Bundesliga

Laimer wieder im Teamtraining - Mintzlaff geht von Verbleib aus

Startelf-Comeback gegen Union?

Laimer wieder im Teamtraining - Mintzlaff geht von Verbleib aus

Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff (re.) rechnet mit einem Verbleib von Konrad Laimer.

Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff (re.) rechnet mit einem Verbleib von Konrad Laimer. IMAGO/Eibner

Konrad Laimer ist bei RB Leipzig ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Der Österreicher, der wegen Beschwerden im Sprunggelenk in Stuttgart und gegen Köln gefehlt hatte, konnte am Mittwoch alle Übungsformen vollumfänglich mitmachen. Sollte es keinen Rückschlag geben, dürfte Laimer im schweren Auswärtsspiel bei Union Berlin am Samstag in die Startelf zurückkehren.

Derweil zeichnet sich immer deutlicher ab, dass Laimer in diesem Sommer nicht zum FC Bayern wechseln wird. "Ich gehe davon aus, dass 'Conny' bleibt. Die Tendenz ist sehr, sehr groß, dass er bei uns bleibt", äußerte sich Geschäftsführer Oliver Mintzlaff betont optimistisch zur Personalie Laimer: "Wir wollen unsere Leistungsträger halten, und 'Conny' ist ein unfassbarer Leistungsträger."

In den bisherigen Ablöse-Verhandlungen waren der FC Bayern und RB Leipzig sehr weit auseinander. Der Rekordmeister soll rund 22 Millionen Euro und damit acht Millionen Euro unter der Leipziger Schmerzgrenze geboten haben. Laimers Vertrag in Leipzig läuft im nächsten Jahr aus, dann wäre er demnach ablösefrei.

Oliver Hartmann