2. Bundesliga

HSV-Abwehrchef Leistner fällt mit Muskelbündelriss aus

Abwehrchef fehlt dem HSV wochenlang

Leistner fällt mit Muskelbündelriss aus

HSV-Abwehrchef Toni Leistner fällt wochenlang aus.

HSV-Abwehrchef Toni Leistner fällt wochenlang aus. imago images

Der Hamburger SV festigte jüngst mit dem 3:1-Erfolg gegen Bundesliga-Absteiger Paderborn seine Spitzenposition. Allerdings verloren die Hanseaten ihren Abwehrchef.

Leistner zog sich einen Muskelbündelriss im hinteren linken Oberschenkel zu, wie eine eingehende Untersuchung im UKE Athleticum ergab.

Leistner musste gegen die Ostwestfalen bereits nach 16 Minuten den Platz verlassen, für ihn kam Amadou Onana. Vorangegangen war ein Sprint-Duell gegen Sven Michel, an dessen Anschluss sich der 30-jährige Verteidiger sofort an den Oberschenkel fasste und kurze Zeit später nicht mehr weitermachen konnte. Jetzt erreichte Leistner die bittere Diagnose.

Der Hamburger SV muss also mehrere Wochen auf seinen Abwehrchef verzichten. Leistner war im Sommer von den Queens Park Rangers an die Elbe gewechselt. Er absolvierte seither 14 Zweitliga-Partien für die Elf von Chefcoach Daniel Thioune, erzielte dabei ein Tor und bereitete einen weiteren Treffer direkt vor.

mas

Alle Zweitliga-Wintertransfers 2020/21