Bundesliga Liveticker

19:02 - 29. Spielminute

Tor 1:0
Nkunku
Rechtsschuss
Vorbereitung Gvardiol
Leipzig

19:04 - 31. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Reus
Dortmund

19:03 - 31. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Bellingham
Dortmund

19:11 - 38. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Witsel
Dortmund

19:12 - 40. Spielminute

Gelbe Karte (Leipzig)
T. Adams
Leipzig

19:36 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Knauff
für Pongracic
Dortmund

19:43 - 52. Spielminute

Tor 1:1
Reus
Rechtsschuss
Vorbereitung Meunier
Dortmund

19:45 - 55. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Meunier
Dortmund

19:49 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Forsberg
für Henrichs
Leipzig

19:56 - 65. Spielminute

Gelbe Karte (Leipzig)
Poulsen
Leipzig

19:58 - 68. Spielminute

Tor 2:1
Poulsen
Rechtsschuss
Vorbereitung Nkunku
Leipzig

20:00 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Silva
für Poulsen
Leipzig

20:02 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Moukoko
für Malen
Dortmund

20:11 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Reinier
für Brandt
Dortmund

20:15 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Laimer
für A. Haidara
Leipzig

20:14 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Dani Olmo
für Nkunku
Leipzig

20:16 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Zagadou
für Witsel
Dortmund

20:18 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Leipzig)
Szoboszlai
Leipzig

20:20 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Moukoko
Dortmund

RBL

BVB

Poulsen Poulsen
Rechtsschuss, Nkunku
68'
2
:
1
1
:
1
52'
Reus Reus
Rechtsschuss, Meunier
Nkunku Nkunku
Rechtsschuss, Gvardiol
29'
1
:
0
90'
Netter Nebeneffekt für den FC Bayern München und dessen Fanschar: Der Meister (28 Zähler) ist nun dem BVB auf vier Punkte enteilt.
90'
Überragender Mann bei den Hausherren ist der omnipräsente Nkunku gewesen, doch auch der Rest des Teams hat bis auf das zwischenzeitliche 1:1-Gegentor einen Top-Job gemacht - und sich mit diesen drei Punkten im Bundesliga-Tableau weiter vorgearbeitet (Platz 5 aktuell).
90'
Die Partie ist rum, Leipzig hat dieses Mal keinen späten Nackenschlag kassiert - und gewinnt absolut verdient mit 2:1 gegen Borussia Dortmund. Die Sachsen feiern diesen Dreier direkt lautstark, auch Coach Jesse Marsch lässt die Emotionen frei heraus.
Abpfiff
90' +5
Silva und Dani Olmo können nochmals kontern, doch lassen die Möglichkeit mit zu schwachem Passspiel liegen.
90' +5
Szoboszlai klärt mit einem hohen, weiten Schlag.
90' +4
Das letzte Anrennen: Knauff hat die Kugel, verliert den Zweikampf aber an den starken Mukiele.
90' +4
Angelino räumt defensiv auf, der Ball kommt am Ende zurück zu BVB-Torwart Kobel.
90' +4
Offensivfoul von Silva, so kommt Dortmund noch einmal zu einem Freistoß, der aus der eigenen Hälfte weit fliegen wird.
90' +3
Nun noch Ballbesitz RBL, ist es das gewesen?
90' +3
Hazards weite Freistoßflanke kommt mit viel zu wenig Dampf und findet den sicherlich anvisierten Hummels nicht.
90' +3
Zwei Minuten noch ... es ist immens spannend.
90' +2
Meunier drischt aus der Entfernung drauf, jagt den Ball aber weit drüber
90' +1
Unglaubliche Szene mal wieder: Kobel rutscht bei einem versuchten weiten Schlag weg, serviert den Ball so unfreiwillig für den im Weg stehenden Adams. Der RB-Profi braucht mit der Verarbeitung aber viel zu viel Zeit, sodass Kobel wieder aufstehen und sich sofort den Ball schnappen kann. Das hätte eigentlich das 3:1 sein müssen, ob sich das nun wieder mal rächt für Leipzig?
90' +1
Vier Minuten gibt es noch, etwas Zeit bleibt den Westfalen also noch.
90'
Hummels hat den Ball tief, die Zeit läuft weiter gnadenlos ab ...
90'
Eine Minute noch regulär ...
89'
Youssoufa Moukoko Gelbe Karte (Dortmund)
Moukoko
Moukoko hat Angelino soeben gefoult, das zieht Gelb nach sich.
89'
Es wird hektisch, viele wilde Zuspiel und Zweikämpfe werden nun geführt. Angelino liegt nun am Boden.
88'
Dominik Szoboszlai Gelbe Karte (Leipzig)
Szoboszlai
Szoboszlai kann kontern, macht dann aber eine Schwalbe beim Duell mit dem grätschenden Meunier. Und so gibt es statt Gelb-Rot für den Dortmunder nun Gelb für den Leipziger. Gut gesehen von Schiedsrichter Zwayer.
87'
Moukoko und Bellingham nähern sich mal an, die Abwehr der Hausherren steht aber und kann sämtliches blocken.
86'
Dan-Axel Zagadou
Axel Witsel
Spielerwechsel (Dortmund)
Zagadou kommt für Witsel
Witsel hat schon Gelb, muss nun runter. Zagadou macht dafür mit.
85'
Wo verbleibt die westfälische Schlussoffensive? Bislang ist nichts zu sehen von Reus & Co. Eventuell wird für die finalen Minuten dann auch noch Hummels den verkappten Stürmer geben.
84'
Konrad Laimer
Amadou Haidara
Spielerwechsel (Leipzig)
Laimer kommt für A. Haidara
Doppelwechsel bei den Sachsen: Dani Olmo und Laimer kommen für den bärenstarken und bestimmt doch etwas müden Nkunku, bis hierhin wohl der Spieler des Spiels, und Haidara. Das Publikum feiert lautstark.
84'
Dani Olmo
Christopher Nkunku
Spielerwechsel (Leipzig)
Dani Olmo kommt für Nkunku
83'
Nkunku wird nicht müde, beschäftigt weiterhin oft seine Gegenspieler.
82'
Szoboszlai rennt mal wieder an, zieht links am Strafraum allerdings aus zu spitzem Winkel harmlos ab - rechts vorbei.
81'
Reinier
Julian Brandt
Spielerwechsel (Dortmund)
Reinier kommt für Brandt
Rose versucht es nun mit Reinier, der für Brandt kommt.
80'
Kobel jagt einfach mal einen Abschlag weit nach vorn, dort passt Abwehrmann Gvardiol allerdings sehr gut auf.
79'
Nach Brandt-Eckball schraubt sich Hummels gekonnt hoch, sein Kopfball kommt auch durchaus gut, nur eben zu zentral. RB-Kapitän Gulacsi ist zur Stelle.
78'
Eine spannende Schlussphase steht an diesem Abend noch aus, doch schon jetzt bleibt festzuhalten: RB Leipzig hat bislang für einen launigen Abend gesorgt und wird nun vor die Prüfung gestellt, ein Spiel auch mal frühzeitig dicht zu machen - oder im anderen Fall eine knappe Führung auch mal über die Zeit zu bringen. Ob's gelingt?
76'
Reus bringt die Borussen mal wieder ins Gespräch, sein zu zentraler Ball landet allerdings auch in den sicheren Händen von Gulacsi.
75'
Nkunku serviert Silva einen Traumpass in den Rücken der Abwehr, den zugegeben schwierigen Ball kann der Joker aber nicht sauber verarbeiten. So greift am Ende Keeper Kobel zu.
75'
Damit bleibt es beim knappen 2:1 für RBL, so hat Schwarz-Gelb noch Hoffnung auf zumindest einen Zähler.
74'
Eine große VAR-Überprüfung muss nicht stattfinden, der Verteidiger ist klar zu weit vorn gewesen beim Zuspiel.
73'
Tor Leipzig? Nach einer feinen Flanke von der linken Seite, die von Angelino kommt, steigt Mukiele vor dem rechten Pfosten alleinstehend hoch und verzeichnet lockerleicht per Kopfball das 3:1. Doch sofort geht die Fahne hoch.
73'
Das 3:1 liegt in der Luft, und hier lässt sich die Dortmunder Abwehr ganz schön herspielen. Forsberg kriegt am Ende nur seinen Querpass nicht im Zentrum beim lauernden Silva an. Der Ball kommt zu nah vor den Kasten, wo Kobel klärend zur Stelle ist.
71'
Youssoufa Moukoko
Donyell Malen
Spielerwechsel (Dortmund)
Moukoko kommt für Malen
Malen bleibt auch im elften Bundesliga-Einsatz ohne Tor, muss nun runter für Moukoko.
71'
Hazard & Co. wollen etwas aufbauen, werden dabei aber weiterhin von nicht sehr müde wirkenden Sachsen attackiert, forsch angelaufen.
69'
André Silva
Yussuf Poulsen
Spielerwechsel (Leipzig)
Silva kommt für Poulsen
Der Wechsel geht trotzdem wie geplant über die Bühne: Poulsen macht unter lautstarkem Applaus Platz für Sommerneuzugang Silva.
68'
Wieder ist die Sache klar: Auch die zweite Führung der Sachsen an diesem Abend geht vollkommen in Ordnung, sie sind weiterhin das klar bessere, gefährlichere Team. Von Dortmund kommt abgesehen von einer Bellingham-Chance, eines Brandt-Abschlusses und des schönen Reus-Tores zum zwischenzeitlichen 1:1 insgesamt weiter zu wenig.
68'
Yussuf Poulsen 2:1 Tor für Leipzig
Poulsen (Rechtsschuss, Nkunku)
Es wird verrückter! Silva steht schon draußen, soll wohl gleich für Poulsen kommen - und dann sticht eben jener Poulsen mit dem 2:1 zu! Forsberg und Nkunku bauen den Angriff zunächst auf, ehe der Franzose scharf rechts in den Fünfmeterraum passt. Dort springt der Stürmer ein und trifft aus kurzer Distanz. Kobel kann nicht mehr retten.
65'
Yussuf Poulsen Gelbe Karte (Leipzig)
Poulsen
Poulsen hat Kobel bei der Szene eben leicht erwischt, wohl am Kopf. Dafür kassiert der Däne nun Gelb.
65'
Nkunku legt die Kugel quer in die Mitte, wo Poulsen nicht mehr vor dem aufmerksamen Kobel hinkommt.
64'
Es spielen sich teils wirklich verrückte Szenen ab - und der BVB hat mächtig Glück. Zunächst spielen Forsberg & Co. einen höchst aussichtsreichen Konter zu schlecht aus. Sie pressen aber direkt, kommen wieder an die Kugel - und nach zwei Zidane-Tricks hintereinander jagt Nkunku den Ball links an den Pfosten. Von dort prallt er zurück an Kobels Füße, geht aber eben nicht rein.
62'
Zirka 30 Minuten geht es an diesem Sonnabend noch, was hat dieses Topspiel noch zu bieten?
60'
Wilde Szenen im Dortmunder Sechzehner, wo einige Akteure zum Abschluss kommen (Nkunku-Kopfball, Simakan verpasst, Szoboszlai aus spitzem Winkel) und das 2:1 machen können. Doch stets hat die Defensive, genauer gesagt der starke Keeper Kobel, eine Antwort parat.
60'
Hummels reibt sich kurz den Schädel, macht aber direkt weiter.
60'
Eine gefährliche Flanke vors BVB-Gehäuse klärt Hummels gut, bekommt dabei aber auch einen leichten Treffer vom eigenen Torwart Kobel mit.
59'
Emil Forsberg
Benjamin Henrichs
Spielerwechsel (Leipzig)
Forsberg kommt für Henrichs
Forsberg soll für neue Offensivideen sorgen, dafür muss Henrichs weichen.
58'
Malen unterläuft nach guter Defensivaktion von Witsel ein Fehler, der zu einer Ecke für RBL führt.
57'
Knauff macht auf der linken Seite Betrieb, lässt Mukiele alt aussehen. Doch gegen das Tackling von Henrichs ist der Joker nur zweiter Sieger.
56'
Szoboszlai feuert mal wieder aus der Distanz, sein wohl noch leicht von Hummels abgefälschter Ball zieht jedoch rechts oben vorbei.
55'
Thomas Meunier Gelbe Karte (Dortmund)
Meunier
Meunier stoppt Angelino mit einer rüden Grätsche, dafür muss es Gelb geben - und gibt es auch.
54'
Knauff ist bei einer Offensivaktion, bei der er auch im Abseits gestanden hat, hart auf den Rücken gefallen. Der Joker steht aber schnell wieder, kann also direkt weitermachen.
54'
Damit sind die Gäste quasi aus dem Nichts zurück im Spiel.
52'
Marco Reus 1:1 Tor für Dortmund
Reus (Rechtsschuss, Meunier)
Das dürfte man wohl effizient nennen, denn mit der ersten richtig echten Offensivaktion kommt Borussia Dortmund zum 1:1! Meunier spielt aus dem Fuß heraus kurz nach der Mittellinie einen exzellenten Steilpass in den Lauf des nicht im Abseits stehenden Reus. Der Kapitän der Schwarz-Gelben taucht frei vor Gulacsi auf, bleibt cool und vollendet zum 1:1.
51'
Es wird wieder brandgefährlich fürs BVB-Gehäuse: Zunächst wollen die Sachsen dabei aber den Ball ins Tor tragen, Poulsen wird am Ende aus guter Schusslage noch abgeblockt. Es folgt noch ein Distanzversuch von Szoboszlai, der knapp drüber zieht.
50'
Szenenapplaus, weil Mukiele den Ball mit einer starken Grätsche nicht nur gewinnt, sondern auch noch im Spiel hält.
50'
Poulsen und Nkunku kommen vorn zum Zug, arbeiten sich links in den Strafraum. Dort passt Hummels allerdings auf und bereinigt.
49'
Es scheint so, als würden sich die Dortmunder deutlich besser zurechtfinden als noch zu Spielbeginn, wo wirklich nichts gegangen ist.
49'
Brandt nähert sich auf der anderen Seite mal an, sein Schuss aus spitzem Winkel stellt Gulacsi aber vor keinerlei Probleme.
48'
Poulsen lauert an der Strafraumkante, dort nimmt aber dann Schlussmann Kobel vor dem Dänen auf.
47'
Die Gäste probieren es direkt mit einem Steilpass in den Rücken der Abwehr, dort ist aber nur der aufmerksame Gulacsi zu finden.
47'
Überhaupt müssen die Dortmunder zusehen, aus eigener Sicht auch endlich mal Abschlüsse zu generieren und Gulacsi zu fordern.
46'
Ansgar Knauff
Marin Pongracic
Spielerwechsel (Dortmund)
Knauff kommt für Pongracic
Der 19-jährige Linksaußen Knauff soll anstelle von Abwehrkraft Pongracic das Mittelfeld verstärken und zusammen mit den Kollegen für mehr Dampf vorn sorgen.
Anpfiff 2. Hälfte
45'
Bemerkenswerte Szene: RB-Coach steht kurz vor Wiederbeginn nochmals in der Spielfeldmitte, um seine Schützlinge nochmals einzuwchwören.
45'
Borussia Dortmund hat beim Topspiel an diesem 11. Bundesliga-Spieltag bei Vizemeister RB Leipzig bislang sehr wenig zu melden, die Sachsen sind klar tonangebend, kommen vor allem mit dem starken Nkunku oft auf und führen völlig verdient mit 1:0. Bei besserer Chancenverwertung wäre sogar ein 2:0-Vorsprung drin gewesen.
Halbzeitpfiff
45' +2
Ein finaler Freistoß für RBL bringt keine neuerliche Gefahr ein.
45' +1
Der VAR meldet sich nicht, es ist offenbar nur eine unglückliche Szene gewesen, bei der beide Akteure zum Ball gegangen sind.
45' +1
Simakan hat sich definitiv weh getan, bleibt etwas sitzen.
45'
Aufregung im Strafraum der Dortmunder, wo Simakan beim Kampf um den Ball mit Malen zu Boden geht und laut aufschreit. Elfmeter?
45'
Die Hausherren erarbeiten sich nochmals eine Ecke ...
44'
Nkunku versucht es mit einem sehenswerten Außenristpass in den Rücken der Abwehr. Dort verliert der anvisierte Angelino aber das Laufduell mit dem ebenfalls sehr schnellen Meunier.
43'
Hummels räumt Gvardiol offensiv etwas zu rabiat von hinten um, da wird direkt auf Foulspiel entschieden.
43'
Der folgende Eckstoß der Gäste bringt nicht ein, es wird sauber geklärt.
42'
Reus probiert es nach der etwas zu kompliziert herausgespielten Ecke mit einem Distanzschuss, der abgefälscht weit links vorbei geht.
42'
Reus, Brandt und Bellingham melden die Borussia nochmals offensiv an, ziehen immerhin eine Eck. Bläst Dortmund in den ersten 45 Minuten nochmals zu einer Art Schlussoffensive?
41'
Viele Fouls darf sich der bereits verwarnte Bellingham nicht mehr erlauben.
41'
Nkunku gewinnt gleich mehrere Zweikämpfe am Stück und holt dann clever gegen Bellingham selbst einen Freistoß heraus.
40'
Tyler Adams Gelbe Karte (Leipzig)
T. Adams
Das ist etwas kleinlich: Adams hakt hinten etwas gegen Bellingham nach, dafür kassiert er direkt Gelb. Das hätte nicht sein müssen.
39'
Bellingham und Haidara geraten bei einem Zweikampf zusammen, dabei hat Bellingham Glück, dass nicht auf Freistoß entschieden worden ist.
38'
Axel Witsel Gelbe Karte (Dortmund)
Witsel
Das ist zu viel! Witsel grätscht an der Mittelinie mit fast komplett gestrecktem Bein gegen Adams, auch das zieht Gelb nach sich.
36'
Bellingham verzeichnet den ersten ernstzunehmenden Abschluss seiner Farben, kommt nach gutem Aufbau und scharfem Meunier-Querpass aus etwa zehn Metern zentral zum Abschluss. Sein Versuch kann allerdings direkt geblockt werden - und zwar vom unglücklich im Weg stehenden Mitspieler Malen, Gulacsi muss so nicht eingreifen.
35'
Defensiv passt jetzt Gvardiol stark auf, der erst 19-jährige Kroate blockt Meunier stark.
34'
Szoboszlai wird schön auf der rechten Bahn geschickt, nimmt Poulsen im Zentrum gut mit. Nur nimmt der Däne schlecht an. Doch seine Kollegen bleiben dran - und kommen letztlich doch noch zu einem weiteren Abschluss, hier verzieht Angelino jedoch einen Volleyversuch.
33'
Oft laufen die Schwarz-Gelben dem Geschehen etwas hinterher, nun kommt etwa Hummels Haidara nicht hinterher und muss deswegen zum Zupfer greifen.
33'
Immerhin kriegen die Westfalen nun mal die Kugel in den Leipziger Strafraum, dort finden sich aber nur die offenen Arme von Gulacsi.
31'
Marco Reus Gelbe Karte (Dortmund)
Reus
Reus beschwert sich massiv, weil vor dem taktischen Foul von Bellingham auch Brandt gefoult worden ist (Angelino). Doch das ist Referee Zwayer zu wütend, sodass es gleich nochmals Gelb setzt.
31'
Jude Bellingham Gelbe Karte (Dortmund)
Bellingham
Bellingham sieht Gelb nach einem taktischen Eingreifen gegen den davonziehenden Szoboszlai.
30'
Noch einmal sei's gesagt: Die Führung für die Sachsen ist absolut verdient, sie sind klar tonangebend seit Spielbeginn.
29'
Christopher Nkunku 1:0 Tor für Leipzig
Nkunku (Rechtsschuss, Gvardiol)
Jetzt gelingt RB Leipzig der erste Stich an diesem Abend - und wie schön ist das gespielt?! Nach eher ruhigem Aufbau über Adams und Gvardiol hat Letzterer eine bärenstarke Idee und spielt den Ball perfekt in den Rücken der Abwehr zum nicht im Abseits stehenden Nkunku. Der Franzose umkurvt dann lässig den etwas herausgekommenen Kobel, legt sich die Kugel nochmals aus spitzem Winkel zurecht und schiebt dann vor dem noch einspringenden Hummels lässig zum 1:0 ein.
28'
Auch das Publikum hilft dem eigenen Team, applaudiert bei einzelnen Szenen lautstark und untermalt alles natürlich auch mit Gesängen.
27'
RB-Trainer Marsch hantiert fleißig an der Seitenauslinie, gibt Anweisungen, ist allgemein sehr aktiv.
25'
Poulsen soll in der Spitze mit einem weiten Zuspiel gefunden machen, der losrennende Däne kommt hier aber nicht vor dem clever mitspielenden und herauskommenden Kobel hin.
24'
Die heimischen Sachsen gewinnen mehr Zweikämpfe als die Borussen, haben mit weit über 80 Prozent eine gute Passquote und verzeichnen eben auch als einziges Team bislang Chancen.
23'
Mukiele humpelt etwas vom Feld, es wäre der nächste Ausfall in der RB-Defensive. Doch für den Moment sieht es nach Weitermachen aus.
23'
Mukiele will Druck auf Hummels machen, bekommt dabei aber unabsichtlich einen Treffer mit der Sohle vom Weltmeister von 2014 ab - und muss behandelt werden.
21'
Mukiele kommt nach einer Eckballflanke zum Kopfball - zu zentral gerät der Abschluss aber und landet in Kobels Armen.
21'
20 Minuten sind nun gespielt - und RBL ist bis hierhin tonangebend, hätte eine Führung verdient.
20'
Malen probiert es mit einem Dribbling in den Strafraum, bleibt nach gutem Start aber hängen. So ist Torwart Gulacsi zur Stelle.
18'
Nun wollen offenbar auch die Schwarz-Gelben mehr Bindung zu diesem Duell haben, pressen selbst früher und erzielen auch direkt Ballgewinne. Ob das auch bald zur ersten BVB-Chance führt?
17'
Nkunku und Szoboszlai nähern sich schon wieder gefährlich an, doch abermals ist Kobel dazwischen.
16'
Dortmunds Schlussmann Kobel schnappt sich den Ball sicher nach einer Annäherung der Gastgeber.
15'
Das verpasste 1:0 hemmt die Hausherren aber nicht spielerisch, sie halten den Druck aufrecht, bleiben dran und wollen dann eben mit der nächsten Chance die Führung erreichen.
14'
Über diese vergebene Möglichkeit dürften sich alle Beteiligten und Fans mal wieder mächtig ärgern, zumal es ins Bild in dieser Saison passt. In vielen entscheidenden Momenten lassen die Sachsen doch immer wieder viel liegen, was sich schon oft gerächt hat - Stichwort 1:1 in Frankfurt (2:0 mehrere Male verpasst) und Stichwort 2:2 gegen Paris (Silva vergibt Elfmeter zum möglichen 2:0).
13'
Da ist sie, die erste richtig dicke Chance - und sie verbucht RB Leipzig! Nach starker Balleroberung nach gewohnt starkem Pressing steckt Adams herrlich für Nkunku durch, der eigentlich schon schießen kann, mit einem Haken aber erst noch frech Hummels vernascht. Dann aber scheitert der in dieser Saison eigentlich doch so treffsichere Offensivkünstler aber an Torwart Kobel - und beim direkt folgenden Nachschuss aus spitzem Winkel verzieht noch Szoboszlai.
12'
Gvardiol klaut sich die Kugel bei einem ungenauen Reus-Pass, kann zusammen mit Poulsen aber keinen sauberen Konter starten.
12'
Malen spekuliert bei einem Rückpass auf einen Fehler, kommt vor dem aufmerksamen Gulacsi aber nicht hin. Der RB-Kapitän klärt souverän.
11'
Schlechtes Kobel-Zuspiel links raus zu Hummels, der den Ball nicht mehr kontrollieren kann. Das bringt schon wieder den Gastgeber an die Kugel, der daraus aber wenig machen kann.
10'
Von Malen, Reus oder auch Brandt ist offensiv noch nichts zu sehen, ein Abschluss hat schon gar noch nicht stattgefunden. Aber auch nicht auf der anderen Seite. Die beiden Keeper Kobel und Gulacsi dürfen sich das Geschehen noch recht beschäftigungslos ansehen.
9'
Fehlpässe gehören in diesen Minuten zur BVB-Tagesordnung, weil der Druck der Leipziger wirklich konstant hoch bleibt. Die Marsch-Elf lässt wirklich nicht locker, läuft den Ballführer sowie die naheliegenden Räume direkt immer an. So muss nun Meunier zum eher blinden Pass nach vorn greifen.
8'
Haidara und Adams wollen den Ball in die Spitze bringen, das Unterfangen misslingt aber. Die gegnerische Defensive schnappt sich die Kugel so schnell.
7'
Das Pressing der Sachsen ist schon sehr intensiv, daran haben die Westfalen doch zu knabbern und kriegen noch keinen sauberen Spielaufbau hin.
5'
Poulsen treibt die Kugel links vor den Strafraum, flankt dann scharf nach innen. Dort findet sich aber nur die Brust von Gegenspieler Hazard.
5'
Die heimischen Sachsen machen vom Start weg etwas mehr Druck, sind spielbestimmend. Die Gäste sehen sich das Ganze erst einmal an.
5'
Adams wird im vorderen Drittel von zwei Dortmundern attackiert, vernascht diese aber frech mit ein, zwei schnellen Tricks.
3'
Das Tempo ist direkt hoch, das macht aus neutraler Sicht frühzeitig schon Spaß anzusehen.
3'
Poulsen wird in der Spitze auf der linken Seite geschickt, ist dabei aber etwas zu früh gestartet - und so geht die Fahne hoch. Darüber ärgert sich der Däne, da bei besserer Postierung wirklich gleich eine Chance möglich gewesen wäre nach dem guten Gvardiol-Zuspiel.
3'
Noch ein paar Fakten schnell gefällig? Die Schwarz-Gelben haben die jüngsten acht Duelle mit Leipzig nicht verloren: Sechsmal hat die Borussia gewonnen, zweimal unentschieden gespielt. In der Liga sind es zuletzt drei BVB-Siege hintereinander gewesen, zudem den Erfolg im Pokalfinale 2021 noch unter dem gefeierten Ex-Trainer Edin Terzic (4:1).
2'
Meunier treibt bei einem ersten BVB-Vorstoß mit an, verursacht dort aber auch direkt ein Offensivfoul. Das wird sofort geahndet.
1'
Akanji beißt aber auf die Zähne, braucht keine Behandlung und macht sofort weiter.
1'
Es sind erst wenige Sekunde gespielt, da steigt der pressende Nkunku dem ballführenden Akanji auf den Fuß. Das schmerzt sehr.
1'
Schiedsrichter der Partie ist der erfahrene Berliner Felix Zwayer, der unter anderem von VAR-Assistent Christian Dietz (Kronach) unterstützt wird.
1'
Der Ball rollt in der Red Bull Arena zu Leipzig.
Anpfiff
18:15 Uhr
"Es wird intensiv. Es wird viele Zweikämpfe geben", erwartet BVB-Coach Rose beim heutigen Samstagabendkracher. "Leipzig ist eine Mannschaft, die intensiv gegen den Ball arbeitet. Möglicherweise bekommt man dadurch hinter ihrer letzten Linie ein paar Räume. Mit dem Ball haben sie viele hervorragende Fußballer, richtig fußballerische Qualität, Wucht und Power." Zwar gehen "Ergebnis und Leistung im Moment auseinander, aber es wird eine knackige Aufgabe für uns.
18:08 Uhr
Bei den Dortmundern sind es im Detail im Vergleich zum 1:3 in langer Unterzahl gegen Ajax Amsterdam lediglich zwei Wechsel: Tigges rückt für Sommerneuzugang Malen, der sich mal wieder zeigen darf und endlich richtig einschlagen soll, auf die Bank. Zudem spielt Pongracic für den verletzten Wolf (Muskelverletzung).
18:05 Uhr
Im Genauen sind es bei RBL nach dem 2:2 gegen PSG vier Wechsel: Orban (verletzt), Laimer, Forsberg und Silva (allesamt Bank) werden von Henrichs, Haidara, Szoboszlai und Poulsen vertreten.
18:03 Uhr
Bei den Leipzigern soll es vorn mit Nkunku, Szoboszlai und Poulsen rund gehen, damit muss der beim 2:2 gegen Paris Saint-Germain aufgebotene Silva wieder auf die Bank ausweichen. In der Abwehr muss derweil der Ausfall von Abwehrchef Orban (Muskelverletzung) verkraftet werden - zumal obendrein auch Halstenberg (Knie-OP) und Klostermann (Muskelfaserriss im Oberschenkel) passen müssen. Dani Olmo kann nach auskuriertem Muskelfaserriss wieder von der Bank kommen, genauso auch Forsberg.
18:00 Uhr
Doch nicht nur Torgarant Haaland fehlt den Westfalen, auch auf Akteure wie Can (Muskelfaserriss), Dahoud (Rückstand nach Innenbanddehnung), Guerreiro (Muskelfaserriss), Reyna (Aufbautraining), Schulz (Muskelfaserriss) und Wolf (Muskelverletzung) muss noch verzichtet werden. BVB-Coach Marco Rose versucht es deswegen heute mit Brandt, Malen und Reus in der Offensive. Defensiv bilden Pongracic, Hummels sowie Akanji eine Dreierreihe.
17:53 Uhr
In die Karten spielt dem 47-Jährigen dabei der Ausfall von Erling Haaland, einer "Wild Card" (O-Ton Marsch) im Spiel der Dortmunder, die aus dem Nichts eine gefährliche Aktion heraufbeschwören könne. Doch auch ohne den norwegischen Topstürmer verfügt der BVB laut Marsch über viele Qualitäten: "Sie sind immer noch eine gute Umschaltmannschaft, haben vorne viel Qualität, auch wenn sie ohne Haaland nicht so torgefährlich sind."
17:50 Uhr
Das sei schlicht seine Vorstellung von Leadership. Wenn dies gelänge, könne man nach der starken Leistung gegen Paris das Momentum nutzen und den Sieg gegen den BVB anpeilen. Dieser sei "für unsere Gruppe Pflicht. Wir wollen einen Sieg gegen ein Topteam holen."
17:45 Uhr
Laut Marsch könne man bei seinen Schützlingen, bei seinem Team bislang von einem Auf und Ab bei den Ergebnissen reden - wozu der US-Amerikaner angesichts des betriebenen Aufwands eine klare Meinung hat: "Es ist scheiße." Doch seine Mannschaft könne diese schwierige Phase nutzen, um "stärker zusammenzuwachsen".
17:40 Uhr
Neun Punkte trennen die beiden Klubs derzeit, RBL hat erst 15 auf der Habenseite, die Westfalen schon deren 24. Und da es ein Heimspiel für die Sachsen ist, liegt auf dem Team von Trainer Jesse Marsch sicher noch etwas mehr Druck.
17:33 Uhr
Apropos Champions League: Dort sind die Sachsen schon ausgeschieden mit vier Niederlagen in vier Spielen.
17:30 Uhr
Showdown in Leipzig - und zwar ein richtiger Showdown, bei dem zwischen zwei Top-Mannschaften Deutschlands direkt viel auf dem Spiel steht: Einerseits ist da der heimische Vizemeister, der in der Bundesliga in zehn Spielen schon dreimal verloren, dreimal unentschieden gespielt hat und den Erwartungen arg hinterherhinkt. Und andererseits ist da der BVB, der dem FC Bayern auf den Fersen bleiben will und zuletzt Abreibungen in der Königsklasse (zwei Pleiten gegen Ajax) kassiert hat.

Tabelle

Platz Verein Spiele Diff. Pkt.
1 Bayern München Bayern 11 29 28
2 Borussia Dortmund Dortmund 11 11 24
3 SC Freiburg Freiburg 11 9 22
4 VfL Wolfsburg Wolfsburg 11 0 19
5 RB Leipzig Leipzig 11 12 18
6 Bayer 04 Leverkusen Leverkusen 11 7 18
Tabelle 11. Spieltag

Statistiken

14
Torschüsse
11
116,26 km
Laufleistung
117,12 km
494
gespielte Pässe
425
101
Fehlpässe
120
80%
Passquote
72%
54%
Ballbesitz
46%
Alle Spieldaten