Basketball

NBA: Lakers siegen - Doncic überragt einmal mehr

Bucks bleiben ungeschlagen

Lakers siegen nach dramatischer Schlussphase - Doncic überragt einmal mehr

Matt Ryan rettete die Lakers mit einem spektakulären Dreier in die Overtime.

Matt Ryan rettete die Lakers mit einem spektakulären Dreier in die Overtime. IMAGO/USA TODAY Network

Gegen die Pels hatten sich die Lakers zunächst eine klare Führung erspielt. Doch die in dieser Saison einmal mehr wechselhaften Kalifornier gaben ihr 16-Punkte-Polster ab. Kurz vor Schluss sah das von Zion Williamson (27 Punkte, 7 Assists) angeführte New Orleans wie der sichere Sieger aus, ließ die Entscheidung an der Freiwurf-Linie liegen. Die Quittung: Ein viel umjubelter Dreier von Matt Ryan bei etwas mehr als einer Sekunde auf der Uhr, der sein Team damit in die Verlängerung rettete. In dieser siegten die Lakers 120:117. Bester Werfer der Partie war keiner der Stars, sondern Lonnie Walker IV mit 28 Punkten.

Topteam der NBA bleiben derweil die weiterhin als einziges Team ungeschlagenen Milwaukee Bucks. Das 116:109 gegen die Detroit Pistons war der siebte Sieg im siebten Spiel. Giannis Antetokounmpo kam auf 32 Punkte.

Dank einer weiteren Ausnahme-Leistung von Luka Doncic haben die Dallas Mavericks erstmals in dieser NBA-Saison zwei Spiele in Serie gewonnen. Gegen die Utah Jazz holten die Mavs am Mittwochabend ein 103:100 - Maxi Kleber verteidigte den letzten Fehlwurf der Jazz, Doncic sammelte 33 Punkte. Der 23 Jahre alte Slowene kam nun in jedem der ersten sieben Saisonspiele auf mindestens 30 Zähler - das war vor ihm nur zwei anderen Spielern in der NBA-Geschichte gelungen. Der letzte davon war der große Wilt Chamberlain in der Saison 1962/1963.

pau, dpa