Bundesliga

Korb: "Bremen wird eine sehr, sehr harte Nuss"

Gladbachs Abwehrspieler vor dem Duell mit Werder

Korb: "Bremen wird eine sehr, sehr harte Nuss"

"Die Torchancen besser nutzen": Gladbachs Julian Korb will nicht zum dritten Mal in dieser Saison gegen Bremen verlieren.

"Die Torchancen besser nutzen": Gladbachs Julian Korb will nicht zum dritten Mal in dieser Saison gegen Bremen verlieren. imago

kicker: Warum setzt es für die Borussia übermorgen nicht die dritte Pleite, Herr Korb?

Julian Korb (23): Weil wir die Lehren aus unseren letzten Spielen gezogen haben und wissen, was wir besser machen müssen.

Bor. Mönchengladbach - Die letzten Spiele
Borussia Dortmund Dortmund (H)
4
:
2
Werder Bremen Bremen (H)
1
:
0
Spielersteckbrief Korb
Korb

Korb Julian

Bundesliga - 20. Spieltag
Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern München Bayern München
53
2
Borussia Dortmund Borussia Dortmund
45
3
Hertha BSC Hertha BSC
35
Trainersteckbrief Schubert
Schubert

Schubert Andre

Bor. Mönchengladbach - Vereinsdaten
Bor. Mönchengladbach

Gründungsdatum

01.08.1900

Vereinsfarben

Schwarz-Weiß-Grün

kicker: Welche Erkenntnisse erbrachten die Analysen?

Korb: Es gilt, die Torchancen besser zu nutzen. In Mainz hatten wir ja unsere Gelegenheiten, konnten sie aber leider nicht in Treffer umwandeln. Und wir wollen an unsere Verteidigungsleistung in Mainz anknüpfen. Das war unter dem Strich schon nicht so schlecht.

Bremen hat eine gute Mischung aus erfahrenen und jüngeren Spielern. Trotzdem wollen wir gewinnen, keine Frage.

Julian Korb

kicker: Ist die Mannschaft nach den zwei Niederlagen in Liga und DFB-Pokal gewarnt vor Werder?

Korb: Bremen ist eine gute Mannschaft. Das wird eine sehr, sehr harte Nuss. Wir haben nicht umsonst zwei Mal gegen sie verloren. Werders Start in die Rückrunde mit vier Punkten gegen Schalke und Hertha kann sich wirklich sehen lassen. Ich denke, Bremen hat eine gute Mischung aus erfahrenen und jüngeren Spielern. Trotzdem wollen wir gewinnen, keine Frage.

kicker: Besteht die Sorge, der Hinrundenauftakt mit den fünf Niederlagen könnte sich jetzt wiederholen?

Korb: Ich mache mir da keine Sorgen. Ich glaube, die Leistungen damals und heute lassen sich nicht miteinander vergleichen. Wie gesagt: In Mainz hätten wir durchaus gewinnen können.

Interview: Jan Lustig