15:47 - 18. Spielminute

Tor 1:0
Demirbay
Linksschuss
Vorbereitung Diaby
Leverkusen

15:51 - 22. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Kalajdzic
für Gonzalez
Stuttgart

16:00 - 31. Spielminute

Tor 2:0
Demirbay
Linksschuss
Vorbereitung Bailey
Leverkusen

16:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Thommy
für Massimo
Stuttgart

16:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Ahamada
für Kempf
Stuttgart

16:38 - 50. Spielminute

Tor 2:1
Kalajdzic
Rechtsschuss
Vorbereitung Thommy
Stuttgart

16:44 - 56. Spielminute

Tor 3:1
Bailey
Rechtsschuss
Vorbereitung Diaby
Leverkusen

16:50 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Dragovic
für Fosu-Mensah
Leverkusen

16:49 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Klement
für Klimowicz
Stuttgart

16:56 - 68. Spielminute

Tor 4:1
Wirtz
Kopfball
Vorbereitung Diaby
Leverkusen

17:02 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
D. Gray
für Diaby
Leverkusen

17:02 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Frimpong
für Bailey
Leverkusen

17:05 - 77. Spielminute

Tor 4:2
Kalajdzic
Rechtsschuss
Vorbereitung Thommy
Stuttgart

17:08 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Coulibaly
für P. Förster
Stuttgart

17:12 - 84. Spielminute

Tor 5:2
D. Gray
Rechtsschuss
Leverkusen

17:15 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
S. Bender
für Aranguiz
Leverkusen

LEV

VFB

Bundesliga

Doppelter Demirbay: Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart 5:2

VfB verliert Gonzalez - Strittige Elfmeterszene

Doppelter Demirbay eröffnet Leverkusens Gala gegen Stuttgart

Schoss die ersten beiden Leverkusener Tore: Stratege Kerem Demirbay.

Schoss die ersten beiden Leverkusener Tore: Stratege Kerem Demirbay. Getty Images

Leverkusens Trainer Peter Bosz nahm nach der 1:2-Pokal-Blamage gegen Essen vier Änderungen vor: Dragovic, Palacios, Alario (alle Bank) und der verletzte Bellarabi wurden durch Sinkgraven, Tah, Wirtz und Diaby ersetzt.

VfB-Coach Pellegrino Matarazzo tauschte im Vergleich zur 1:2-Niederlage gegen Mönchengladbach ebenfalls viermal Personal: Bredlow saß wieder auf der Bank, Kobel stand im Tor. Zudem spielten Massimo, Förster und Klimowicz für Sosa, Kalajdzic (beide Bank) und Didavi (muskuläre Probleme).

Einbahnstraßenfußball

Schon nach eineinhalb Minuten, als Kobel eine Koproduktion der Leverkusener Flügelspieler Diaby und Bailey unorthodox an den Querbalken lenkte, zeichnete sich die Marschroute für die erste Hälfte ab. Mit geschickter Raumbesetzung, schnellem Kombinationsspiel und häufigem Einbinden der Außenstürmer spielte die Werkself einen ungewohnt passiven und fahrigen VfB phasenweise her.

Spieler des Spiels
Bayer 04 Leverkusen

Kerem Demirbay Mittelfeld

1,5
Spielnote

Von beiden Teams extrem offensiv geführte Partie mit 18 Chancen und sieben Treffern, die bis in die Schlussphase spannend war - mehr Spektakel geht kaum.

1,5
Tore und Karten

1:0 Demirbay (18', Linksschuss, Diaby)

2:0 Demirbay (31', Linksschuss, Bailey)

2:1 Kalajdzic (50', Rechtsschuss, Thommy)

3:1 Bailey (56', Rechtsschuss, Diaby)

4:1 Wirtz (68', Kopfball, Diaby)

4:2 Kalajdzic (77', Rechtsschuss, Thommy)

5:2 D. Gray (84', Rechtsschuss)

Bayer 04 Leverkusen
Leverkusen

Hradecky 2,5 - Fosu-Mensah 3 , Tah 3, Tapsoba 4, Sinkgraven 2,5 - Aranguiz 3 , Wirtz 2 , Demirbay 1,5 - Bailey 2 , Diaby 1,5 , Schick 3,5

VfB Stuttgart
Stuttgart

Kobel 2 - Mavropanos 5, Anton 4,5, Kempf 5 - Massimo 5 , W. Endo 4,5, Mangala 4,5, Wamangituka 2,5, Klimowicz 5 , P. Förster 4 - Gonzalez

Schiedsrichter-Team
Sven Jablonski

Sven Jablonski Bremen

6
Spielinfo

Stadion

BayArena

Ausgerechnet in Stuttgarts bester Phase - Klimowicz vergab aus aussichtsreicher Position nach Vorarbeit des wenig später verletzt ausscheidenden Gonzalez (14.) - ging Leverkusen dann in Führung: Demirbay reagierte nach Diabys abgewehrtem Flachschuss am schnellsten und drückte die Kugel über die Linie (18.). Das Spiel lief fast ausschließlich in eine Richtung, enttäuschende Schwaben warfen sich zumindest in die Schüsse von Bailey (25.), Demirbay (27.) und Fosu-Mensah (29.).

Stuttgart gut bedient

Kurz darauf wurde Torschütze Demirbay vor Kobel freigespielt, den er lässig tunnelte und den Doppelpack schnürte (31.). Schick (32.) und Aranguiz (40.) hätten weiter erhöhen können - mit dem 0:2 nach 45 Minuten war ein offensiv recht harmloses Stuttgart, das höchstens mal über den links spielenden Wamangituka konterte, wirklich gut bedient.

Bundesliga, 20. Spieltag

Mit zwei neuen Kräften und einem zielstrebigeren Angriffsspiel kam der VfB aus den Katakomben. Bei Wamangitukas Schrägschuss fehlte nicht viel (47.), Stuttgart trat jetzt mit einem ganz anderen Zug auf. Doch auch Leverkusen blieb brandgefährlich, nach einem ruhenden Ball köpfte Tah an den Pfosten (49.).

Kalajdzic im Fokus - Knackpunkt 56. Minute

Eine Zeigerumdrehung später kamen die Gäste endgültig in dieser Partie an: Der eingewechselte Thommy schickte Kalajdzic, der den Ball über Hradecky hob und verkürzte (50.). Plötzlich waren die Schwaben drauf und dran, den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen, Wamangituka überwand Hradecky beinahe aus spitzem Winkel (55.). Nach der folgenden Ecke schoss Kalajdzic im Strafraum Fosu-Mensah an die Hand, im Gegenzug konterte Bayer - Bailey stellte auf 3:1 (56.). Statt eines Handspiels wurde aber nur eine mögliche Abseitsstellung intensiver überprüft.

Durch das 3:1 gewann Leverkusen die Spielkontrolle zurück - und wie gut die Bosz-Elf kontern kann, bewies sie beim von Wirtz vollendeten 4:1 (68.). In einem chancenreichen Spiel wollte sich der VfB jedoch nicht abschütteln lassen: Kalajdzic scheiterte aus wenigen Metern an Hradecky (70.), den er nach Thommy-Flanke ein zweites Mal überwand (77.). Dann zog allerdings die Werkself wieder an, die über Schick weitere Chancen hatte (79., 81.) und durch den eingewechselten Gray den 5:2-Schlusspunkt setzte (84.).

Leverkusen empfängt am Samstag (15.30 Uhr) Mainz, der VfB zur gleichen Zeit Hertha BSC.

Bilder zur Partie Bayer 04 Leverkusen - VfB Stuttgart

Spielersteckbrief Demirbay
Demirbay

Demirbay Kerem

Spielersteckbrief Gonzalez
Gonzalez

Gonzalez Nicolas