Bundesliga

Gladbachs Christoph Kramer: "So ist Europa kein Thema"

Weltmeister ernüchtert nach dem mageren 0:0 in Mainz

Kramer: "So ist Europa kein Thema"

Kommt mit Gladbach nicht in die Gänge:  Christoph Kramer.

Kommt mit Gladbach nicht in die Gänge: Christoph Kramer. imago

"Was die erste Hälfte anbetrifft, können wir uns nicht allzu viel vorwerfen", resümierte Weltmeister Christoph Kramer. Dann sagt er aber auch ganz klar: "Solche Spiele, in denen man einen Tick besser ist als der Gegner, muss man eigentlich gewinnen, wenn man noch mal oben angreifen will."

Lauter Frust also nach der verpassten Chance, sich noch einmal für die internationalen Plätze in Stellung zu bringen. Mit Leistungen wie in Mainz strandet die Borussia zu Recht im Niemandsland der Tabelle. Bei fünf Punkten Abstand auf den Tabellensiebten, 1899 Hoffenheim, ist zwar noch nicht alles verloren für die Borussia. Nach den oft dürftigen Leistungen der Rückrunde aber liegt der Schluss nahe, dass die internationalen Spiele der kommenden Saison ohne die Fohlen stattfinden werden.

Wir können alle die Tabelle lesen. Es war wieder zu wenig, was wir gezeigt haben.

Christoph Kramer

Dabei waren die Voraussetzungen sogar ganz gut, mit einem Sieg in Mainz noch mal so richtig durchzustarten zum Endspurt um Europa. Die personelle Situation hat sich mittlerweile ein wenig entspannt. In Mainz feierte sogar Abwehr-Hüne Jannik Vestergaard sein Comeback, und auch Raffael, wochenlang durch Wadenbeschwerden gehandicapt, stand wieder in der Startelf. Dennoch fiel auch das Resümee von Dieter Hecking ernüchtert aus: "Zum Ende hin hatten wir das Spiel besser im Griff und hätten sogar gewinnen müssen. Aber da hat uns wieder mal die Zielstrebigkeit gefehlt", monierte der Trainer. "Das zieht sich bei uns durch die komplette Saison."

Kein Mut, kein Esprit

Drei Punkte aus den jüngsten vier Spielen, insgesamt nur zwei Siege in den elf Partien in der Rückrunde, das ist natürlich viel zu wenig für Borussias Ansprüche. Mainz sollte der Startschuss sein, um noch einmal Schwung aufzunehmen für die letzten Saisonspiele, hatte Hecking angekündigt. Nach dieser dürftigen Nullnummer aber droht ein graues Saison-Finale. Mehr noch: Mit solch schlappen Vorstellungen wie in Mainz wird Borussia eher noch weiter abrutschen in der Tabelle. Kein Mut, kein Esprit - eine Mannschaft, die um ihre (vor-)letzte Chance auf Europa kämpft, muss engagierter auftreten, mit Mumm, Entschlossenheit und Konsequenz.

Zu wenig

Bleibt vor dem Spiel am Samstag gegen Hertha BSC (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) wenigstens eine kleine Rest-Chance auf Platz sieben? "Wir können alle die Tabelle lesen. Es war wieder zu wenig, was wir gezeigt haben", schimpfte Christoph Kramer. "In dieser Form ist Europa kein Thema."

Oliver Bitter

Bilder zur Partie 1. FSV Mainz 05 - Bor. Mönchengladbach