Ligue 1
Ligue 1 Spielbericht
21:21 - 21. Spielminute

Gelbe Karte (St. Etienne)
Neyou
St. Etienne

21:26 - 26. Spielminute

Gelbe Karte (Lille)
André
Lille

22:01 - 47. Spielminute

Gelbe Karte (St. Etienne)
Khazri
St. Etienne

22:16 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (St. Etienne)
Abi
für Nordin
St. Etienne

22:16 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (St. Etienne)
Aouchiche
für Hamouma
St. Etienne

22:17 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Lille)
Ikoné
für Luiz Araujo
Lille

22:18 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Lille)
Xeka
für André
Lille

22:17 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Lille)
Renato Sanches
für J. Bamba
Lille

22:26 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (St. Etienne)
Gourna
für Khazri
St. Etienne

22:31 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Lille)
Yazici
für David
Lille

22:35 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (St. Etienne)
Moueffek
für Debuchy
St. Etienne

22:36 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (St. Etienne)
Youssouf
für Neyou
St. Etienne

22:43 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Lille)
Bradaric
für Reinildo
Lille

LIL

ETI

Ligue 1

Lille - St. Etienne 0:0 | LOSC-Vorsprung schmilzt

Innenpfosten verhindert späten Sieg des Tabellenführers

Vorsprung schmilzt: Nervöses Lille nur noch einen Punkt vorne

Tabellenführung verteidigt, Vorsprung geschmolzen: Lille OSC und Kapitän José Fonte (Mitte).

Tabellenführung verteidigt, Vorsprung geschmolzen: Lille OSC und Kapitän José Fonte (Mitte). imago images

Die erste Meisterschaft seit zehn Jahren vor Augen, die große Überraschung zum Greifen nah: Der Druck auf Seiten der Lillois machte sich durchaus bemerkbar. Die in dieser Saison meist so abgebrühten Nordfranzosen wirkten nervös und taten sich in der Anfangsphase äußerst schwer, St. Etienne war zunächst das bessere Team und hatte durch Bouanga die erste echte Chance des Spiels (9.). Lille erarbeitete sich Mitte des ersten Durchgangs zwar allmählich ein optisches Übergewicht, traute sich offensiv aber wenig bis nichts zu und gelangte kaum einmal ernsthaft in den gegnerischen Strafraum. Der Tabellenführer wirkte regelrecht gehemmt, kam erst in der 37. Minute nach einem Konter durch Araujo zur ersten Torchance.

Im zweiten Durchgang wurden die Bemühungen der "Doggen" etwas entschlossener, doch gegen zunehmend tiefstehende Gäste fehlte es weiterhin an der Kreativität und dem Überraschungsmoment. Erst als St. Etiennes Abi sich kurz nach dem letzten Wechsel seines Teams verletzte und Lille daraufhin die Schlussphase in Überzahl bestritt, erhöhte sich der Druck des Spitzenreiters. In der 90. Minute hätten die Nordfranzosen so tatsächlich fast noch den Lucky Punch geschafft, doch zunächst lenkte St. Etiennes Keeper Green den Freistoß des eingewechselten Yazici an den Innenpfosten, Sekunden später klärte Sow einen Yilmaz-Schuss kurz vor der Linie.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Lille OSC
Lille

Maignan - Celik, José Fonte, Botman, Reinildo - Luiz Araujo , André , Soumaré, J. Bamba - David , B. Yilmaz

AS St. Etienne
St. Etienne

Green - Debuchy , Sow, Kolodziejczak, Miguel Trauco - Nordin , Camara, Neyou , De. Bouanga - Hamouma , Khazri

Schiedsrichter-Team
Jerome Brisard

Jerome Brisard Frankreich

Spielinfo

Stadion

Stade Pierre Mauroy

So blieb es beim 0:0 - und Lille hat nur noch einen Punkt Vorsprung auf Verfolger Paris, das im Parallelspiel mit 4:0 gegen Reims gewann. Aber: Noch hat der LOSC den Titel selbst in der Hand. Mit einem Sieg beim SCO Angers am kommenden Sonntag (21 Uhr) wäre das Überraschungsteam dennoch französischer Meister. Bei einem weiteren Patzer könnte PSG vorbeiziehen, der Serienmeister ist zum Abschluss bei Stade Brest zu Gast.

mib