Transfermeldung

18.04. - 22:52
kein Status

Kolumbien trennt sich von Nationaltrainer Rueda

Reinaldo Rueda

Nach der verpassten Qualifikation für die WM 2022 gibt es in Kolumbien Konsequenzen: Wie der Verband am Montag mitteilte, trennt man sich von Nationaltrainer Reinaldo Rueda getrennt. Dies gab die FCF am Montag bekannt. Ein Nachfolger des 65-Jährigen steht noch nicht fest. Rueda hatte die "Cafeteros" im Januar 2021 nach einem kapitalen Fehlstart in der Südamerika-Qualifikation vom Portugiesen Carlos Queiroz übernommen, konnte es dann aber auch nicht mehr verhindern, dass sein Heimatland erstmals seit 2010 eine WM-Endrunde verpasst.