Amateure

Landespokal Südbaden: Halbfinal-Spiele für Anfang August geplant

Ansetzung am 1. und 8. August

Landespokal Südbaden: Halbfinal-Spiele sollen Anfang August stattfinden

Anfang August will der SBFV die Pokal-Halbfinal-Partien austragen.

Anfang August will der SBFV die Pokal-Halbfinal-Partien austragen. imago images

Bei einer Besprechungen am vergangenen Freitag, 3. Juli, verständigten sich die vier verbliebenen Teilnehmer und der Südbadischen Fußballverband (SBFV) darauf, den wegen der Corona-Zwangspause unterbrochenen Landespokal Anfang August fortzusetzen. Am 1. August soll zunächst die erste Halbfinal-Begegnung zwischen dem VfR Stockach und dem 1. FC Rielasingen-Arlen über die Bühne gehen. Anstoß ist um 18 Uhr. Das Spiel wird - ebenso wie eine Woche später die zweite Halbfinal-Partie zwischen dem SC Lahr und dem SV Oberachern - unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen. Lediglich den beteiligten Vereinen ist es im kleinen Umfang gestattet, Funktionäre, Sponsoren und Vereinsmitglieder zum Spiel mitzubringen. "Die Entscheidung die Spiele ohne Öffentlichkeit durchzuführen ist eine Konsequenz aus den staatlichen Anforderungen zur Durchführung von größeren Veranstaltungen", erklärt SBFV-Vizepräsident Christian Dusch.

"Es ist wichtig, dass die Hygienevoraussetzungen nicht nur in Konzepten festgehalten sind, sondern von allen Beteiligten auch umgesetzt und beachtet werden.

Christian Dusch (SBFV-Vizepräsident)

Gänzlich ausgeschlossen soll die Öffentlichkeit aber dann doch nicht werden. Eine Übertragung der Spiele über das Internet soll es Interessierten ermöglichen, die Halbfinals zumindest vor dem Bildschirm live zu verfolgen. Das sei die Kehrseite der Medaille, sagt Dusch und weist darauf hin, wie wichtig es sei, Anforderungen konsequent einzuhalten, damit solche Veranstaltungen überhaupt möglich seien. Bei der Erarbeitung eines Hygienekonzepts will der Verband seinen Vereinen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Als Grundlage diene das Hygienekonzept des SBFV.

"Es ist wichtig, dass die Hygienevoraussetzungen nicht nur in Konzepten festgehalten sind, sondern von allen Beteiligten auch umgesetzt und beachtet werden", mahnt Dusch. Hier seien alle in der Verantwortung, "damit durch einzelne Vorfälle nicht die Durchführung der Pokal- und Meisterschaftsrunde gefährdet wird".

In der kommenden Woche soll das Hygienekonzept des SBFV in Abstimmung mit den anderen Landesverbänden in Baden-Württemberg sowie den zuständigen Ministerien weiter ergänzt und mit Blick auf den Liga- und Pokalspiel-Betrieb angepasst werden.

dw