3. Liga

Lizenz für den MSV Duisburg unter Auflagen und Bedingungen

Duisburg hatte die Einschränkungen erwartet

Lizenz für den MSV unter Auflagen und Bedingungen

Lizenzerteilung: Der MSV Duisburg muss nachbessern.

Lizenzerteilung: Der MSV Duisburg muss nachbessern. imago images

Am Dienstag erreichte den MSV die Nachricht vom Verband. "Der Bescheid aus Frankfurt enthält keine Überraschungen, sondern entspricht dem, was wir erwartet haben. Wir sind zuversichtlich, die darin enthaltenen Bedingungen zu erfüllen", nahm MSV-Präsident Ingo Wald in einer offiziellen Verlautbarung der Meidericher Stellung.

Sponsoren, Gönner und Fans hätten "nicht nur ideell, sondern auch materiell" geholfen, so der MSV weiter. "Mit dem geplanten Etat werden wir uns im Finanz-Ranking der 3. Liga wie in den vergangenen Jahren voraussichtlich zwischen den Plätzen sechs und zehn bewegen", erläutert Geschäftsführer Thomas Wulf.

Grlic soll verlässlich planen können

Die Mindereinnahmen wegen der fehlenden Zuschauer habe der Klub "im Blick", will dennoch "Sportdirektor Ivo Grlic anders als im vergangenen Sommer diesmal von Beginn an eine verlässliche Summe für die Kader-Planung zur Verfügung" stellen.

Nächster Stichtag im Lizenzierungsverfahren ist der 2. Juni, bis zu diesem Tag muss der MSV die vom DFB geforderten Bedingungen - also den sogenannten "Lückenschluss" - nachweisen und erfüllen. "Die finale Entscheidung über die Zulassungserteilung oder Zulassungsverweigerung", heißt es dazu vom DFB, "fällt nach Ausgang der sportlichen Entscheidungen sowie Ablauf der Frist zur Bedingungserfüllung."

aho