3. Liga

Krämer: Ingolstadt "wacher, griffiger und einen Schritt schneller"

Verdiente Niederlage für den KFC Uerdingen

Krämer: Ingolstadt "wacher, griffiger und einen Schritt schneller"

Stefan Krämer, Trainer KFC Uerdingen

Seine Mannschaft konnte gegen Ingolstadt nicht mithalten: Stefan Krämer. picture alliance

Krämer erklärte, dass seine Spieler nicht konsequent genug waren, um mit den Ingolstädtern mitzuhalten. "Ingolstadt war wacher, griffiger und immer einen Schritt schneller", so Krämer. Besonders die ersten beiden Aktionen der Gastgeber hätten seine Mannschaft beeindruckt und die eigene Überzeugung in den ersten 15 Minuten genommen. Mängel sieht er vor allem in der Konsequenz der Verteidigung: "Da haben uns eben ein paar Prozente gefehlt."

Dennoch sprach er seiner Mannschaft ein großes Kompliment aus, da sie trotz Rückstand nochmal risikoreicher wurde und schließlich in der 68. Minute den Anschlusstreffer durch Muhammed Kiprit erzielte. Für den Neuzugang von Hertha BSC war es das erste Spiel und gleichzeitig das erste Tor für seinen neuen Verein.

Krämer hat noch einige Tage Zeit, sein Team auf die nächste Aufgabe einzustellen. Am kommenden Montag (19 Uhr) schließt der KFC den 2. Spieltag mit dem Duell gegen den SV Meppen ab.

kon

Klub für Klub: Die Sommer-Transfers der Drittligisten