ÖFB-UNIQA-Cup
ÖFB-UNIQA-Cup Spielbericht
21:18 - 43. Spielminute

Gelbe Karte (LASK)
Trauner
LASK

21:20 - 45. Spielminute

Tor 0:1
M. Berisha

Salzburg

21:48 - 57. Spielminute

Gelbe Karte (LASK)
Holland
LASK

21:54 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (LASK)
Grgic
für Michorl
LASK

21:54 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (LASK)
Reiter
für Goiginger
LASK

21:57 - 66. Spielminute

Tor 0:2
Aaronson

Salzburg

22:00 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (LASK)
A. Schlager
LASK

22:01 - 70. Spielminute

Gelbe Karte (Salzburg)
Ulmer
Salzburg

22:01 - 70. Spielminute

Foulelfmeter
Daka
verschossen
Salzburg

22:03 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Salzburg)
Adeyemi
für Daka
Salzburg

22:08 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Salzburg)
Bernardo
für Junuzovic
Salzburg

22:12 - 81. Spielminute

Gelbe Karte (Salzburg)
Wöber
Salzburg

22:12 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (LASK)
Altunbas
für J. Eggestein
LASK

22:19 - 88. Spielminute

Tor 0:3
Mwepu

Salzburg

22:20 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Salzburg)
Okafor
für Mwepu
Salzburg

22:20 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Salzburg)
Seiwald
für Bernede
Salzburg

22:20 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Salzburg)
Sucic
für Aaronson
Salzburg

LNZ

RBS

ÖFB-UNIQA-Cup

Berisha stellt Weichen: RB Salzburg ist Pokalsieger in Österreich

Marsch-Elf siegt gegen den LASK souverän mit 3:0

Berisha stellt die Weichen: Salzburg ist Pokalsieger

Traf zum 1:0 in Klagenfurt: Mergim Berisha.

Traf zum 1:0 in Klagenfurt: Mergim Berisha. imago images

Die vom künftigen Leipziger Coach Jesse Marsch trainierten Salzburger gewannen am Samstagabend im leeren Wörthersee-Stadion verdient mit 3:0 (1:0) gegen den LASK, der damit seit seinem Double 1965 weiterhin auf einen Titelgewinn wartet.

RB indes durfte nach Spielschluss wie zuletzt auch 2020 und 2019 die Trophäe in die Höhe stemmen. Für die Entscheidung sorgten der deutsche U-21-Nationalspieler Mergim Berisha (45.), der junge Winter-Neuzugang Brenden Aaronson (67.) und Enock Mwepu im Schlussakt (88.). Beim Stand von 2:0 scheiterte Patson Daka noch mit einem Foulelfmeter am Linzer Schlussmann Alexander Schlager.

Junuzovic: "Wieder ein Titel mehr"

Der Ex-Bremer Zlatko Junuzovic in Diensten des Siegers sprach im Anschluss im ORF von einem verdienten Erfolg: "Wir haben defensiv noch mal zugelegt. Und wir haben unglaubliche Waffen vorne. Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft, wir haben alles rausgehauen. Wieder ein Titel mehr." Sein Trainer hatte ein "intensives Spiel" gesehen - und "mehr Power" seiner Schützlinge im zweiten Durchgang. LASK-Kapitän Gernot Trauner musste indes anerkennen: "Gratulation an Salzburg, der Sieg war absolut verdient. Von uns war es in vielen Belangen zu wenig."

Tore und Karten

0:1 M. Berisha (45')

0:2 Aaronson (66')

0:3 Mwepu (88')

Linzer ASK
LASK

A. Schlager - Filipovic, Trauner , Andrade - Ranftl, Holland , Michorl , Renner - Goiginger , J. Eggestein , Balic

RB Salzburg
Salzburg

Stankovic - Kristensen, Ramalho, Wöber , Ulmer - Bernede , Junuzovic , Mwepu , Aaronson - Daka , M. Berisha

Schiedsrichter-Team
Walter Altmann

Walter Altmann Österreich

Spielinfo

Stadion

Wörthersee-Stadion

Es riecht nun stark nach einem weiteren Double des ÖFB-Branchenprimus. Denn in der Bundesliga hat der Serienmeister vier Spieltage vor Schluss sechs Punkte Vorsprung auf Verfolger Rapid Wien. Der achte Ligagewinn am Stück scheint nur Formsache zu sein.

aho