Europa League
Europa League Spielbericht
21:08 - 9. Spielminute

Tor 1:0
Ayoze Perez

Leicester

21:20 - 21. Spielminute

Gelbe Karte (Leicester)
Ndidi
Leicester

21:31 - 32. Spielminute

Gelbe Karte (Leicester)
Soumaré
Leicester

21:33 - 33. Spielminute

Gelbe Karte (Neapel)
di Lorenzo
Neapel

22:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Leicester)
Söyüncü
für J. Evans
Leicester

22:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Leicester)
Tielemans
für Ayoze Perez
Leicester

22:11 - 53. Spielminute

Gelbe Karte (Leicester)
Vestergaard
Leicester

22:17 - 59. Spielminute

Tor annulliert
Daka
Leicester

22:22 - 64. Spielminute

Tor 2:0
Barnes

Leicester

22:21 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Neapel)
Elmas
für Zielinski
Neapel

22:21 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Neapel)
Politano
für Lozano
Neapel

22:27 - 69. Spielminute

Tor 2:1
Osimhen

Neapel

22:28 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Leicester)
Lookman
für Daka
Leicester

22:32 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Neapel)
Ounas
für L. Insigne
Neapel

22:34 - 76. Spielminute

Gelbe Karte (Leicester)
Söyüncü
Leicester

22:35 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Leicester)
Maddison
für Soumaré
Leicester

22:41 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Neapel)
Juan Jesus
für Malcuit
Neapel

22:41 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Neapel)
Petagna
für Zambo Anguissa
Neapel

22:45 - 87. Spielminute

Tor 2:2
Osimhen

Neapel

22:46 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Leicester)
Vardy
für Iheanacho
Leicester

22:50 - 90. + 3 Spielminute

Gelb-Rote Karte (Leicester)
Ndidi
Leicester

22:53 - 90. + 5 Spielminute

Gelbe Karte (Neapel)
Rrahmani
Neapel

LEI

NEA

Europa League

Der mächtige Osimhen hat doch noch Zielwasser in sich

Europa-League-Auftakt: Napoli kommt bei Leicester City nach 0:2 noch zurück

Der mächtige Osimhen hat doch noch Zielwasser in sich

Hat dem Spiel zwischen Leicester und Napoli doch noch seinen Stempel aufgedrückt: Victor Osimhen.

Hat dem Spiel zwischen Leicester und Napoli doch noch seinen Stempel aufgedrückt: Victor Osimhen. imago images/Colorsport

Victor Osimhen war einst ein Wolfsburger Missverständnis, das sich über die Zwischenstation OSC Lille aber doch noch auf der europäischen Bühne machte - und schließlich im vergangenen Jahr für über 60 Millionen den Weg zur SSC Neapel machte sowie dort zum teuersten Einkauf der Vereinsgeschichte aufstieg.

An diesem Europa-League-Abend zeigte sich aber auch über weite Strecken, dass der 22-jährige Nigerianer bei aller sichtbaren Qualität noch Schwächen hat. Denn Osimhen bearbeitete die Abwehr Leicesters am laufenden Band, kochte Gegenspieler ab, packte Tricks aus und marschierte mit Wucht voran - doch zeigte eben im Abschluss akute Schwächen. Teils aus besten Lagen verzog der Angreifer vor Keeper Schmeichel viel zu überhastet.

Und weil die englischen Hausherren ihrerseits eben Eiseskälte in der Offensive zeigten - und hier am gesamten Abend quasi mit zwei Möglichkeiten auf 2:0 stellten: Ayoze Perez traf bereits in Minute neun souverän rechts unten gegen Schlussmann Ospina, Barnes schloss derweil nach toller Daka-Vorarbeit sowie eigenen Übersteigern in Minute 64 sauber ins lange Eck ab.

Lupfer, Kopfball, Punktretter: Osimhen darf sich feiern lassen

Zwischen diesem 1:0 und 2:0 sowie nach diesem zweiten Treffer des Abends waren die Neapolitaner aber tonangebend, denn neben Osimhen spielten auch sämtliche Akteure wie Europameister Insigne, Lozano oder die drei Top-Joker Politano, Elmas und Ounas groß auf.

Es war letztlich wirklich nur eine Frage der Zeit - und wenngleich die Zeit am Ende wirklich knapp wurde für den top gestarteten Serie-A-Vertreter (drei Spiele, drei Siege, zuletzt ein 2:1 gegen Juventus), reichte sie doch noch für ein Comeback an diesem Abend. Osimhen höchstselbst hatte dafür den größten Anteil, weil der bullige sowie schrittgewaltige Stürmer doch noch den sauberen Abzug fand. Zunächst tauchte der Nationalspieler nach herausragender Doppelter-Doppelpass-Vorarbeit von Insigne links im Strafraum der Foxes aus, um aus schwieriger Lage sehenswert noch über Schlussmann Schmeichel hinweg ins Netz zu lupfen - 1:2 (69.). Wenige Minuten vor Schluss sowie nach toller Flanke von Politano stieg Osimhen dann deutlich höher als der schwach verteidigende Ex-Freiburger Söyüncü und nickte den Ball unhaltbar links oben ins Eck (87.).

Tore und Karten

1:0 Ayoze Perez (9')

2:0 Barnes (64')

2:1 Osimhen (69')

2:2 Osimhen (87')

Leicester City
Leicester

Schmeichel - Castagne, J. Evans , Vestergaard , Bertrand - Ayoze Perez , Ndidi , Soumaré - Daka , Iheanacho , Barnes

SSC Neapel
Neapel

Ospina - Malcuit , Rrahmani , Koulibaly, di Lorenzo - Zambo Anguissa , Fabian, Zielinski - Lozano , Osimhen , L. Insigne

Schiedsrichter-Team
Tiago Bruno Lopes Martins

Tiago Bruno Lopes Martins Portugal

Spielinfo

Stadion

King Power Stadium

Zuschauer

32.312

Nachdem kurz darauf auch noch Leicesters Ndidi Gelb-Rot gesehen hatte und die Neapolitaner eigentlich noch mehr wollten, musste Leicester City um den erst spät eingewechselten Führungsspieler Vardy zum Start in dieser Europa-League-Gruppe C einfach mit dem einen Punkt zufrieden sein. Die Süditaliener dürften sich aber auch gefreut haben, zumindest noch ein 2:2 nach dieser fußballerisch schönen Vorstellung erreicht zu haben.

mag

Die internationalen Top-Transfers des Sommers