2. Bundesliga

Kutucu zurück in Sandhausen: "Kontakt ist nie abgebrochen"

Ex-Schalker wechselt erneut per Leihe an den Hardtwald

Kutucu zurück in Sandhausen: "Kontakt ist nie abgebrochen"

Ahmed Kutucu wurde erst vor kurzem beim SVS verabschiedet, nun kehrt er erneut an den Hardtwald zurück.

Ahmed Kutucu wurde erst vor kurzem beim SVS verabschiedet, nun kehrt er erneut an den Hardtwald zurück. IMAGO/foto2press

Kutucu gelang der Durchbruch im Profifußball in der Saison 2018/2019, als er beim FC Schalke 04 sogar schon Champions-League-Luft hatte schnuppern dürfen. Doch der große Erfolg blieb wie auch die Einsatzzeiten anschließend aus, über die Zwischenstation Heracles Almelo zog der 22-jährige Angreifer 2021 weiter zu Basaksehir.

"Passt sehr gut zu unserer Spielphilosophie"

Auch beim türkischen Erstligisten schlug der zweimalige türkische Nationalspieler nicht vollends ein, im Winter folgte daher die Leihe zum SV Sandhausen ins deutsche Unterhaus. Dort kam Kutucu zehnmal zum Einsatz und erzielte einen Treffer. "Der Kontakt zu Ahmed ist nie abgebrochen. Wir wollten von beiden Seiten die Leihe fortführen. Ahmed hat sich beim SV Sandhausen sehr wohlgefühlt und er passt sowohl menschlich sehr gut zu unserer Mannschaft wie auch zu unserer Spielphilosophie. Zudem wird er keine Anpassungsprobleme haben und uns von Saisonbeginn an weiterhelfen", ist sich Sandhausens Sportlicher Leiter Mikayil Kabaca sicher.

Auch der Angreifer selbst freut sich über seine Rückkehr zum SVS: "Ich habe mich in der Rückrunde beim SVS sehr wohl gefühlt und möchte dieses Gefühl mit in die neue Saison nehmen", so der Türke.

dos

Diese Zweitliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23 stehen fest