kicker

Andreas Kuen verlässt Sturm Richtung Griechenland

Zweijahresvertrag bei Atromitos Athen

Kuen verlässt Sturm Richtung Griechenland

Kuen spielte seit 2020 in Graz.

Kuen spielte seit 2020 in Graz. GEPA pictures

Andreas Kuen hat einen neuen Verein gefunden: Der 27-Jährige, dessen Vertrag beim SK Sturm Graz nicht über die Saison hinaus verlängert wurde, schließt sich dem griechischen Erstligisten Atromitos Athen an. Wie der Hauptstadtverein am Dienstag bekanntgab, erhielt der Mittelfeldmann einen Zweijahresvertrag bis 2024.

"Ich wollte den nächsten Schritt in meiner Karriere machen. Ich habe all die Jahre in meinem Land und für einige der besten Mannschaften in Österreich gespielt. Jetzt wollte ich im Ausland spielen und ich denke, Atromitos ist die richtige Mannschaft für mich", wurde Kuen auf der Vereinshomepage zitiert.

Die Top-Sommertransfers der österreichischen Bundesliga

Kuen mit 73 Pflichtspielen für Sturm

Kuen war im Sommer 2020 vom insolventen SV Mattersburg zu Sturm gewechselt und bestritt für die Grazer insgesamt 73 Pflichtspiele. In der vergangenen Saison zählte der 27-Jährige nicht mehr zum absoluten Stammpersonal, dennoch brachte er es auf 37 Einsätze. In der Startelf stand Kuen wettbewerbsübergreifend 17-mal.

Kuen ist nach Emanuel Sakic, Armin Mujakic, Patrick Salomon und Srdjan Spiridonovic der fünfte Österreicher, der seine Zelte bei Atromitos Athen aufschlägt. "Ich freue mich sehr, nun zur Atromitos-Familie zu gehören. Ich möchte mich bei der Mannschaft für das Vertrauen bedanken, das sie mir entgegengebracht hat, und vor allem beim Trainer und dem technischen Direktor dafür, dass sie mich ausgewählt haben", so der Tiroler. Aktuell steht beim griechischen Hauptstadtverein der ehemalige walisische Teamchef Chris Coleman an der Seitenlinie.

nf

Der Weg des Sebastien Haller: Früher "unförmig", jetzt "Ballermann"

alle Videos in der Übersicht