15:46 - 16. Spielminute

Tor 1:0
Nkunku
Rechtsschuss
Vorbereitung Klostermann
Leipzig

15:53 - 23. Spielminute

Tor 2:0
Poulsen
Linksschuss
Vorbereitung Nkunku
Leipzig

15:55 - 25. Spielminute

Gelbe Karte (Hertha)
Darida
Hertha

16:06 - 36. Spielminute

Tor annulliert
Klostermann
Leipzig

16:18 - 45. + 3 Spielminute

Tor 3:0
Mukiele
Rechtsschuss
Vorbereitung Angelino
Leipzig

16:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Jastrzembski
für Darida
Hertha

16:43 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Simakan
für Gvardiol
Leipzig

16:47 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Belfodil
für Selke
Hertha

16:47 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
M. Richter
für Ekkelenkamp
Hertha

16:47 - 59. Spielminute

Gelbe Karte (Hertha)
Stark
Hertha

16:48 - 60. Spielminute

Tor 4:0
Forsberg
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Nkunku
Leipzig

16:50 - 62. Spielminute

Gelbe Karte (Leipzig)
Mukiele
Leipzig

16:53 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Silva
für Poulsen
Leipzig

16:53 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Laimer
für Kampl
Leipzig

16:53 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Brobbey
für Forsberg
Leipzig

16:58 - 70. Spielminute

Tor 5:0
Nkunku
Rechtsschuss
Leipzig

17:02 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Henrichs
für Nkunku
Leipzig

17:05 - 77. Spielminute

Tor 6:0
A. Haidara
Rechtsschuss
Vorbereitung Brobbey
Leipzig

17:11 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Piatek
für S. Serdar
Hertha

17:13 - 85. Spielminute

Gelbe Karte (Hertha)
Plattenhardt
Hertha

RBL

BSC

Bundesliga

Überragender Nkunku: RB Leipzig schießt Hertha BSC 6:0 ab

Zwei Tore, zwei Vorlagen

Leipziger Ausrufezeichen: Überragender Nkunku schießt Hertha ab

Harmonierten gegen die Alte Dame prächtig: Poulsen und Nkunku (re.).

Harmonierten gegen die Alte Dame prächtig: Poulsen und Nkunku (re.). Getty Images

Es dauerte nur ein paar Minuten, bis zu erkennen war, warum RB Leipzig, das Coach Jesse Marsch nach dem 1:1 in Köln mit Angelino, Forsberg, Poulsen und Mukiele statt Simakan, Szoboszlai, Silva (alle Bank) und Dani Olmo (Muskelfaserriss) ins Rennen schickte, die Berliner nicht nur statistisch als sogenannten Lieblingsgegner bezeichnen könnte.

Nach einem missglückten Ausflug von Schwolow visierte Forsberg das halbverwaiste Tor an, das Trainersohn Dardai per Kopf erfolgsreich verteidigte (3.). Vater Pal brachte im Vergleich zum 2:1-Sieg gegen Fürth Ekkelenkamp, Selke, Ascacibar und Darida für Belfodil, Boateng (beide Bank), Maolida (muskuläre Probleme) und Boyata (Muskelverletzung), sein Team lief aber trotzdem hinterher.

Trotz 3:0 zur Pause: Hertha hat auch Glück

Dynamische Hausherren waren fast zu jedem Zeitpunkt auf fast jede Weise tonangebend und schnürten ihre Gäste teils heftig ein. Zunächst gelangen der Alten Dame noch Nadelstiche, dann setzte es den Doppelschlag: Poulsen ließ für Nkunku durch, der Schwolow überhob (16.), nach einem vergebenen Flugkopfball (18.) traf Poulsen dank Nkunkus Querpass wenig später auch selbst (23.).

Spieler des Spiels
RB Leipzig

Christopher Nkunku Mittelfeld

1
Spielnote

Einbahnstraßenfußball über 90 Minuten: RB rasant, spielfreudig, zielstrebig und nie nachlassend - Hertha wehr-, hilf- und chancenlos.

2,5
Tore und Karten

1:0 Nkunku (16', Rechtsschuss, Klostermann)

2:0 Poulsen (23', Linksschuss, Nkunku)

3:0 Mukiele (45' +3, Rechtsschuss, Angelino)

4:0 Forsberg (60', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Nkunku)

5:0 Nkunku (70', direkter Freistoß, Rechtsschuss)

6:0 A. Haidara (77', Rechtsschuss, Brobbey)

RB Leipzig
Leipzig

Gulacsi3 - Klostermann2, Orban2,5, Gvardiol3 - Mukiele2 , A. Haidara2 , Kampl2,5 , Angelino2, Nkunku1 , Forsberg2 - Poulsen1,5

Hertha BSC
Hertha

Schwolow4 - Tousart5,5, Stark5,5 , M. Dardai6 - Zeefuik5,5, Ascacibar5,5, Darida6 , Plattenhardt6 , S. Serdar5 , Ekkelenkamp6 - Selke5,5

Schiedsrichter-Team
Sascha Stegemann

Sascha Stegemann Niederkassel

2
Spielinfo

Stadion

Red Bull Arena

Zuschauer

23.500

Gerade die Leipziger Konter flogen überforderten Berlinern (Chance Darida, 23.) immer wieder um die Ohren, die auch Glück hatten, dass Forsberg nur die Latte traf (34.) und Klostermanns 3:0 wegen einer knappen Abseitsstellung wieder einkassiert wurde (36.). Doch auch der reguläre dritte Treffer fiel noch vor der Pause, der einlaufende Mukiele veredelte Angelinos Freistoßflanke mit dem ersten Kontakt (45.+3).

6. Spieltag

Nkunku krönt seine Gala

Nach Wiederbeginn galt noch mehr als zuvor: Leipzig bekam Einbahnstraßenfußball geboten. RB war mindestens zwei Klassen besser als die Dardai-Elf, der auch ein Formationswechsel nichts brachte. Nkunku (50.) und Mukiele (53.) schossen knapp drüber, weitere Treffer lagen trotzdem quasi permanent in der Luft.

Und weitere Treffer folgten auch. Der überragende Nkunku war von Stark im Strafraum nur regelwidrig zu stoppen, den fälligen Elfer verwandelte Forsberg (60.). Doch auch der Franzose - zwei Tore, zwei Vorlagen - krönte seinen Auftritt und zirkelte einen direkten Freistoß sehenswert in den Giebel (70.). Längst war die Partie entschieden.

Es gelang den Gästen nur bedingt, Schadensbegrenzung zu betreiben, mit dem Ehrentreffer flirteten schließlich nur noch die Joker Belfodil (83.) und Piatek (90.). Auf der Gegenseite hatte Haidara das halbe Dutzend voll gemacht (77.), was angesichts der sächsischen Machtdemonstration auch in der Höhe vollkommen in Ordnung war.

Nächsten Samstag empfängt Leipzig, das mit dem zweiten Saisonsieg ein erstes Ausrufezeichen sendete, den VfL Bochum (18.30 Uhr). Schon früher am selben Tag trifft die Hertha auf den SC Freiburg (15.30 Uhr).

Bilder zur Partie RB Leipzig - Hertha BSC