EM

Bundestrainer Löw lobt für Florian Neuhaus nach 1:1 gegen Dänemark

Hummels angeschlagen, Can pausiert aus Vorsicht

Löw: "Uns war das Risiko zu hoch" - Lob für Neuhaus

Einziger DFB-Torschütze im Innsbrucker Tivoli-Stadion: Florian Neuhaus.

Einziger DFB-Torschütze im Innsbrucker Tivoli-Stadion: Florian Neuhaus. picture-alliance

Aus Innsbruck berichtet Matthias Dersch

Mats Hummels verzog das Gesicht, suchte das Gespräch mit Bundestrainer Joachim Löw, biss schließlich auf die Zähne und spielte durch. Doch es war in dieser zweiten Hälfte gegen Dänemark klar zu erkennen, dass der Rückkehrer ins DFB-Trikot mit Problemen zu kämpfen hatte. Insbesondere dann, wenn er sprinten musste.

Spielersteckbrief Neuhaus
Neuhaus

Neuhaus Florian

"Mats hatte zu Beginn des Trainingslager Probleme mit der Patellasehne im Knie. Das behindert ihn in Sprintsituation ein wenig. Er hat sie in der zweiten Hälfte wieder etwas gespürt", sagte Löw nach dem 1:1 gegen Dänemark. Der 61-Jährige rechnet allerdings nicht damit, dass Hummels deshalb ausfallen könnte: "Es ist nicht chronisch. Nach einem Tag Pause dürfte es auch wieder behoben sein."

Can frühestens am Freitag im Training

Etwas schlimmer hatte es Emre Can erwischt, der sich am Dienstag im Training eine Muskelverhärtung im Adduktorenbereich zugezogen hat und deshalb gegen Dänemark pausieren musste. Auch deshalb, weil Löw unbedingt vermeiden wollte, dass sich die Verletzung verschlimmert und der flexibel einsetzbare Defensivspieler nachher deshalb noch die EM verpasst. "Das Risiko war zu hoch. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, dass er auf keinen Fall zum Einsatz kommt", sagte Löw. Can, der sich das Spiel von der Tribüne aus anschaute, soll frühestens am Freitag wieder ins Training einsteigen, wenn auch die Champions-League-Finalisten Timo Werner, Antonio Rüdiger, Kai Havertz und Ilkay Gündogan erstmals dabei sein sollen. Leon Goretzka soll dagegen noch weiter individuell aufgebaut werden.

Bundestrainer wünscht sich hohen Druck im Kader

Von Cans Ausfall profitierte mutmaßlich Florian Neuhaus, der an die Seite von Joshua Kimmich ins defensive Mittelfeld rückte - und dort Werbung in eigener Sache betrieb. Nicht nur aufgrund seines Treffers. Vielmehr setzte der Gladbacher das um, was Löw zum Start des Trainingslagers als Zielvorgabe an seinen Kader formuliert hatte: "Die, die hintenanstehen, sollen den Druck hochhalten und die anderen antreiben", wiederholte der Bundestrainer am Mittwochabend. "Denn die Erwartungshaltung ist, dass sie entscheidend helfen können, wenn ihre Chance kommt." Neuhaus konnte das gegen Dänemark definitiv - und kassierte dafür ein Lob Löws: "Florian hat ein gutes Spiel gemacht und sich das Tor verdient."

kicker Sonderheft EM 2021

Das EM-Sonderheft des kicker. kicker

Das kicker Sonderheft EM 2021 ist da! Neben den Storys und Hintergründen zum besonderen EM-Turnier 2021 gibt es im Heft natürlich die Teamposter und das große Spielplanposter. Jetzt im Handel zugreifen oder hier direkt bestellen!