15:35 - 6. Spielminute

Gelbe Karte (Leverkusen)
Amiri
Leverkusen

15:46 - 17. Spielminute

Gelbe Karte (Leverkusen)
Tapsoba
Leverkusen

15:56 - 26. Spielminute

Tor 1:0
Wirtz
Linksschuss
Vorbereitung Wendell
Leverkusen

16:09 - 40. Spielminute

Gelbe Karte (Union)
Ingvartsen
Union

16:42 - 55. Spielminute

Gelbe Karte (Union)
Andrich
Union

16:42 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Awoniyi
für Ingvartsen
Union

16:42 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Pohjanpalo
für Musa
Union

16:53 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Becker
für Trimmel
Union

16:53 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Bülter
für C. Lenz
Union

16:55 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Bellarabi
für Amiri
Leverkusen

17:00 - 72. Spielminute

Tor 1:1
Pohjanpalo
Linksschuss
Vorbereitung Becker
Union

17:12 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
D. Gray
für Schick
Leverkusen

17:12 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Griesbeck
für Gentner
Union

17:19 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
S. Bender
für Wirtz
Leverkusen

B04

FCU

Bundesliga

Pohjanpalo belohnt Union Berlin - Leverkusen sichert Europa League

5. Gelbe Karte: Saisonende für Amiri, Tapsoba und Andrich

Pohjanpalo belohnt Unions Risiko - Bayer sichert mit Remis Europa League

Führungstor: Florian Wirtz erzielt das 1:0 für Leverkusen.

Führungstor: Florian Wirtz erzielt das 1:0 für Leverkusen. Getty Images

Leverkusens Trainer Hannes Wolf nahm nach dem 0:0 in Bremen vier Wechsel vor, drei davon verletzungsbedingt: Sinkgraven (Innenbandzerrung), Palacios (Adduktorenverletzung), Bailey (Zehenverletzung) und Bellarabi (Bank) wurden durch Wendell, Aranguiz, Amiri und Diaby ersetzt.

Union-Coach Urs Fischer tauschte auf Seiten von Union nach der 0:3-Niederlage in Wolfsburg zweimal: Andrich und Kruse begannen für Griesbeck und Pohjanpalo (beide Bank).

Wirtz trifft historisch

Schon in den ersten 20 Minuten wurde klar, dass die Partie das letzte Saisonspiel für die Bayer-Akteure Amiri und Tapsoba sein würde, da beide früh ihre 5. Gelbe Karte erhielten. Einen Blitzstart hätte die Werkself beinahe auch in Sachen Tore hingelegt, doch ein vermeintlicher Treffer von Schick in der 7. Minute erhielt aufgrund eines Handspiels bei der Ballannahme des Tschechen keine Anerkennung. Auffälliger in der Offensive waren indes zunächst die Köpenicker. Lenz und Ingvartsen schlossen jedoch zu harmlos ab (9., 11.), gegen Kruse musste sich Hradecky schon etwas mehr strecken (16.). In der 21. Minute stand es dann auch nach Abseitstoren 1:1 - Kruse hatte nach Andrichs Vorlage eingeschoben, doch Letzterer stand zuvor hauchdünn im Abseits.

Bundesliga, 33. Spieltag

Spieler des Spiels
1. FC Union Berlin

Joel Pohjanpalo Sturm

2
Spielnote

Spannendes Spiel, das aber nach der Pause bis zum 1:1 Längen hatte. Die Partie, in der Bayer und Union in spielerischer Hinsicht die Rollen als Favorit und Außenseiter getauscht hatten, hätte zum Schluss zu beiden Seiten kippen können.

3
Tore und Karten

1:0 Wirtz (26', Linksschuss, Wendell)

1:1 Pohjanpalo (72', Linksschuss, Becker)

Bayer 04 Leverkusen
Leverkusen

Hradecky3 - Tah3,5, Dragovic3, Tapsoba4 - C. Aranguiz4, Demirbay3,5, Diaby4,5, Wirtz3,5 , Amiri5 , Wendell4 - Schick4

1. FC Union Berlin
Union

Luthe3 - Friedrich2,5, Knoche2, N. Schlotterbeck3 - Trimmel4 , Andrich2,5 , C. Lenz3,5 , Gentner4 , Ingvartsen3,5 - Kruse2, Musa5

Schiedsrichter-Team
Patrick Ittrich

Patrick Ittrich Hamburg

2
Spielinfo

Stadion

BayArena

Die Leverkusener taten sich zunächst schwer, gegen die im defensiven Zentrum tief gestaffelten Gäste Gefahr zu erzeugen - und gingen in der 26. Minute dennoch mit etwas Glück in Führung: Nach einem geblockten Amiri-Schuss kam Wendell an den Ball, sein Abschluss wurde noch leicht abgefälscht und wurde so zur perfekten Vorlage für Wirtz, der aus kürzester Distanz einschob. Der 18-Jährige wurde damit zum jüngsten Spieler in der Bundesliga-Geschichte, dem sechs Tore gelangen (vor Bayerns Musiala). Es war zugleich der Halbzeitstand, nach einer ersten Hälfte, in der Union in einer offenen Partie mehr Abschlüsse besaß, aber Kaltschnäuzigkeit vermissen ließ.

Leihgabe Pohjanpalo gleicht aus

Nach dem Seitenwechsel übernahm Union sofort die Initiative, erzeugte jedoch zunächst kaum Gefahr, während sich der Werkself ab und an Kontermöglichkeiten boten. Erst als Fischer mit den Hereinnahmen von Bülter und Becker für Trimmel und Lenz das Risiko deutlich erhöhte, entwickelte sich eine äußerst muntere Schlussphase. Und in dieser gelang Pohjanpalo in der 72. Minute nach einer Koproduktion der Joker der Ausgleich. Der Finne - Leihgabe von Bayer - traf nach Flanke von Becker im Nachschuss.

Auch danach spielten die Köpenicker, die bei einem Sieg am 34. Spieltag noch an Leverkusen hätten vorbeiziehen können, munter nach vorne, sodass sich hüben wie drüben noch gute Chancen ergaben. Awoniyi wurde in letzter Sekunde von Tapsoba gestoppt (77.). Auf der Gegenseite hatte Luthe zuvor einen Schuss von Diaby an die Querlatte gelenkt (74.). Leverkusen hatte auch die letzte Gelegenheit im Spiel - Bellarabi entschied sich in guter Position im Strafraum zu einem Abspiel, aber Knoche rettete in höchster Not (88.). So blieb es beim Remis.

Für Leverkusen ist das letzte Saisonspiel am nächsten Samstag (15.30 Uhr) bei Borussia Dortmund nun sportlich ohne Bedeutung. Union hat in einem Finale um den Einzug in die UEFA Conference League zur gleichen Zeit RB Leipzig zu Gast.

Bilder zur Partie Bayer 04 Leverkusen - 1. FC Union Berlin