2. Bundesliga

S04-Kapitän Latza erleidet Außenbandverletzung

Schalke-Kapitän fällt "bis auf Weiteres" aus

Latza erleidet Außenbandverletzung

Schalkes Kapitän Danny Latza erlitt gegen den HSV eine Außenbandverletzung.

Schalkes Kapitän Danny Latza erlitt gegen den HSV eine Außenbandverletzung. imago images/Team 2

Wie die Schalker am Samstagabend mitteilten, ist bei Latza das Außenband im rechten Knie in Mitleidenschaft gezogen worden. Immerhin wurde damit die Befürchtung Kreuzbandriss nicht Realität. Dennoch wird der 31-jährige Mittelfeldakteur S04-Coach Dimitrios Grammozis "bis auf Weiteres" nicht zur Verfügung stehen.

Latza musste beim 1:3 gegen den HSV am Freitagabend nach 32 Minuten verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen. In der guten halben Stunde zuvor hatte er angedeutet, dass er die erhoffte Verstärkung für die Knappen sein kann. Der langjährige Mainzer, der seinen Durchbruch als Profi in der Saison 2008/09 bei Schalke gefeiert hatte, sorgte im Mittelfeld für viel Schwung und Stabilität. Nach einer Viertelstunde verdrehte er sich dann bei einem Zweikampf mit Hamburgs Tim Leibold das Knie. Er versuchte es zwar noch einmal, doch nach weiteren 15 Minuten war für ihn Schluss. Ohne den Kapitän verlor Schalke dann den Zugriff im Mittelfeld. "Man hat gesehen, dass wir einen Spieler wie Danny nicht einfach so ersetzen können", sagte Grammozis nach der Partie.

Wie lange Grammozis auf seinen verlängerten Arm auf dem Spielfeld verzichten muss, steht noch nicht fest. Am nächsten Spieltag steht für Schalke das Gastspiel bei Holstein Kiel am 1. August (13.30 Uhr) auf dem Programm, eine Woche später steigt dann ebenfalls am Sonntag (8. August, 15:30 Uhr) das Erstrundenspiel im DFB-Pokal beim FC 08 Villingen.

jer

Das sind die Sommerneuzugänge in der 2. Liga