Premier League
Premier League Spielbericht
16:03 - 4. Spielminute

Tor 0:1
Trossard
Linksschuss
Vorbereitung Welbeck
Brighton

16:17 - 18. Spielminute

Tor 0:2
Trossard
Linksschuss
Vorbereitung March
Brighton

16:28 - 29. Spielminute

Gelbe Karte (Brighton)
Estupinan
Brighton

16:32 - 33. Spielminute

Tor 1:2
Roberto Firmino
Rechtsschuss
Vorbereitung Salah
Liverpool

17:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Luis Diaz
für Fabio Carvalho
Liverpool

17:12 - 54. Spielminute

Tor 2:2
Roberto Firmino
Linksschuss
Vorbereitung Luis Diaz
Liverpool

17:16 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Milner
für Tsimikas
Liverpool

17:17 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Elliott
für J. Henderson
Liverpool

17:21 - 63. Spielminute

Tor 3:2
Webster
Eigentor
Liverpool

17:23 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Brighton)
Mitoma
für P. Groß
Brighton

17:33 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Diogo Jota
für Roberto Firmino
Liverpool

17:33 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Brighton)
Lallana
für Estupinan
Brighton

17:42 - 84. Spielminute

Tor 3:3
Trossard
Linksschuss
Vorbereitung Mitoma
Brighton

17:44 - 86. Spielminute

Gelbe Karte (Liverpool)
Alexander-Arnold
Liverpool

17:45 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Brighton)
Lamptey
für Trossard
Brighton

17:47 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Darwin
für Thiago
Liverpool

LIV

BRI

Premier League

Liverpool muss gegen Brighton nächsten Dämpfer hinnehmen

Trossard schenkt Alisson drei Tore ein

0:2, 3:2, 3:3! Liverpool muss gegen Brighton nächsten Dämpfer hinnehmen

Jubel nach dem dritten Streich: Leandro Trossard (r.) erzielte alle drei Brighton-Tore in Liverpool.

Jubel nach dem dritten Streich: Leandro Trossard (r.) erzielte alle drei Brighton-Tore in Liverpool. IMAGO/PA Images

Fast einen Monat waren beide Teams in der Premier League nicht mehr zum Einsatz gekommen - zwei Partien waren infolge des Todes von Queen Elizabeth II. abgesagt worden -, einen verschlafenen Eindruck machte in der Anfangsphase aber einzig Liverpool. Alexander-Arnolds unzureichende Kopfball-Abwehr mündete in der frühen Gäste-Führung durch Trossard, den Welbeck mit der Hacke stark in Szene setzte (4.). Mit dem 0:1-Rückstand war Liverpool in der Anfangsviertelstunde noch gut bedient: Welbeck köpfte aus wenigen Metern sträflich frei genau in die Arme von Alisson (11.), wenig später verhinderte der Reds-Torhüter mit starker Fußabwehr gegen Trossard das 0:2 (13.). 

Dieses ließ aber trotzdem nicht mehr lange auf sich warten - und wieder machte Alexander-Arnold eine unglückliche Figur, den Klopp im Vorfeld des Spiels nach seiner Nicht-Berücksichtigung bei Englands 3:3 gegen Deutschland genervt verteidigt hatte. Dem Rechtsverteidiger sprang der Ball bei einer Brustannahme etwas zu weit ab, Welbeck ging dazwischen und bediente March, der direkt in den Lauf von Trossard tropfen ließ. Der Belgier ließ Alisson mit links erneut keine Chance. 2:0 - und das hochverdient (18.).

Nach dem hohen Tempo der Anfangsphase stand Brighton in der Folge tief in der eigenen Hälfte. Liverpool erhöhte den Druck, zunächst jedoch ohne dabei gefährlich zu werden. Salahs Chance, die Torhüter Sanchez vereitelte, entsprang eher dem Zufall (31.). Wenig später legte der Ägypter nach Zuspiel von Henderson jedoch stark für Roberto Firmino auf, der auf 1:2 verkürzte (33.). Wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung Salahs ging die Fahne des Assistenten zunächst hoch. Eine Entscheidung, die der VAR jedoch einkassierte.

Liverpool kontert Brighton aus - Ein Eigentor dreht das Spiel komplett

Premier League - 9. Spieltag

Brighton versuchte auch nach dem Wechsel, weiter mit nach vorne zu spielen. Einer der gefährlichen Gäste-Vorstöße über außen mündete allerdings im 2:2 für Liverpool. Die Reds schalteten am eigenen Strafraum nach Ballgewinn blitzschnell um. Über Thiago gelangte der Ball zum eingewechselten Luis Diaz, der am Sechzehner Firmino bediente. Der Brasilianer nahm mit rechts an und vollendete mit links (54.). Als Brighton-Keeper Sanchez nach einer Ecke im Strafraum am Ball vorbeisegelte und dieser von Websters Schulter ins eigene Tor sprang, hatte Liverpool die Partie komplett gedreht (63.).

Doch Brighton blieb auch in der Schlussphase über die Außenbahnen immer wieder gefährlich. Zunächst verhinderte Alisson den Ausgleich noch, als er Welbecks Kopfball entschärfte (76.). Sechs Minuten vor dem Ende war der Brasilianer dann aber machtlos: Nach Mitomas Flanke von links schloss Trossard volley zum 3:3 ab (84.). Der Dreierpack des Belgiers bescherte den Gästen im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Roberto de Zerbi einen Punkt an der Anfield Road. Sanchez machte seinen folgenschweren Ausflug beim 2:3 in der Nachspielzeit wieder gut, als er Alexander-Arnolds 30-Meter-Freistoß mit den Fingerspitzen gerade noch um den Pfosten lenkte.

Während Brighton weiter auf den Europacup-Plätzen zu finden ist, droht Liverpool in der Premier League früh den Anschluss nach oben zu verlieren. Und am kommenden Sonntag (17.30 Uhr, LIVE! bei kicker) geht es zu Tabellenführer Arsenal, der im Derby gegen Tottenham mit 3:1 triumphierte.

Neuer Premier-League-Rekord: Die jüngsten und ältesten Spieler der internationalen Top-Wettbewerbe