3. Liga

Kurzfristige Absage in München: Stadtduell zwischen Löwen und Türkgücü fällt aus

Corona-Ausbrauch nach Pokalspiel gegen KSC

Kurzfristige Absage in München: Stadtduell zwischen Löwen und Türkgücü fällt aus

München isoliert sich: Der TSV begibt sich in Quarantäne.

München isoliert sich: Der TSV begibt sich in Quarantäne. imago images/Ulrich Wagner

"Der Entscheidung liegt eine behördliche Verfügung der Stadt München auf Absetzung der Partie zugrunde", heißt es auf der Seite des DFB. Beim TSV waren am Spieltag mehrere Coronafälle aufgetreten. Das zuständige Gesundheitsamt hat daraufhin zunächst eine Quarantäne für weite Teile des Teams angeordnet.

Der Drittligist teilte am Samstagnachmittag mit: "Nach dem Corona-Ausbruch beim DFB-Pokal-Gegner Karlsruher SC wurde das gesamte Team des TSV 1860 München täglichen Testungen unterzogen. Diese Testserien brachten bis Donnerstag ausschließlich negative Ergebnisse. In der Testserie am gestrigen Tag traten jedoch mehrere positive Fälle auf, die das Gesundheitsamt München zu einer Mannschaftsquarantäne veranlasste."

Die positiven Fälle seien bei Teammitgliedern aufgetreten, die sich im Rahmen der Dopingkontrolle und weiteren gemeinsamen Pflichtterminen zusammen mit Spielern und Funktionären des KSC in geschlossenen Räumen aufgehalten hätten. Alle positiv getesteten Personen weisen keine bzw. nur leichte Symptome auf.

Ein Nachholtermin für das Spiel steht noch nicht fest. Die nächste Partie am kommenden Dienstag gegen den 1. FC Kaiserslautern ist ebenfalls stark von einer Absage gefährdet. Zudem ist derzeit völlig offen, wann die Münchner wieder das Training aufnehmen dürfen.

tru

Baur wie Alaba und Musiala: Das sind die jüngsten Drittliga-Torschützen