Bundesliga

Lewandowskis doppelter Rekord: Zehn BVB-Horrorzahlen gegen Bayern

Dortmunds miserable Bilanz in München

Lewandowskis doppelter Rekord: Zehn BVB-Horrorzahlen gegen Bayern

Gegen seinen Ex-Klub BVB trifft Robert Lewandowski besonders gern - hier im November in Dortmund.

Gegen seinen Ex-Klub BVB trifft Robert Lewandowski besonders gern - hier im November in Dortmund. picture alliance

Der BVB verlor sieben der jüngsten acht Ligaspiele gegen den FC Bayern (ein Sieg), kassierte dabei 28 Gegentore - im Schnitt 3,5 pro Partie.

Die jüngsten vier Duelle mit Bayern verlor der BVB allesamt - gegen keinen anderen Verein hat Dortmund derzeit eine solche Niederlagenserie.

In München ist Dortmund sogar schon seit sechs Spielen ohne Punkt - bei keinem anderen Verein hat der BVB eine solche Niederlagenserie.

Seit drei Gastspielen bei den Bayern ist der BVB torlos - vier Spiele ohne Treffer bei einem Verein wären eingestellter Vereinsnegativrekord für Dortmund.

In den jüngsten fünf Gastspielen in München kassierte der BVB immer mindestens vier Gegentore, insgesamt 24 - im Schnitt 4,8 pro Partie.

Dortmund kassierte nur gegen Bayern schon 49 Niederlagen in der Bundesliga.

Lewandowski kann zwei Bundesliga-Rekorde ausbauen

In seinen jüngsten fünf Heimspielen gegen Dortmund traf Robert Lewandowski immer mindestens doppelt. Nie zuvor in der Bundesligageschichte verbuchte ein Spieler gegen einen Verein eine solche Torserie im eigenen Stadion.

Lewandowski erzielte in 13 Duellen mit Dortmund bereits 17 Tore. Kein anderer Spieler traf in der Bundesligageschichte so häufig gegen seinen Ex-Klub. Und nur Klaus Allofs traf häufiger gegen den BVB (18 Tore in 22 Spielen).

Lewandowski blieb zu Hause noch nie torlos gegen den BVB - in sechs Heimspielen gelangen ihm zwölf Tore.

Robert Lewandowski erzielte gegen Roman Bürki schon 13 Tore, gegen Marwin Hitz bereits zwölf - die beiden BVB-Keeper kassierten von keinem anderen Spieler so viele Gegentore.

kon