WM

Löw: "Kommen unter die letzten Vier"

Bundestrainer lässt Lahm-Entscheidung offen

Löw: "Kommen unter die letzten Vier"

Optimistischer Blick Richtung Viertelfinale: Bundestrainer Joachim Löw.

Optimistischer Blick Richtung Viertelfinale: Bundestrainer Joachim Löw. picture-alliance

Löw, der sich wie Toni Kroos den Fragen der Presse stellte, äußerte sich nicht konkret zum allerorts heiß diskutierten Thema, ob Philipp Lahm diesmal als Verteidiger auflaufen wird. "Wir machen uns vor jedem Spiel Gedanken, was am besten für die Mannschaft ist. Die Entscheidungen sind nicht zementiert." Man werde am Spieltag "sehen, wo er spielt".

Sicher ist, dass Mats Hummels, gegen Algerien (2:1 n. V.) wegen eines grippalen Infekts nicht einsetzbar, wieder in die Innenverteidigung zurückkehren und im Abwehrzentrum das Duo mit Per Mertesacker bilden wird. Gute Karten für die Startelf dürfte auch André Schürrle nach seiner starken Vorstellung im Achtelfinale haben.

Spielersteckbrief Lahm
Lahm

Lahm Philipp

Spielersteckbrief Hummels
Hummels

Hummels Mats

Spielersteckbrief Schürrle
Schürrle

Schürrle André

Trainersteckbrief Löw
Löw

Löw Joachim

Ich bin völlig tiefenentspannt, das können sie mir abnehmen.

Joachim Löw

Löw, der das Training bis auf Shkodran Mustafi (WM-Aus nach Muskelbündelriss) mit seinem kompletten Team absolvieren konnte, hofft darauf, dass alle 22 Akteure von Krankheit verschont werden: "Gestern hatte ein Drittel der Jungs Halsschmerzen. Keiner hat Fieber, alle konnten trainieren. Hoffentlich bleiben alle stabil."

Vorschau

Löw ist vor dem großen Duell gegen die Franzosen fokussiert, dabei sehr ruhig und voller Optimismus: "Ich bin völlig tiefenentspannt, das können sie mir abnehmen. Wir sind unter den letzten Acht und wir werden morgen unter die letzten Vier kommen, und dann sehen wir weiter."

Nur das Viertelfinale im Blick, so auch das Motto von Mittelfeldakteur Kroos. Die Meldung der "Marca", die seinen Wechsel zu Real Madrid bereits als perfekt gemeldet hatte, kommentierte der 24-Jährige wie folgt: "Ich kann nicht bestätigen, dass irgendetwas perfekt ist." Und weiter: "Ich konzentriere mich jetzt zu 100 Prozent auf die WM. Sobald die vorbei ist, wird eine Entscheidung gefällt und auch bekanntgegeben."