21:09 - 9. Spielminute

Tor 1:0
Claesson
Rechtsschuss
Vorbereitung Falk
Kopenhagen

21:35 - 35. Spielminute

Gelbe Karte (Kopenhagen)
Lerager
Kopenhagen

21:44 - 43. Spielminute

Gelbe Karte (Trabzon)
Kouassi
Trabzon

22:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Trabzon)
Djaniny
für Kouassi
Trabzon

22:08 - 48. Spielminute

Tor 2:0
Lerager
Rechtsschuss
Vorbereitung Vavro
Kopenhagen

22:18 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Trabzon)
Bartra
für Denswil
Trabzon

22:18 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Trabzon)
Bardhi
für Siopis
Trabzon

22:27 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Kopenhagen)
Böving
für Haraldsson
Kopenhagen

22:39 - 79. Spielminute

Tor 2:1
Bakasetas
Linksschuss
Vorbereitung Ömür
Trabzon

22:41 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Kopenhagen)
P. Ankersen
für Diks
Kopenhagen

22:41 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Kopenhagen)
Johannesson
für Pep Biel
Kopenhagen

22:44 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Trabzon)
Bakasetas
Trabzon

22:45 - 85. Spielminute

Gelbe Karte (Trabzon)
Djaniny
Trabzon

22:45 - 85. Spielminute

Gelbe Karte (Kopenhagen)
Vavro
Kopenhagen

22:49 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Trabzon)
Dorukhan
für Ömür
Trabzon

22:49 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Kopenhagen)
Stamenic
für Falk
Kopenhagen

KOP

TRA

Champions-League-Qualifikation

Trabzonspor wacht zu spät auf: Kopenhagen träumt von der Königsklasse

2:1-Sieg im Hinspiel

Trabzonspor wacht zu spät auf: Kopenhagen träumt von der Königsklasse

Glückliche Gesichter: Kopenhagen gewann sein Play-off-Hinspiel mit 2:1 gegen Trabzonspor.

Glückliche Gesichter: Kopenhagen gewann sein Play-off-Hinspiel mit 2:1 gegen Trabzonspor. Getty Images

Es war die Frühphase der ersten und auch der zweiten Hälfte, in der sich die Gäste aus der Türkei eine Unachtsamkeit zu viel erlaubten. Nach einem feinen Doppelpass stellte Claesson bereits in der neunten Minute auf 1:0. Direkt nach dem Pausenpfiff stocherte Lerager den Ball vorentscheidend am zweiten Pfosten über die Linie (48.).

Trabzonspor hatte im ersten Durchgang zwar die deutlich höheren Ballbesitzwerte für sich beanspruchen können, doch wirklich anzufangen wusste die Mannschaft von Meistertrainer Abdullah Avci damit nichts. Stattdessen hätte Kopenhagen um ein Haar bereits ein 2:0 mit in die Kabine genommen, doch Haraldsson war in Minute 31 schlichtweg einen Schritt zu spät.

Ömür köpft drüber - Bakasetas im Glück

Die Hinspiele der CL-Play-offs

Erst der zweite Gegentreffer nach der Pause weckte Trabzonspor auf. Das Team von der Schwarzmeerküste wurde deutlich zielstrebiger und hätte beinahe den Anschluss hergestellt, doch der nur 1,68 Meter kleine Ömür setzte seinen Kopfball aus bester Position knapp über die Latte (52.). 

Weil im letzten Drittel zu häufig zündende Ideen fehlten, probierte es Bakasetas nach 79 Minuten aus der Distanz - und wurde dafür belohnt. Verteidiger Khocholava fälschte unglücklich mit dem Knie ab, sodass Kopenhagens Keeper Ryan chancenlos blieb. Doch die Hausherren verteidigen leidenschaftlich und brachten den Vorsprung keineswegs unverdient ins Ziel.

Tore und Karten

1:0 Claesson (9')

2:0 Lerager (48')

FC Kopenhagen
Kopenhagen

Ryan - Diks , Vavro , Khocholava, Kristiansen - Zeca, Haraldsson , Lerager , Falk , Claesson - Pep Biel

Trabzonspor
Trabzon

Cakir - Stryger Larsen, Denswil , Vitor Hugo, Elmali - Siopis , Kouassi , Ömür , Bakasetas , Trezeguet - Cornelius

Schiedsrichter-Team

Michael Oliver England

Spielinfo
Stadion Parken
Zuschauer 27.520

Um den Einzug in die Gruppenphase perfekt machen zu können, brauchen die Dänen wohl eine ähnliche couragierte Leistung am nächsten Mittwoch (21 Uhr, LIVE! bei kicker), wenn das Rückspiel in der Türkei ansteht. Dazwischen wartet auf das in der Liga strauchelnde Kopenhagen das Auswärtsspiel bei Lyngby BK am Freitag, das noch verlustpunktfreie und gegentorlose Trabzonspor ist tags darauf in Antalya zu Gast.

msc

Werner, Götze, Boateng: Nationalspieler, die in die Bundesliga zurückkehrten