Champions League

Liverpool! Hoffenheim trifft auf Klopp und Firmino

Auslosung der Champions-League-Play-offs

Liverpool! Hoffenheim trifft auf Klopp und Firmino

Roberto Firmino und Jürgen Klopp bekommen es mit der TSG Hoffenheim zu tun.

Roberto Firmino und Jürgen Klopp bekommen es mit der TSG Hoffenheim zu tun. imago

TSG-Verteidiger Ermin Bicakcic hatte gehofft, diesem Los entgehen zu können , bei der Auslosung in Nyon am Freitagmittag wurde es dann aber doch gezogen: Die TSG Hoffenheim trifft im Kampf um den Einzug in die Gruppenphase der Champions League auf den FC Liverpool. Damit kommt es zudem zu einem Wiedersehen: Im Sommer 2015 war Roberto Firmino von der TSG nach Liverpool gewechselt, erzielte für die Reds seitdem in 66 Ligaspielen 21 Tore.

Jürgen Klopp kennt den deutschen Gegner natürlich gut, seine Bilanz gegen Hoffenheim ist aber nahezu ausgeglichen: Von 14 Bundesligaspielen hat Klopp mit seinen Teams fünf gewonnen, fünf endeten unentschieden, viermal unterlag er bei 19:18 Toren. Dazu gab es ein Pokalspiel, das Klopp mit 3:2 gewann.

zum Thema

Die TSG hat in diesem Duell zunächst Heimrecht, empfängt Klopp & Co. am Abend des 15. August in Sinsheim. Acht Tage später, am 23. August, findet dann das Rückspiel statt.

Nizza trifft auf Neapel

Eine schwierige Aufgabe hat auch Lucien Favres OGC Nizza erwischt: Nachdem die Südfranzosen Ajax Amsterdam ausschalten konnten, wartet nun mit dem SSC Neapel ein weiteres Schwergewicht. Der spanische Vertreter FC Sevilla zog das Los Basaksehir. Die Schweizer von Young Boys Bern zogen ZSKA Moskau.

Der griechische Meister Olympiakos Piräus bekommt es auf dem Weg in die Königsklasse mit HNK Rijeka zu tun - die Kroaten hatten in der dritten Quali-Runde RB Salzburg aus dem Rennen geworfen . Celtic aus Glasgow hat den FC Astana als letzte Hürde vor der Gruppenphase.

Die zehn Teams, die sich in den Play-offs durchsetzen, werden am 24. August gespannt nach Nyon schauen, wenn dort die Gruppenphase der Champions League ausgelost wird. Die ersten Spiele der Gruppenphase werden am 13. September ausgetragen.

bru

Die zwölf Kandidaten: Shortlist der Königsklassen-Awards