kicker

LoL: Doppel-Sieg & Play-off-Platz für Schalke 04 bei der LEC

Die Königsblauen haben es doch noch geschafft!

LoL: Doppel-Sieg & Play-off-Platz für Schalke 04 bei der LEC

Schalke 04 spielt nicht live im Studio, sondern vor den heimischen Rechnern.

Schalke 04 spielt nicht live im Studio, sondern vor den heimischen Rechnern. Schalke 04 Esports

Das Team von Schalke 04 hat sich in der letzten Woche des LEC Splits selbst übertroffen und bringt das erste Mal ein Ergebnis von 2:0 nach Hause. Trotz einer schwierigen Ausgangslage gewann das Team in der letzten Spielwoche auch das dritte, entscheidende Spiel gegen Excel und sicherte sich damit den letzten freien Platz in den Playoffs.

Schalke 04 gegen Fnatic

Nachdem sie sich in der Mitte der Qualifikationsphase sehr schwergetan haben, musste Schalke 04 in der letzten Woche alles geben, um ihren Einzug in die Playoffs zu sichern. Zunächst stand ein Match gegen Fnatic an, das bis zum Ende spannend blieb. Fnatic ging erst in Führung, doch Schalke holte sich den ersten Baron und gewann einen wichtigen Teamfight nach 30 Minuten, der ihnen erlaubte, die gegnerische Basis zu stürmen und den Sieg zu holen.

Schalke 04 gegen Team Vitality

Am nächsten Spieltag stand das Match gegen Team Vitality an, die sich zuvor am unteren Ende der Tabelle befanden. Dennoch konnten sich die Königsblauen auch hier keine Fehler erlauben. Glücklicherweise ergatterten Schalke 04 nach etwa 13 Minuten den ersten Kill und gingen damit in Führung. Danach war es ein leichtes Spiel für sie, denn weniger als 10 Minuten später folgte ein Ace. Nach 30 Minuten gelang es Schalke 04 ein zweites Mal, das gesamte gegnerische Team zu vernichten und sich selbstbewusst den Sieg zu holen.

Schalke 04 gegen Excel

Trotz zweier Siege fiel die Entscheidung über die Playoffs erst in der letzten Partie, denn auch Excel hatte überraschend gegen die Top-Teams G2 Esports und Rogue gepunktet. Im direkten Duell ließ Schalke dem Gegner aber keine Chance. Gegen eine aggressiven Championauswahl fand Excel keine passende Antwort und konnte nichts ausrichten, als Schalke 04 nach 32 Minuten ihre Basis überrannten und mit einem Punktestand von 11:3 das Spiel beendeten.

"Es ist so eine große Entlastung. Ich hatte so viel Druck auf meinen Schultern in den letzten Wochen, weil ich mir die Playoffs als Ziel gesetzt hatte", sagte Schalkes Jungler Erberk "Gilius" Demir im Interview nach dem Spiel. "Ich will der Beste sein und etwas gewinnen, deswegen bedeutet mir der Sieg heute so viel."

Wie geht es weiter in der LEC?

In den letzten Spielen des Tages hätte SK noch die Chance gehabt, G2 vom ersten Platz zu stürzen - am Ende jedoch erfolglos. Auch Fnatic verlor deutlich gegen Rogue. Durch die Niederlage des Mitbewerbers Misfits hatten SK und Fnatic die Playoff-Teilnahme aber bereits gesichert. Somit hält sich G2 Esports an der Spitze und Schalke 04 ergatterte den letzten Playoff-Platz. In den Spring Playoffs treten die besten Teams der Qualifikationsphase gegeneinander an und haben die Chance auf ein Preisgeld von bis zu 80.000 Euro. Für Schalke 04 wird es mit einem Aufeinandertreffen mit G2 Esports am 27. März beginnen.

Weitere LoL-News und alles aus der Welt des Esports und Gamings gibt es auf EarlyGame und dem EarlyGame YouTube-Kanal

Laura Pippig