Premier League
Premier League Spielbericht
17:02 - 3. Spielminute

Tor 0:1
Pedro Neto
Linksschuss
Vorbereitung Raul Jimenez
Wolves

17:21 - 22. Spielminute

Spielerwechsel (Wolves)
H.-C. Hwang
für Pedro Neto
Wolves

17:23 - 24. Spielminute

Tor 1:1
Mané
Linksschuss
Vorbereitung Thiago
Liverpool

18:06 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Milner
für Thiago
Liverpool

18:06 - 46. Spielminute

Gelbe Karte (Liverpool)
Matip
Liverpool

18:06 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wolves)
Ruddy
für José Sa
Wolves

18:18 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Salah
für Diogo Jota
Liverpool

18:31 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Roberto Firmino
für N. Keita
Liverpool

18:44 - 84. Spielminute

Tor 2:1
Salah
Linksschuss
Vorbereitung Matip
Liverpool

18:49 - 89. Spielminute

Tor 3:1
Robertson
Linksschuss
Vorbereitung Roberto Firmino
Liverpool

18:50 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Wolves)
Trincao
für Dendoncker
Wolves

LIV

WOL

Premier League

Liverpool siegt gegen die Wolves und verliert dennoch

Auch ManCity dreht das Spiel spät

Sieg gegen Wolves nicht genug: Liverpool verpasst die Sensation knapp

Auch der Treffer des eingewechselten Mohamed Salah (re.) reichte nicht mehr für den Titel.

Auch der Treffer des eingewechselten Mohamed Salah (re.) reichte nicht mehr für den Titel. IMAGO/PA Images

Reds-Coach Jürgen Klopp brachte im Vergleich zum 2:1 in Southampton sieben neue Akteure. Lediglich Alisson, Konaté, Matip und Diogo Jota blieben in der Startelf. Die zuvor leicht angeschlagenen Salah und van Dijk blieben vorsichtshalber zunächst auf der Bank.

Pedro Neto mit dem frühen Schock

Premier League, 38. Spieltag

Mit Konaté erwischte aber ausgerechnet einer der vier gesetzten Spieler einen ganz bitteren Start und lud nach einem unterschätzten Abschlag die Gäste zur ersten Großchance ein, die Pedro Neto prompt zur Führung nutzte (3.). Die Gastgeber gaben sich aber unbeeindruckt und drängten sofort auf den Ausgleich. Luis Diaz (10., 12.) und Keita (13.) verpassten diesen innerhalb kurzer Zeit jedoch gleich mehrfach.

Die Wolves wurden derweil bei schnellen Gegenstößen immer wieder gefährlich und verpassten durch Dendoncker das 2:0 nur knapp (18.), bevor Mané den ersten richtig klaren Abschluss seiner Farben nach traumhafter Hacken-Vorarbeit Thiagos zum Ausgleich nutzte (24.). Diesem wäre beinahe der Doppelschlag gefolgt, doch der Torschütze der Reds, Alexander-Arnold und Robertson ließen eine dreifache Chance aus (28.).

Villans lassen Reds träumen

Mohamed Salah (li) Roberto Firmino FC Liverpool

Salah (li.) ließ den LFC mit seinem Tor nochmal hoffen. IMAGO/Shutterstock

Kurz vor der Pause gab es trotzdem einen weiteren Grund für die Fans der Hausherren zu jubeln: Die Nachricht des Rückstands von ManCity gegen Aston Villa macht die Runde im Anfield, das nur Sekunden später an einer Implosion vorbeischrammte, als Alisson gegen den freistehenden Hwang die letzte Chance der ersten Hälfte vereitelte (39.).

Nach dem Seitenwechsel blieb Liverpool am Drücker und drängte auf den möglicherweise meisterschaftsentscheidenden Treffer. Mané gelang dieser auch umgehend - doch er stand bei seinem vermeintlichen Doppelpack im Abseits (51.), bevor er und Diogo Jota Augenblicke darauf eine weitere Großchance ausließen (52.). Vorerst die letzte gute Möglichkeit der Reds, die erst in der 64. Minute wieder gefährlich wurden: Alexander-Arnold schloss aus der Distanz ab, der zur Pause eingewechselte Ruddy parierte.

Salahs Joker-Tor reicht nicht

Wenig später zeigte sich dann fast gleichzeitig mit dem 0:2 in Manchester erstmals der eingewechselte Salah, der mustergültig von Boly abgegrätscht wurde (68.). Doch das zweite Tor wollte einfach nicht fallen, während die Skyblues durch einen Doppelschlag zum Ausgleich kamen und kurz darauf ihre Partie komplett drehten. Die Reds erledigten ihre Hausaufgaben zwar ebenfalls und kamen über Salah in der 84. Minute zum 2:1, ehe Robertson in der 89. die Entscheidung herbeiführte.

Tore und Karten

0:1 Pedro Neto (3', Linksschuss, Raul Jimenez)

1:1 Mané (24', Linksschuss, Thiago)

2:1 Salah (84', Linksschuss, Matip)

3:1 Robertson (89', Linksschuss, Roberto Firmino)

FC Liverpool
Liverpool

Alisson - Alexander-Arnold, Matip , Konaté, Robertson - N. Keita , J. Henderson, Thiago - Diogo Jota , Mané , Luis Diaz

Wolverhampton Wanderers
Wolves

José Sa - Boly, Coady, Toti - Jonny Otto, Dendoncker , Ruben Neves, Joao Moutinho, Ait Nouri - Raul Jimenez, Pedro Neto

Schiedsrichter-Team
Anthony Taylor

Anthony Taylor England

Spielinfo

Stadion

Anfield Stadium

Zuschauer

54.074

Die Skyblues leisteten sich aber keinen dritten Gegentreffer mehr, es blieb bei derselben Tabellenkonstellation wie vor dem Spieltag. Liverpool verpasst somit eine historische Aufholjagd, nachdem City noch im Januar 14 Punkte Vorsprung gehabt hatte (bei zwei Spielen mehr als Liverpool), hat aber im Finale der Champions League am Samstag (21 Uhr, LIVE! bei kicker) die Chance, nach League Cup und FA Cup das Triple zu holen.