3. Liga

Lautern verteidigt Rang zwei - Mannheim siegt spät - Köln dreht im Kellerduell auf

3. Liga am Samstag

Lautern verteidigt Rang zwei - Mannheim siegt spät - Köln dreht im Kellerduell auf

Magdeburgs Verfolger fuhren am Samstag Siege ein - Lautern bleibt auf Rang zwei.

Magdeburgs Verfolger fuhren am Samstag Siege ein - Lautern bleibt auf Rang zwei. imago images/Werner Schmitt

Lautern behält Rang zwei - Braunschweig siegt glücklich, Mannheim spät

Der 1. FC Kaiserslautern hat Rang zwei durch einen verdienten 2:0-Sieg gegen Viktoria Berlin verteidigt. Die Pfälzer - noch ohne den vorab verpflichteten Boyd im Aufgebot - jubelten nach Treffern von Niehues (42.) und Hercher (64.), versäumten es aber, das Ergebnis gegen personell gebeutelte Hauptstädter am Ende noch klarer zu gestalten.

Aufgrund der besseren Tordifferenz (+21) bleibt der FCK aber vor der punktgleichen Braunschweiger Eintracht, die ihr Heimspiel gegen den Halleschen FC knapp mit 1:0 gewonnen hat. Nach Ihorsts Führungstor (65.) hatten die Niedersachsen allerdings Glück, dass der wohl regelkonforme Ausgleich (75.) von HFC-Neuzugang Huth nicht zählte.

Kaiserslautern und Braunschweig auf den Fersen bleibt Waldhof Mannheim, das einen späten Sieg bei den Würzburger Kickers feierte. Sohms Treffer (41.) glich Herrmann aus (69.). In der Schlussphase ließen die abstiegsbedrohten Hausherren mehrere Chancen zum Siegtor liegen - und wurden in der 90. Minute bitter durch Wagner bestraft, der Mannheim zum 2:1-Sieg schoss.

Torreiches Kellerduell in Köln - Kein Derby in München

Das Kellerduell zwischen Viktoria Köln und dem SC Verl haben die Domstädter klar für sich entschieden - trotz frühem Rückstand. Akono hatte die Gäste zunächst in Führung gebracht (8.). Lorch (49.) und Jastremski (56.) drehten nach der Pause das Spiel, ein Philipp-Doppelpack beseitigte dann letzte Zweifel (83., 89.). Ochojskis Treffer in der Nachspielzeit konterte Hong sogar noch mit dem Tor zum 5:2-Endstand. Köln kletterte damit auf Rang 13, Verl droht der Absturz in die Abstiegszone.

Torlos blieb indes die ausgeglichene Partie zwischen Wehen Wiesbaden und dem VfL Osnabrück. Das Münchner Stadtduell zwischen Türkgücü und 1860 München war kurzfristig abgesagt worden.