Premier League
Premier League Spielbericht
15:20 - 19. Spielminute

Gelbe Karte (Brentford)
Ajer
Brentford

15:45 - 44. Spielminute

Tor 1:0
Fabinho

Liverpool

16:08 - 49. Spielminute

Spielerwechsel (Brentford)
Canos
für Henry
Brentford

16:26 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Brentford)
Wissa
für Baptiste
Brentford

16:27 - 69. Spielminute

Tor 2:0
Oxlade-Chamberlain

Liverpool

16:32 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Minamino
für Oxlade-Chamberlain
Liverpool

16:33 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Brentford)
Jensen
für Mbeumo
Brentford

16:35 - 77. Spielminute

Tor 3:0
Minamino

Liverpool

16:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Milner
für Roberto Firmino
Liverpool

16:40 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Gordon
für Diogo Jota
Liverpool

LIV

BRE

Premier League

Liverpool-Brentford 3:0 | Benitez-Gesänge in Anfield

Reds ziehen an Chelsea vorbei

Geburtstagskind beendet Liverpools Tief endgültig - Benitez-Gesänge in Anfield

Jubel im Dreierpack: Takumi Minamino feiert sein Tor gegen Brentford mit Roberto Firmino und Trent Alexander-Arnold.

Jubel im Dreierpack: Takumi Minamino feiert sein Tor gegen Brentford mit Roberto Firmino und Trent Alexander-Arnold. imago images/Sportimage

Manchester City hat am Samstag mit dem 1:0 gegen Chelsea weitere starke Argumente für die Titelverteidigung gesammelt, der FC Liverpool bleibt aber im Rennen - zumindest in demjenigen Rennen, in dieser Saison noch mal in Sichtweite des Spitzenreiters zu gelangen. Die Mannschaft von Jürgen Klopp setzte sich nach zuvor nur einem Sieg aus sechs Pflichtspielen mit 3:0 gegen den FC Brentford durch.

Ohne die Afrika-Cup-Fahrer Salah, Mané und Keita taten sich die Reds trotz klarer Ballbesitz-Vorteile anfangs erneut schwer, erst van Dijk hatte nach einer Ecke die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber an Keeper Alvaro Fernandez, der an der Hereingabe zuvor vorbeigesegelt war (22.). Ungenauigkeiten vorne wie hinten - Toney schoss nach Matips Fehlpass knapp vorbei (39.) - verhinderten, dass Liverpool so richtig in Spielfluss kam.

Fabinho legt kurz vor der Pause den Grundstein - Diogo Jota zweimal im Pech

Kurz vor der Pause aber rutschte eine Alexander-Arnold-Ecke an allen vorbei bis zu Fabinho am zweiten Pfosten durch, der reaktionsschnell einköpfte (44.). Brentford kam dem Ausgleich nach dem Seitenwechsel zwar einmal sehr nah, als Mbeumo einen Nörgaard-Traumpass nicht veredeln konnte (58.), trotzdem bahnte sich ein verdienter Heimsieg an, den Oxlade-Chamberlain schließlich perfekt machen sollte.

Nachdem Diogo Jota erst am Pfosten (62.) und dann auch noch im Eins-gegen-eins an Alvaro Fernandez gescheitert war (67.), köpfte "The Ox" Robertsons Halbfeldflanke im Flug aus wenigen Metern zum 2:0 ins Netz (69.). Dem Flügelstürmer hatte Klopp gegenüber dem mageren 0:0 im Ligapokal-Halbfinalhinspiel gegen Arsenal den Vorzug vor Minamino gegeben.

Minamino macht alles klar - 17-jähriger Debütant verpasst das 4:0

Vier Minuten später kam der Japaner an seinem 27. Geburtstag für den Torschützen ins Spiel - und traf weitere drei Minuten danach zum 3:0-Endstand (77.): Brentford führte einen Abstoß denkbar schlecht aus, Roberto Firmino spritzte dazwischen und legte Minamino die endgültige Entscheidung auf. Der 17-jährige Gordon, der sein Premier-League-Debüt feierte, verpasste allein vor Alvaro Fernandez noch das 4:0 (88.).

Tore und Karten

1:0 Fabinho (44')

2:0 Oxlade-Chamberlain (69')

3:0 Minamino (77')

FC Liverpool
Liverpool

Alisson - Alexander-Arnold, Matip, van Dijk, Robertson - J. Henderson, Fabinho , C. Jones - Oxlade-Chamberlain , Roberto Firmino , Diogo Jota

FC Brentford
Brentford

Alvaro Fernandez - Ajer , Jansson, Pinnock - Rasmussen, Baptiste , Nörgaard, Janelt, Henry - Mbeumo , Toney

Schiedsrichter-Team
Jonathan Moss

Jonathan Moss England

Spielinfo

Stadion

Anfield Stadium

Zuschauer

52.000

Die Reds hielten ihren Rückstand auf ManCity also bei elf Punkten - bei einem Spiel weniger - und beendeten ihr jüngstes Tief souverän. Eine schöne Geste am Rande: In Anfield ertönten in der Schlussphase aufmunternde Gesänge für Liverpools Ex-Trainer Rafael Benitez, der während der Partie als Trainer des FC Everton freigestellt worden war.

jpe