2. Bundesliga

KSC-Coach Eichner: "Seit wir Rostocker Boden betreten haben"

Keeper Gersbeck ist dennoch froh

KSC-Coach Eichner: "Seit wir Rostocker Boden betreten haben, war nichts gut"

Gewonnen, aber nicht zufrieden: Christian Eichner.

Gewonnen, aber nicht zufrieden: Christian Eichner. picture alliance / GES/Edith Geuppert

"Wir haben kein gutes Spiel gemacht", stellte Philipp Hofmann nach Abpfiff bei "Sky" fest und zeigte sich froh darüber, dass man "zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht" habe. Das mache die Liga eben auch aus. "Wir haben es am Ende abgezockt gemacht", stellte der Stürmer fest, "aber das darf uns nicht nochmal so passieren."

Auch Trainer Christian Eichner gab zu, dass man "Glück" hatte. "Wir haben einen sehr starken Gegner gesehen", lobte der 38-Jährige den Aufsteiger und verriet, dass ihm klar war, dass es "kompliziert" werden würde. "Seit wir Rostocker Boden betreten haben, war nichts gut", monierte Eichner, "bis auf das Ergebnis am Ende."

Torhüter Marius Gersbeck stellte derweil fest, dass "wir nicht dominant" waren und "sehr viel auf unser Tor" kam. "Und trotzdem sind wir am Ende froh, gewonnen zu haben. Ich kann hier glücklich stehen, weil wir drei Punkte haben."

drm

2. Liga, Super Liga? Erfahrung aus 309 Jahren Bundesliga