15:39 - 8. Spielminute

Tor 0:1
Cordoba
Rechtsschuss
Vorbereitung Lukebakio
Hertha

15:42 - 11. Spielminute

Tor 1:1
Upamecano
Rechtsschuss
Leipzig

15:47 - 17. Spielminute

Gelbe Karte (Hertha)
Tousart
Hertha

16:36 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Zeefuik
für Pekarik
Hertha

16:37 - 47. Spielminute

Gelbe Karte (Hertha)
Zeefuik
Hertha

16:39 - 49. Spielminute

Gelbe Karte (Leipzig)
Upamecano
Leipzig

16:41 - 50. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Hertha)
Zeefuik
Hertha

16:56 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Dani Olmo
für Kluivert
Leipzig

16:56 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Poulsen
für Forsberg
Leipzig

17:00 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Sabitzer
für Mukiele
Leipzig

17:07 - 77. Spielminute

Tor 2:1
Sabitzer
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Orban
Leipzig

17:15 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Ngankam
für Mittelstädt
Hertha

17:15 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Dilrosun
für Lukebakio
Hertha

17:15 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Piatek
für Cordoba
Hertha

17:20 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Löwen
für Darida
Hertha

17:24 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (Hertha)
Ngankam
Hertha

17:21 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Hertha)
Labbadia
Hertha

17:23 - 90. + 2 Spielminute

Rot annulliert
Ngankam
Hertha

17:21 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Konaté
für Kampl
Leipzig

RBL

BSC

Bundesliga

RB Leipzig schlägt auch Hertha: Sabitzer nimmt Cordobas Geschenk an

Blitz-Gelb-Rot: Zeefuik spielt nur vier Minuten

Leipzig schlägt auch Hertha: Sabitzer nimmt Cordobas Geschenk an

Dayot Upamecano setzt nach und besorgt das 1:1.

Dayot Upamecano setzt nach und besorgt das 1:1. Getty Images

RB-Coach Julian Nagelsmann nahm nach dem 2:0 in der Champions League gegen Basaksehir drei Änderungen an seiner Anfangsformation vor: Für Halstenberg (private Gründe), Dani Olmo und Poulsen (beide Bank) begannen Henrichs, Kluivert und Sörloth.

Herthas Trainer Bruno Labbadia tauschte im Vergleich zur 0:2-Niederlage gegen den VfB Stuttgart zweimal Personal: Plattenhardt und Leckie nahmen zunächst auf der Bank Platz, Alderete und Lukebakio standen von Beginn an auf dem Rasen.

Upamecano antwortet schnell

Die Gäste begannen höchst dynamisch und kamen durch Lukebakio bereits nach wenigen Sekunden zum Abschluss (1.). Überzeugenden Anfangsminuten ließ die Hertha, nach Schwolows Glanzparade gegen Kluivert (7.), auch einen Treffer folgen: Lukebakio legte im Konter quer zu Cordoba, der lässig zur Führung einschob (8.).

Spieler des Spiels
RB Leipzig

Willi Orban Abwehr

2,5
Spielnote

Ein spannendes und durchaus auch unterhaltsames Spiel, fußballerisch aber auf mittelmäßigem Niveau.

3
Tore und Karten

0:1 Cordoba (8', Rechtsschuss, Lukebakio)

1:1 Upamecano (11', Rechtsschuss)

2:1 Sabitzer (77', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Orban)

RB Leipzig
Leipzig

Gulacsi3 - Mukiele3,5 , Upamecano3 , Orban2,5, Angelino2,5 - Henrichs3,5, Kampl2,5 , Kluivert3,5 , Forsberg4 , Nkunku3 - Sörloth4,5

Hertha BSC
Hertha

Schwolow2,5 - Pekarik3,5 , Boyata3, Alderete4, Mittelstädt4 - Stark3,5, Darida3 , Tousart4 , Matheus Cunha4,5 - Lukebakio3,5 , Cordoba4

Schiedsrichter-Team
Tobias Stieler

Tobias Stieler Hamburg

4
Spielinfo

Stadion

Red Bull Arena

Zuschauer

999 (ausverkauft)

RB ließ sich allerdings nicht lumpen. Nach einem Freistoß - Mukiele köpfte an den Querbalken - klärte Alderete im eigenen Sechzehner nicht. Upamecano setzte nach und besorgte die schnelle Antwort (11.). In der Folge waren spielstarke Hausherren der klare Aggressor, Forsberg (31., 44.) und Nkunku (35.) verpassten Chancen auf das 2:1, das durchaus verdient gewesen wäre. Die Hertha wurde über weite Strecken des ersten Durchgangs zum Reagieren gezwungen, was ihr in Form von Gegenstößen kaum noch gelang. Lediglich Tousart näherte sich Gulacsi mal wieder an (44.).

Bundesliga, 5. Spieltag

Zeefuiks "Quickie" - Cordobas Geschenk

Nach dem Seitenwechsel ging es für Pekarik nicht weiter. Für ihn brachte Labbadia Zeefuik - allerdings nicht lange. Der 22-Jährige handelte sich für zwei Fouls an Nkunku in der 47. Minute seine erste und in der 50. Minute seine zweite Gelbe Karte ein - die Gäste, die über Cunha wieder angeklopft hatten (48.), fortan also dezimiert!

Mit der Überzahl kamen die Hausherren zunächst nicht gut zurecht, da Hertha seine Herangehensweise kaum veränderte und sich selten wirklich einigelte. Gleichwohl ließen Upamecano und Co. hinten nichts mehr zu, sodass Leipzig Angriff um Angriff fahren konnte. Es bedurfte allerdings eines "Geschenks" von BSC-Angreifer Cordoba, der Orban zu Fall brachte - der eingewechselte Sabitzer verwandelte den fälligen Strafstoß cool (77.).

Zwei Aluminium-Treffer - Rote Karte zurückgenommen

In der Schlussphase wollte RB am Ergebnis schrauben. Dani Olmo verlangte dem starken Schwolow eine weitere Parade ab (83.), kurz darauf traf Poulsen nach einer Ecke den Außenpfosten (84.). Auch Sörloth - seine Flanke rutschte ab - scheiterte am Aluminium, auf der Gegenseite verzeichnete Berlin keine Chance mehr. Beinahe hätten sie das Spiel zu neunt beendet, Ngamkams Rote Karte wurde von Tobias Stieler aber wieder zurückgenommen (90.+4).

Für die Roten Bullen aus Leipzig geht es am Mittwoch (21 Uhr) in der Champions League-Vorrunde auswärts gegen Manchester United weiter. Am Samstag (18.30 Uhr) ist Leipzig in der Bundesliga zu Gast in Mönchengladbach. Für die Hertha geht es am Sonntag (18 Uhr) gegen den VfL Wolfsburg.

Bilder zur Partie RB Leipzig - Hertha BSC