Coppa Italia
Coppa Italia Spielbericht
Lazio Rom
Lazio
Serie A
4
:
5
im Elfmeterschießen
0:0 (0:0, 0:0)
AC Mailand
Milan
Serie A

Hinspiel: 0:0

Ergebnis nach Hin- und Rückspiel: 0:0

21:25 - 38. Spielminute

Gelbe Karte (Milan)
Kessié
Milan

22:02 - 57. Spielminute

Gelbe Karte (Milan)
Romagnoli
Milan

22:12 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Lazio)
Felipe Anderson
für Luis Alberto
Lazio

22:13 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Lazio)
Luiz Felipe
für Caceres
Lazio

22:15 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
N. Kalinic
für Cutrone
Milan

22:18 - 73. Spielminute

Gelbe Karte (Milan)
Calabria
Milan

22:36 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (Lazio)
Marusic
Lazio

22:44 - 93. Spielminute

Spielerwechsel (Lazio)
J. Lukaku
für Marusic
Lazio

22:48 - 96. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Montolivo
für Kessié
Milan

22:55 - 103. Spielminute

Gelbe Karte (Lazio)
S. Milinkovic-Savic
Lazio

22:55 - 103. Spielminute

Gelbe Karte (Lazio)
St. Radu
Lazio

23:03 - 108. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Borini
für Suso
Milan

LAZ

MIL

Coppa Italia

Alessio Romagnoli behält die Nerven: Milan im Finale! - Coppa Italia, Halbfinale: Nullnummer in beiden Duellen

Coppa Italia, Halbfinale: Nullnummer in beiden Duellen

Romagnoli behält die Nerven: Milan im Finale!

Knapp gescheitert: Lazio-Star Ciro Immobile zog hier gegen Milan-Keeper Gianluigi Donnarumma den Kürzeren.

Knapp gescheitert: Lazio-Star Ciro Immobile zog hier gegen Milan-Keeper Gianluigi Donnarumma den Kürzeren. imago

Lazio startet schwungvoll

Das hatte mal so gar nichts mit der müden Nullnummer im Halbfinalhinspiel der Coppa Italia zu tun: Als sich Lazio Rom und Milan im Rückspiel im Stadio Olimpico gegenüberstanden, klappten beide Vereine von Beginn an die Visiere herunter - und marschierten.

Allein in den ersten 45 Minuten gab es Highlights am laufenden Band - angefangen mit einer mächtigen Druckphase der Römer, die von einer zunächst verunsicherten Mailänder Abwehr profitierten: Immobile zwang Donnarumma zu einer starken Parade (6.), Milinkovic-Savic scheiterte aus spitzem Winkel (7.) und schoss knapp vorbei (18.), während sich auf der Gegenseite dann auch der Gast in Form von Suso sowie Cutrone mit einer tollen Chance anmeldete (19.).

Doch damit war noch nicht Schluss in Abschnitt eins: Immobile umkurvte Donnarumma und schob den Ball die Torlinie entlang (34.), ehe der frühere Dortmunder an einem starken Reflex des erst 19-Jährigen verzweifelte (36.). Doch trotz all dieser Gelegenheiten blieb es beim 0:0.

Calhanoglu und Calabria vergeben die Führung

Nach der Pause verschoben sich die Anteile am Spiel etwas - und plötzlich drehten die Rossoneri auf: Calhanoglu forderte Lazio-Schlussmann Strakosha heraus (52.), Calabria vergab aus Top-Lage (55.) und erneut Calhanoglu donnerte den Ball aus spitzem Winkel ans Außennetz (60.).

Suso

Auch dank Suso drehte Milan in Abschnitt zwei auf, wenngleich kein Tor fiel. imago

In der Folge aber ging den beiden Teams die Kraft immer mehr aus - und die Risikobereitschaft wurde heruntergedrosselt. Mehr als ein Seitfallzieher von Milinkovic-Savic war nicht mehr drin (77.) - und es ging in die Verlängerung. Auch dort passierte bis auf eine Ausnahme nicht viel. Diese hatte es aber gewaltig in sich: Bonucci bereinigte erst defensiv eine Situation, ehe der Anführer forsch mit nach vorne zog und einen langen Ball perfekt für Joker Kalinic ablegte. Der Stürmer durfte nun aus elf Metern frei vor dem Tor abschließen - und legte die Kugel drüber (118.).

Elfmeterschießen: Fehlschüsse und Coolness

AC Mailand

Jubelstimmung im Schneeregen: Dank Alessio Romagnoli steht Milan im Pokalfinale - und trifft dort auf Juventus Turin. Getty Images

Es ging in den alles entscheidenden Thriller, nachdem also sowohl Hin- als auch Rückspiel mit 0:0 geendet hatten - und dort mussten die Akteure mit nassem Untergrund klarkommen. Das schmeckte einigen Profis gar nicht, denn nach Immobils Eröffnungstreffer gab es erst einmal vier Fehlschüsse am laufenden Band - darunter der ehemalige Wolfsburger Rodriguez. Als der frühere Leverkusener Calhanoglu allerdings souverän verwandelte, lag der Druck auf den Schultern von Roms Luiz Felipe - und der Brasilianer scheiterte mit einem Schuss drüber.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Lazio Rom
Lazio

Strakosha - Caceres , de Vrij, St. Radu - Marusic , Parolo, Lucas Leiva, S. Milinkovic-Savic , Lulic - Immobile, Luis Alberto

AC Mailand
Milan

G. Donnarumma - Calabria , Bonucci, Romagnoli , R. Rodriguez - Kessié , Biglia, Bonaventura - Suso , Cutrone , Calhanoglu

Die Entscheidung fiel anschließend durch Milan-Verteidiger Romagnoli, der in Anzio nahe Rom geboren und aufgewachsen ist sowie bei der Roma aktiv war. Der 23-Jährige verwandelte sicher - und schoss seine Rossoneri damit ins Finale der Coppa Italia 2018. Dort wartet nun Titelverteidiger Juventus Turin , der zuletzt dreimal in Folge diesen Wettbewerb gewonnen hat.

mag