Mehr eSport

LEC-Finale: MAD Lions verteidigen Titel gegen Fnatic

Titelverteidigung gelungen

LEC-Finale: MAD Lions verteidigen Titel gegen Fnatic

Die MAD Lions schlagen im LEC-Finale Fnatic und verteidigen ihren Titel.

Die MAD Lions schlagen im LEC-Finale Fnatic und verteidigen ihren Titel. dpa/MAD Lions

Die spanische Organisation MAD Lions ist zum zweiten Mal nacheinander Sieger der LEC. In einem furiosen Finale konnten sie die internationale Organisation Fnatic deutlich mit 3:1 schlagen. Beide Teams sind durch die Finalplatzierung automatisch für die LoL World Championship in diesem Jahr qualifiziert.

Das Aufeinandertreffen der beiden Teams begann mit einem Knall. Besonders die MAD Lions, rund um den deutschen Spieler Norman Kaiser, zeichneten sich durch eine äußerst aggressive Spielweise aus. Dadurch konnten sie Spiel 1 schnell für sich entscheiden.

Furioser Auftakt im Finalduell

Auch in der zweiten Partie ging es von Anfang an hitzig her. Hier konnte Fnatic jedoch dem Druck standhalten und ließ sich nicht von den Löwen überrollen. Die Organisation mit Sitz in London konnte Spiel 2 knapp für sich entscheiden und sorgte damit für eine Extraportion Spannung im alles entscheidenden Finalduell.

In den folgenden Runden rollte die Lawine allerdings langsamer. MAD Lions spielten ruhig und überlegt, eine Taktikschlacht nahm ihre Formen an. Hier zeigte sich nicht nur die Qualität beider Teams, sondern auch die endgültige Überlegenheit der Spanier - sie gewannen Spiel 3 und 4 schlussendlich relativ deutlich, trotz starker Gegenwehr von Fnatic.

Nach dem Finale zeigte sich MADs Matyáš 'Carzzy' Orság euphorisch und stolz über den Erfolg seiner Mannschaft: "Wir fühlen uns schon länger wie das beste Team in Europa, trotz der Sommersaison, die nicht wirklich ideal lief. Wir haben viel gekämpft, aber jetzt haben wir die Probleme gemeistert und sind die Besten!"

Nächster Halt: Weltmeisterschaft

Beide Teams sind für die LoL World Championship qualifiziert. Dieses Jahr wird die Weltmeisterschaft im LoL-eSport in Europa stattfinden. Genaue Informationen zum Standort und Termin sind immer noch unbekannt. Ob der Heimvorteil helfen kann, die mächtige Konkurrenz aus dem asiatischen Raum zu bezwingen?

Orság kündigte nach dem Finale an, genau dieses Ziel zu verfolgen - und die starken Teams aus der chinesischen League of Legends Pro League als Inspiration zu sehen: "Das sind die Besten der Welt. Und wenn man die Besten der Welt schlagen will, muss man von ihnen lernen."

Weitere?Gaming News?und alles aus der Welt des eSport gibt es auf?EarlyGame.

Faris Delalic

Mach dir dein Leben leichter

Fünf Settings, die dich in LoL sofort verbessern

alle Videos in der Übersicht