eSport

LoL Worlds 2024: MSI-Sieger erhält garantierten Startplatz

WM teilweise auch in Berlin

LoL 2024: MSI-Sieger erhält garantierten Worlds-Startplatz

Was hält die LoL-eSport-Saison 2024 bereit?

Was hält die LoL-eSport-Saison 2024 bereit? Riot Games

Bei der Weltmeisterschaft 2024 will der Entwickler der ganzen LoL-Welt erstmals das neue Großprojekt vorstellen: Aus dem LEC-Studio in Berlin-Adlershof wird durch einige Umbaumaßnahmen die Riot Games Arena. Und eben dort werden bei den kommenden Worlds die Vorrunde und die Schweizer Phase gespielt. Während das Finale in der Londoner O2 Arena bereits bestätigt war, steht nun auch der Austragungsort von Viertel- und Halbfinale fest: die Adidas Arena in Paris. 

Definitiv an der WM teilnehmen wird 2024 der Gewinner des vorherigen Mid-Season Invitational (MSI). Dieser garantierte Startplatz wird nicht vom jeweiligen regionalen Kontingent abgezogen. Auch dahingehend gibt es Änderungen: LEC (Europa), LCS (Nordamerika), LCK (Korea) und LPL (China) erhalten jeweils drei Tickets. 2023 hatten Korea und China noch je vier Plätze zugesichert bekommen. PCS (Pazifik) und VCS (Vietnam) schicken zwei Teams ins Rennen, LLA (Lateinamerika) und CBLOL (Brasilien) je eines. 

"Stärkere Verbindung zwischen MSI und WM"

Nicht nur der MSI-Sieger beschert seiner Region eine weitere Worlds-Fahrkarte, auch die zweitbeste Region erhält ein zusätzliches Ticket. Riot Games wolle "den Einsatz für das MSI weiter erhöhen und eine stärkere Verbindung zwischen dem MSI und der WM aufbauen". Das Mid-Season Invitational findet vom 1. bis zum 19. Mai im chinesischen Chengdu statt. Der Weltmeister wird in diesem Jahr vom 25. September bis zum 2. November ermittelt. Zu den Berichten über LoL beim Esports World Cup äußerte sich der Publisher nicht. 

nas