Winterpause am Sonntag, den 10. Januar (14 Uhr), in Zwickau zu Gast. Meppen empfängt am Mittwoch (17 Uhr) Türkgücü München zum Nachholspiel.